Kultur/Wissen

11.09.2014

Grinsend durch die vernetzte Gegenwart

Bis die ganze Welt ein einziger Computer ist: Zwei junge US-Erzähler knöpfen sich in ihren neuen Büchern unseren digitalen Alltag vor. Einmal kommt Literatur heraus, einmal nur leere Befindlichkeit.

11.09.2014

Kriegstreiber hüben wie drüben

In der Bevölkerung der Ukraine haben sich in den letzten Wochen die Stimmen gemehrt, die ein Ende des Kriegs fordern. Der jetzt ausgehandelte Waffenstillstand ist jedoch von verschiedener Seite bedroht.

11.09.2014

Der sadistische Despot und seine langen Kerls

Nach dem Grosserfolg mit «Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse» überrascht der Zürcher Thomas Meyer mit seinem Zweitling «Rechnung über meine Dukaten» – in altem Preussen-Teutsch.

28.08.2014

Nostalgie ist nicht zu ertragen, Militanz muss sein

Genug von Befindlichkeit und Selbstauflösung: Drei deutsche Bands brechen mit dem distanzierten Gestus der Hamburger Schule. Trümmer, Die Nerven und Chuckamuck sind wütend, kaputt und politisch.

28.08.2014

Diese glühende Beschreibung der Sehnsucht

Bloss weg aus Deutschland! In der Vorgeschichte zu seinem grossen «Heimat»-Zyklus zeigt Filmemacher Edgar Reitz, wie auf dem Boden der Armut der Traum von einer «neuen Welt» wächst.

21.08.2014

Die Bügel des Skilifts sind verheizt

In fünfzig Jahren werden alle Gletscher der bolivianischen Anden verschwunden sein – den Millionenstädten La Paz und El Alto droht dadurch das Trinkwasser auszugehen.

21.08.2014

«Guck mal, der aus dem neuen Bushido-Video»

Marcus Staiger hat mit seinem berüchtigten Berliner Musiklabel Stars wie Kool Savas und Sido gefördert und sich dem Vorwurf ausgesetzt, Rap in Deutschland sexistischer und homophober gemacht zu haben. Er selbst betont den Unterschied zwischen Provokation und Geisteshaltung. Heute setzt er sich für Lesben in Gaza ein.

21.08.2014

Silberne Löffel? Eins an die Löffel!

Die Arbeiterklasse hat in der britischen Popmusik schon lange nichts mehr zu melden: Heute geben reiche Kinder aus Privatschulen den Ton an. Und für die Prolls gibts Castingshows.

14.08.2014

«Wahnsinn. Ich bin im Himmel»

Eine spekulative Parabel über einen neuen Totalitarismus, gespiesen aus dem Markt der Daten: Dave Eggers’ Roman zeigt, an welcher Zukunft Google und Konsorten heute schon arbeiten.

14.08.2014

«Die Seele landet im Giftschrank»

Gefährlichkeitsprognosen, Verwahrung, Enthumanisierung: Ein Gespräch mit dem Zürcher Autor und Psychiater Mario Gmür über restaurative Tendenzen in Psychiatrie und Gesellschaft.

14.08.2014

Die Schöne ist das Biest

Scarlett Johansson spielt in «Under the Skin», dem neuen Film von Jonathan Glazer, einen Köder in Menschengestalt. Ein Film wie ein Fabelwesen, rätselhaft und überwältigend.

07.08.2014

Mädchenspiele oder die dunkle Seite der Perle

Seit dem Goldenen Leoparden für «Das Fräulein» (2006) ist es still geworden um Andrea Staka. Mit ihrem zweiten Spielfilm meldet sich die 40-jährige Zürcherin jetzt im Wettbewerb von Locarno zurück.

07.08.2014

Heil ist in diesem Arrangement vor allem die Umgebung

Gibt es einen Kulturkampf im vermeintlichen Heile-Welt-Freilichtmuseum? Die Chefin aus der Stadt musste gehen, und ein Folkloremusiker wurde zum passenden Antihelden. Ein Augenschein zeigt aber andere Konfliktlinien.

07.08.2014

«Du musst jetzt aber Filme schauen gehen»

Agnès Varda war die einzige Frau neben den Regisseuren der Nouvelle Vague. Aber dazugehören wollte sie nie zu dieser von ihr als Machoverein empfundenen Gruppe. Als Schlüsselfigur des Weltkinos wird sie nun mit dem Ehrenleoparden ausgezeichnet.