Kultur/Wissen

19.03.2015

Haben Sie heute schon kuratiert?

In einer immer unübersichtlicheren Welt avanciert der Kurator zur Retterfigur, die Ordnung stiftet. Aber wenn alles schon Kuratieren ist, was hat das Wort überhaupt noch zu bedeuten?

12.03.2015

Wer bremst, will doch nur die Zeit anhalten

Vorwärts in die Vergangenheit: Die US-Schriftstellerin Rachel Kushner hat einen furiosen Roman gegen den Trend zur Entschleunigung geschrieben.

12.03.2015

Die unseligen Jahre der Züchtigung

In der Kommune der verworfenen Kinder: «Chrieg» von Simon Jaquemet ist der stärkste Schweizer Erstling seit Ursula Meiers «Home» vor sieben Jahren.

05.03.2015

Wann ist ein Krieg vorbei?

Krieg ohne Krieg: Das zeigt der Fotograf Meinrad Schade. Sein brillanter Fotoessay ist zu sehen im Fotomuseum Winterthur und im gleichnamigen Bildband.

05.03.2015

Sehnsucht nach der verlorenen Heimat

In seinem neuen Dokumentarfilm verflicht Samir die Lebensläufe seiner Verwandten zu einem Bild der irakischen Gesellschaft früher und heute.

05.03.2015

Schwanger, wenn es fürs Geschäft passt

«Mein Bauch gehört mir» – wer das heute als Frau behauptet, blendet aus, wie sehr sich die Verhältnisse mit den Möglichkeiten der Reproduktionsmedizin kompliziert haben. Dem weiblichen Ei droht eine Vergesellschaftung.

26.02.2015

«Lebewesen sind nun mal keine Maschinen»

Gentechnik wird der Komplexität der Lebewesen nicht gerecht: ein Gespräch mit der Agrarökologin Angelika Hilbeck über reduktionistische Forscherträume, Wissenschaft als Kirche und ihre Kritik am Gentechmoratorium.

19.02.2015

«Ich fühle mich vom Ministerrat verschaukelt»

Der grüne EU-Abgeordnete Jan Philipp Albrecht hat eine weitgehende Datenschutzreform durch das EU-Parlament gebracht – gegen den Willen der Internetkonzerne. Doch nun stockt die Gesetzgebung, und es sind nicht Google, Facebook und Co., die bremsen.

12.02.2015

Vom roten Terror zur weissen Wellnessfolter

Deutschland, kein Sommermärchen: An den Filmfestspielen in Berlin vertieft sich ein junger Franzose in den deutschen Terrorismus, und Andreas Dresen fühlt der Wendejugend den Puls.

12.02.2015

Die «dazwischen» Stehende

In Romanen, später auch in preisgekrönten Dokumentarfilmen fing die algerische Autorin Assia Djebar die Lebenswirklichkeit der Frauen auf dem Land ein. Nun ist sie 78-jährig gestorben.

12.02.2015

Die roten Banner und die Trikolore

Nach den Attentaten von Paris ist in Frankreich der «republikanische Pakt» beschworen worden. Doch dieser sei nur ein Feigenblatt für den räuberischen Kapitalismus, meint der Philosoph Alain Badiou und fordert dagegen die wirkliche Form der Humanität: den wahren Kommunismus.

05.02.2015

Der «Krieg» und die Republik

Wo sind die französischen Intellektuellen in Zeiten der Krise? Nun, sie lassen von sich hören. Das öffentliche Engagement scheint nicht überholt.

05.02.2015

Im Hotel mit dem digitalen Samurai

Zusammen mit Glenn Greenwald war die Filmemacherin Laura Poitras die erste Vertraute des Whistleblowers Edward Snowden. Ihr Dokumentarfilm «Citizenfour» ist die Chronik einer historischen Zusammenkunft.