Kultur/Wissen

Moderne Stämme

Diesen und viele weitere Texte finden Sie vorläufig nur in der gedruckten Ausgabe.

22.09.2016

Das rettende Holzfloss

Wie misst man Erfolg? Wie Scheitern? «Ich fands toll», sagte Christian Jankowski, Künstlerkurator der soeben in Zürich zu Ende gegangenen Kunstbiennale Manifesta, im «Tages-Anzeiger».

22.09.2016

Die Parole ist die Botschaft

Street Art trifft typografische Moderne: Mit seinen politischen Plakaten will der Zürcher Grafiker Jonas Voegeli den öffentlichen Raum zurückerobern. Er setzt auf radikale Kontraste im Abstimmungskampf.

22.09.2016

In tiefster Verachtung und höchster Verehrung

Um den Schweizer Musikpreis tobt eine heftige Diskussion. Noch nie war es so einfach, sich auf die richtige Seite zu schlagen. Leider gilt das für alle Beteiligten.

15.09.2016

Im Echoraum der Geschichte

Ein kurzer Film über das Töten: Jacob Berger hat Jacques Chessex’ Roman über den Judenmord von Payerne verfilmt. Aus der drastischen Suada wird dabei eine kluge Reflexion über Schuld und Verdrängung.

15.09.2016

Das koloniale Erbe abschütteln

Wer in Afrika eine akademische Ausbildung verfolgt oder gar eine wissenschaftliche Karriere ansteuert, muss zahlreiche Hürden überwinden. Trotzdem bleiben viele AkademikerInnen bewusst auf dem Kontinent.

08.09.2016

Wenn Frau Weber furchtbar leidet

So ein Sommer ist ja etwas Furchtbares. Nicht genug, dass man eine unsägliche Hitze über sich ergehen lassen muss, nein, viel schlimmer noch: Man muss die entblössten Körper anderer Frauen ertragen. Und erst noch Körper, die nicht annähernd so knackig sind wie jener von Heidi Klum.

08.09.2016

«Unser Überlebenspaket für die nächsten Jahre ist die Ironie»

Der italienische Philosoph Franco «Bifo» Berardi analysiert in seinem Buch «Helden. Über Massenmord und Suizid» die Beweggründe von Tätern wie Anders Breivik und anderen Amokläufern. Ein Gespräch über den Selbstmord des globalen Finanzkapitalismus, den Niedergang des weissen Mannes und Strategieseminare bei italienischen HausbesetzerInnen.

01.09.2016

Wie wollen Sie aus Leere ein Museum bauen?

Seit fünf Jahren beschäftigt sich Gilgi Guggenheim mit der Darstellung von Leere und will aus dieser eigentlichen Unmöglichkeit ein Museum der Leere entstehen lassen. Nun ist die Künstlerin mitten in der Realisierung.

01.09.2016

Googles Willkür

Google hat einen beliebten Blog zum Verschwinden gebracht. Nun hat der betroffene Künstler sein Material wieder, muss es aber neu aufbereiten.

01.09.2016

«Allein in Bern leben 10 000 People of Color!»

In Bern verhandelte ein Scheintribunal den Fall eines rassistischen städtischen Zunftwappens. Ziel war nicht ein Schuldspruch, sondern eine Annäherung an die Frage: Wer darf sich gestört fühlen?

25.08.2016

In Chiasso ist Schluss mit dem Spass

Ein Film spielt gestern, an der Schweizer Grenze. Der andere heute, auf Lampedusa. Der Vergleich von «Reise der Hoffnung» und «Fuocoammare» zeigt, dass sich in der Flüchtlingspolitik der letzten 25 Jahre nur etwas verändert hat.

25.08.2016

Neues von der Mülldeponie

Dieser Tage kommen wir uns wieder vor wie Gabriel Vetter in «Güsel», einfach ohne Schnauz und mit südländischerem Dialekt. Permanent sind wir damit beschäftigt, den unsachgemäss entsorgten Kehricht zu sichten, den andere anderswo absondern, auch bei sogenannten Qualitätszeitungen.

18.08.2016

Bewerbung beim obersten Schriftleiter

Letzten Sonntag im «SonntagsBlick» zum Beispiel. Da liess uns René Lüchinger (57), bis Februar Chefredaktor des «Blicks» und seither Chefpublizist der «Blick»-Gruppe bei Ringier, in das Büro von Eric Gujer (54), dem «obersten Schriftleiter» der NZZ, eintreten.

18.08.2016

Das Leiden unter dem Glückszwang

Der Druck zur ständigen Selbstverbesserung, rigorose Trauerbehandlungen mit Pillen, Konzerne, die einen «Glückschef» beschäftigen: Die herrschende Glücksideologie zementiert trübselige Verhältnisse, statt sie zum Besseren zu verändern.