Kultur/Wissen

05.05.2016

Der Plot des bisherigen 21. Jahrhunderts

Warum soll man sich das antun? Die phänomenal erfolgreiche Fantasy-Serie «Game of Thrones» reizt mit blutigen Gewaltorgien, viel nackter Haut, himmelschreienden Ungerechtigkeiten und politischen Willkürregimes. Deshalb ist sie ein realistisches Abbild unserer Zeit – und eine dystopische Schocktherapie.

28.04.2016

Medienopferhilfe

Gegen mediale Hetzjagden und für mehr Fairness in der Berichterstattung: In Basel wird eine Anlaufstelle für Medienopfer gegründet.

28.04.2016

Tierische Liebe

Mit vollem Körpereinsatz: Im neuen Film von Nicolette Krebitz holt sich die Heldin einen gefährlichen Liebhaber ins Haus. Atemberaubend.

28.04.2016

Schwarz und weiss, Soul und Rock, Mädchen und Junge

Prince pulverisierte die Grenzen: Musikalische Grenzen, sexuelle Grenzen, Hautfarben lösten sich umgehend auf, wenn der Popstar sang. Sang er nicht, schien es, als sei er nicht ganz von dieser Welt.

21.04.2016

«Männer, gebt endlich die Bühne frei!»

Früher provozierte Viv Albertine das Establishment als Gitarristin der legendären Frauenpunkband The Slits. Heute feiert die 61-Jährige in ihrer Autobiografie ein Leben jenseits von Anpassung und Altersmilde.

21.04.2016

2035 – das Jahr, in dem die Schweiz zum Bioland wird

Mit einer hoch technologisierten und forschungsgetriebenen Landwirtschaft soll der Biolandbau weltweit zum Modell werden. Auch in der Schweiz ist die Diskussion lanciert. Welche Chancen hat die Idee hierzulande?

14.04.2016

Bloss nicht so werden wie die Eltern!

Rückzug ins Private? Vater und Mutter sind das neue Lieblingsthema im Schweizer Dokumentarfilm. Neue Exemplare gibts jetzt an den Visions du Réel in Nyon und demnächst im Kino.

07.04.2016

Gelandet in der harten Realität Europas

Abbas Khiders «Ohrfeige» betrachtet die europäische Migrationspolitik mit den Augen eines Flüchtlings, Michael Köhlmeier erzählt sein «Das Mädchen mit dem Fingerhut» aus der Perspektive eines Mädchens auf der Flucht.

07.04.2016

«Hausarbeit ist notwendige Arbeit, Punkt, Amen»

Sie hat in Moçambique gelehrt und die Antiapartheidbewegung mitgeprägt, den Bankensektor durchleuchtet und das Thema Care-Ökonomie in die Schweiz gebracht. Ein Gespräch mit Mascha Madörin zum 70. Geburtstag.

31.03.2016

Die grosse Bühne und das Kleingedruckte

Zum ersten Mal steigen zwei MusikerInnen freiwillig aus der Fernsehsendung «Die grössten Schweizer Talente» aus. Und berichten über die zweifelhaften Geschäftsprinzipien der gleissenden Castingshows.

24.03.2016

So dringlich, dass es knallt

Er ist die Wiedergeburt von Allen Ginsberg mit der Wucht von 2Pac: der New Yorker Dichter Saul Williams. Wer ihn im Zürcher Moods verpasst hat, muss sich halt sein neues Album besorgen.

24.03.2016

Der Zuchtmeister hat den Rückwärtsgang eingelegt

Zielstrebig treibt der türkische Präsident die kulturelle Gegenrevolution in seinem Land voran. Im System Erdogan manifestiert sich die Rache der Geschichte für die autoritäre Modernisierung unter Kemal Atatürk.

17.03.2016

Im Angesicht des sicheren Todes

Der preisgekrönte Auschwitz-Film «Son of Saul» erhält von Befürwortern und Gegnern eines Bilderverbots viel Lob – zu Recht. Aber zeugt die Begeisterung auch von einer Sehnsucht nach einem abschliessenden, historisch korrekten Spielfilm zum Holocaust?

17.03.2016

«Absolut meine eigene Conception»

Neue Recherchen zeigen: Der Waffenproduzent und Kunstsammler Emil G. Bührle profitierte im Zweiten Weltkrieg finanziell von Zwangsarbeiterinnen.