Kultur/Wissen

17.08.2017

Dem Chaos den klärenden Spiegel vorhalten

Kaum jemand beschreibt die Fallen von Identitätssuche und Herkunft derart virtuos und frisch wie die britische Autorin Zadie Smith: in ihrem neuen Roman «Swing Time» und in einem aktuellen Essay.

Prozess statt Pranger

Dieser Text ist vorläufig nur für unsere zahlende Kundschaft zugänglich.

17.08.2017

«Das Erfolgsrezept der Kleinen Eiszeit ist zur Falle geworden»

Der Historiker Philipp Blom erklärt, wie im 16. und 17. Jahrhundert die Kältewellen zu einem neuen Zugang zur Welt führten. In seinem neuen Buch «Was auf dem Spiel steht» warnt er eindringlich davor, die Folgen des Klimawandels zu unterschätzen.

17.08.2017

1: 0 für «Breitbart»

Ein Vertreter des rechten US-Newsportals «Breitbart» darf am Swiss Media Forum auftreten. Die VeranstalterInnen sehen darin kein Problem.

10.08.2017

Mann, was tust du dir bloss an!

Sie weinen, wenn sie essen müssen, und wissen nicht, wohin mit ihren durchtrainierten Körpern: In Locarno arbeitet sich das Kino gleich reihenweise an verunsicherten Männerfiguren ab.

10.08.2017

Der Bund fördert Glas und Stein

Der Bund sorgt mit einer neuen Förderpolitik für Verärgerung bei den Museen: Sie meide die inhaltliche Auseinandersetzung, folge einem traditionalistischen Museumsverständnis und bevorzuge Sammlungen in der Romandie.

03.08.2017

Mein Leben als Filmstar

Weltpremiere in Locarno! Das klingt mondän, aber bei manchen Filmen am Festival ist es ganz gut, dass sie gleich wieder vergessen werden. Unser Filmkritiker packt aus.

03.08.2017

Einer steigt aus, der andere steigt ein

Urban Gwerder und Polo Hofer standen 1968 im gleichen Jetstream der Zeichen und Töne und schlugen ganz verschiedene Karrieren ein. Rückblick auf eine intensive Phase der Gegenkultur in der Schweiz.

13.07.2017

Horror im Heidiland

Heidi als Outlaw gegen die Blocher-Schweiz: Ein junger Berner wirbt im Netz für sein Filmprojekt «Heidiland». Mit an Bord ist der finnische Produzent, der in «Iron Sky» schon Hitler auf den Mond geschossen hat.

06.07.2017

Eine Revolution mit Bequemen?

Das Unsichtbare Komitee ist zurück mit einem neuen Manifest. Doch die flotte revolutionäre Rhetorik gerät wie schon beim «kommenden Aufstand» in dubioses rechtes Fahrwasser.

29.06.2017

Wer hat die AfD erfunden?

Bei der Lektüre von Charlotte Theiles Buch über den Rechtspopulismus in der Schweiz und in Deutschland kommt einem unweigerlich die Frage aus der Ricola-Werbung in den Sinn: Wer hats erfunden, die SVP oder die AfD?

29.06.2017

Eine Frage des offenen Blicks

Die politische Kunst prägt die Documenta und überhaupt das Superkunstjahr 2017, aber sie bleibt dabei so offensichtlich wie erfolglos. Zeit also, die Formfrage in der Kunst neu zu stellen.

22.06.2017

Im Hamsterrad der Stereotype

Die Swisscom und das Newsportal «Watson» reproduzieren mit einer Satire über einen schwarzen Bundesrat zuhauf rassistische Bilder.

22.06.2017

Mit dem Fidget Spinner die Welt erklären

Ist es ein Spielzeug? Eine Alltagsplage? Ein therapeutisches Gadget? Es ist der Fidget Spinner! Der neuste kulturelle Trend ist ein perfektes Fossil unserer Gegenwart.

15.06.2017

Und die Arche ist gebaut aus Restmüll

Von einem, der auszog, unsichtbar zu werden: Das Bildrausch-Filmfest in Basel zeigt «Untitled», das filmische Vermächtnis des österreichischen Kosmopoliten Michael Glawogger (1959–2014).

15.06.2017

Dirty Diana

Der Hype ist gewaltig, aber wer von der «Wonder Woman»-Verfilmung die feministische Revolution in Hollywood erwartet, wird enttäuscht. Von den fesselnden Ideen der Comics bleibt im Film wenig übrig.