Kultur/Wissen

01.12.2016

Das Schweinchen, das alles macht

Das Boulevardblatt als Königsmacherin und Scharfrichterin. Die österreichische «Kronen Zeitung» verhindert Atomkraftwerke, hetzt gegen Kunstschaffende und beförderte den Aufstieg von Jörg Haider.

01.12.2016

Im Sadomasokeller des ultranahen Ostens

So nah und doch so weit: Wie ich schon in jungen Jahren mit österreichischer Kultur traktiert wurde – und dank solcher Früherziehung lernte, dass man mit Sarkasmus jeden reaktionären Frohsinn vergiften kann.

24.11.2016

«So beginnt die Konstruktion menschlicher Bomben»

Der marokkanische Autor Mahi Binebine kämpft unermüdlich gegen die Armut seines Landes. Einen Teil seiner Einkünfte als bildender Künstler und als Romanschriftsteller setzt er für soziale Veränderungen ein.

24.11.2016

Trumps Trompete

Wie das obskure Onlineportal «Breitbart News» vom äussersten rechten Rand zu einem wichtigen Sprachrohr für Donald Trump geworden ist.

17.11.2016

Das Grauen gesehen und gelacht

Ein dunkles Lächeln statt überspannter Rockstarmännlichkeit. Leonard Cohen verführte mit Humor und verabschiedet sich auf seinem letzten Album mit dem Chor der Synagoge von Montreal.

10.11.2016

Träf und klar mit exaktem Strich

Mit einer Trillion Blaustiften und frei von linken Dogmen: Der Zeichner Christophe Badoux erneuerte das Comicschaffen in der Schweiz – nicht nur, aber auch mit seiner FCZ-Kultfigur «Stan the Hooligan».

10.11.2016

Der Exorzist in eigener Sache

Der Weltgeist im betreuten Wohnen: Der deutsche Schriftsteller Thomas Melle erzählt von seiner manisch-depressiven Erkrankung. Ein Wahnsinnsbuch, das Gedanken zündet wie leuchtende Petarden.

10.11.2016

Die verkaufte Wahrheit

Steile Karriere eines problematischen Begriffs: Warum die Rede vom postfaktischen Zeitalter die wahre Dimension der Entwicklungen verschleiert.

03.11.2016

Das Paradies in der Todeszone

Was können Computersimulationen über die Zumutungen der wirklichen Welt erzählen? Sehr viel, wie die Kurzfilmtage in Winterthur zeigen.

03.11.2016

Fünf Blumen und viel Respekt

Er war der Antikulturmanager, ein herzensgutes Schlachtross und ein aufbrausender Paradiesvogel: Bädu Anliker, der in seinem Café Mokka in Thun die Welt ins Kaff holte. Abschied von einem grossen Mann.

27.10.2016

Jenseits der zwei Geschlechter

Wie man feministische Theorie popularisiert, ohne in die Moral- oder Identitätsfalle zu tappen: «Spiegel»-Kolumnistin Margarete Stokowski zeigts mit ihrem Buch «Untenrum frei».

20.10.2016

Zurück zu den entscheidenden Kämpfen

Ein bekannter französischer Soziologe schreibt über seine sexuelle und soziale Scham als Schwuler und Arbeiterkind. «Rückkehr nach Reims» ist das Buch der Stunde, obwohl es bereits sieben Jahre alt ist.

20.10.2016

Wenn die Masse irrt

Menschen opfern, um mehr Menschen zu retten: Die Produktion «Terror – Ihr Urteil» hat diese Debatte nun auch im TV öffentlich inszeniert.

20.10.2016

Jeder ihren Dylan!

Bob Dylan erhält mit dem Literaturnobelpreis die Weihen der Hochkultur. Kann man ihn noch für sich entdecken, wenn man unter fünfzig ist? Das Wort hat unser jüngster Popkritiker.