International

17.07.2014

«Werden Sie sich nun zur Ruhe setzen?»

Ruth Weiss gehört zu jenen tausend Frauen, die 2005 kollektiv für den Friedensnobelpreis nominiert wurden. Wegen ihrer kritischen Haltung lebte die Journalistin und Schriftstellerin jahrzehntelang im Exil.

17.07.2014

Das Finanzsystem von Boko Haram

Die Hintergründe der Entführung von über 240 Mädchen im Norden Nigerias kommen allmählich ans Licht: Die Terrorgruppe Boko Haram wollte ein Exempel statuieren, um ChristInnen zum Zahlen von Steuern zu zwingen.

17.07.2014

Da brechen die Dämme

Dirk Jora, Sänger der Punkband Slime, über linken Nationalstolz, «kranke Arschgeigen» in den Fussballverbänden und die Freude an Costa Rica.

10.07.2014

Die ewig linke Frage: Partei oder Bewegung?

Die spanische Gruppierung Podemos kam bei der EU-Wahl auf Anhieb zu einem beachtlichen Ergebnis. Doch jetzt folgen die Mühen des Alltags. Denn was ist das nun genau, was da entstand?

10.07.2014

Beginnt nun die Dritte Intifada?

Hinter der Entführung und Ermordung dreier Siedlerjungen steht möglicherweise eine der neuen dschihadistischen Zellen. Die drastische israelische Reaktion könnte einen neuen palästinensischen Massenaufstand gegen die Besatzung auslösen.

03.07.2014

Selbstbewusster Meister der Selbstdarstellung

Matteo Renzi inszeniert sich als dynamischer Macher, der nicht nur Italien, sondern auch die EU auf neuen Kurs bringt. Doch wirtschaftspolitisch lässt sich vorerst nur ein anderer Ton ausmachen.

03.07.2014

Rache, Gegenrache, Gegengegenrache

Der Mord an drei israelischen Siedlerjungen wirft den Friedensprozess noch weiter zurück. Zur Freude der rechtsnationalen Kräfte in Israel.

03.07.2014

Pfeift denn da niemand ab?

Es war ein mehr oder weniger faires Spiel gegen die Schweiz, und kurz vor Schluss, am Ende der Verlängerung, gewann Argentinien durch einen schönen Schuss von Ángel Di MarÍa nicht unverdient. So ist Fussball. Doch im politischen Leben gelten andere Regeln.

26.06.2014

Vor einem lebhaften Sommer der Unzufriedenheit

In Britannien nimmt der Widerstand gegen die Sparpolitik zu. Angestellte aus verschiedenen Branchen solidarisieren sich und kämpfen für bessere Arbeitsbedingungen und existenzsichernde Löhne. Am 10. Juli soll der grösste Streik seit Jahren stattfinden.

26.06.2014

«Ihre Erfolge haben die internationalen Frauenbewegungen entradikalisiert»

Nur weil internationale Institutionen wie Weltbank und EU das «weibliche Humankapital» verstärkt nutzen wollen, sei die Gleichstellung der Geschlechter näher gerückt, sagt die Feministin Christa Wichterich. Mehr Handlungsmacht hätten die Frauen aber deswegen nicht. Noch nicht.

26.06.2014

In den Fängen von Monsanto

Hartnäckigkeit ist für ForscherInnen eine Tugend. Ein besonders hartnäckiger Wissenschaftler ist der Biologe Gilles-Éric Séralini, der sich um die Sicherheit gentechnisch veränderter Nahrungsmittel sorgt. Immer wieder legt er sich deshalb mit dem Agrokonzern Monsanto an.

19.06.2014

Unfairer Handel?

Eine neue Studie kommt zum Schluss, dass Fairtrade nicht als Strategie zur Armutsbekämpfung taugt. Erwartungsgemäss widerspricht Max Havelaar vehement – und mit Zahlen einer anderen Studie.

19.06.2014

Krieg der Stellvertreter wird heisser

Im Osten des Lands versuchen immer mehr Menschen, vor den Kämpfen zwischen den Regierungstruppen und den SeparatistInnen zu fliehen. Doch es fehlt ein humanitärer Korridor.

19.06.2014

«Kirkuk wird kurdisch bleiben»

Der Vormarsch der islamistischen Isis-Kämpfer hat es der kurdischen Autonomieregierung ermöglicht, neue Gebiete unter ihre Kontrolle zu bringen. Diese wird sie kaum mehr hergeben.

12.06.2014

Aufstand der Walmart-Mütter

Die US-Grossstadt Seattle hat beschlossen, den Mindestlohn innerhalb der Stadtgrenze schrittweise auf fünfzehn Dollar anzuheben. Das ist ein erster grosser Erfolg einer Bewegung, die in den USA an Stärke gewinnt. Andere Grossstädte wollen nachziehen.

12.06.2014

Alle wollen den Frieden und provozieren den Krieg

China ist daran, die Hegemonie über die dynamischste Wirtschaftsregion der Welt zu gewinnen. Die USA haben dies ermöglicht – und wollen es nun wieder verhindern. Eine explosive Situation.

12.06.2014

Wer darf Europa kommandieren?

Das Gerangel um die Besetzung des Führungspostens in der EU-Kommission ist auch ein Machtkampf zwischen Parlament und Europäischem Rat. Vor allem aber geht es um die Zukunft der EU.