International

06.11.2014

Die Wunsch-WOZ

Was wollten Sie schon immer in der WOZ lesen? Für die letzte Ausgabe des Jahrs verwandelt sich die Redaktion in einen Hort von Feen, die LeserInnenwünsche erfüllen. Also her mit den wilden Ideen – auf dass Ihre publizistischen Träume wahr werden!

20.11.2014

Europa, made in Duisburg

In der Hoffnung auf eine bessere Zukunft kamen in den letzten Jahren Tausende Roma nach Duisburg. Dort trafen sie auf Menschen, die den sozialen Abstieg fürchten. Die Stadt ist überfordert.

20.11.2014

Putin sitzt nicht allein am Tisch

Russland ist im Ukrainekonflikt international nicht so stark isoliert, wie es westliche Medien darstellen. Doch auch von China und anderen Schwellenländern darf Putin nicht zu viel erwarten.

13.11.2014

Wie «Gucci-Grace» das Mugabe-Imperium retten will

Robert Mugabes Ehefrau will in die Politik einsteigen, um nach der Amtszeit ihres Mannes das Familienimperium zu schützen. Im Hintergrund ziehen das Militär und der Geheimdienst die Fäden.

13.11.2014

Europas falsche Menschenfreunde

In Europa grassiert der Nationalismus. Ist die Personenfreizügigkeit noch zu retten? Die WOZ hat im EU-Parlament in Strassburg mit einflussreichen Abgeordneten von rechts bis links gesprochen.

06.11.2014

Schlauchboot statt Tabellen

Der gestandene russische Greenpeace-Aktivist Dima Litwinow hat als Sohn einer Dissidentenfamilie Erfahrung mit der russischen Justiz. Doch was ihm vor einem Jahr als Teil der Arctic 30 widerfuhr, hat auch ihn erschüttert.

06.11.2014

Unabhängigkeit für eine sozialere Politik

Rund die Hälfte der KatalanInnen ist inzwischen für eine Abspaltung ihrer Region von Spanien. Vor allem die Politik der konservativen spanischen Regierung und die Wirtschaftskrise haben den Stimmungswandel befördert.

06.11.2014

Die grosse Unzufriedenheit

Viele US-BürgerInnen haben von beiden grossen Parteien des Landes eine schlechte Meinung. Doch bei den Kongresswahlen ist das nicht zum Ausdruck gekommen.

30.10.2014

«Der Erfolg hat uns überrollt»

Wie löst man am besten eine breite Bewegung aus? Mit Geheimnistuerei und Beschwichtigungen zum TTIP-Abkommen zeigen das derzeit die Regierungen der EU-Staaten und die EU-Kommission auf geradezu vorbildliche Weise.

30.10.2014

Kartoffelsuppe von der Fehlbesetzung

In Deutschland wächst die Wirtschaft nicht wie prognostiziert. Viele Staaten der Eurozone können sich deutsche Erzeugnisse nicht mehr leisten. Zu Hause verlottert die öffentliche Infrastruktur. Wieso lieben die meisten Deutschen die Frau, die dafür verantwortlich ist?

16.10.2014

Eine Stadt als Faustpfand

Rettung in letzter Minute? Kurz vor Ablauf eines Ultimatums hat die türkische Regierung der Kurdischen Arbeiterpartei (PKK) einen Friedensplan vorgelegt. Geht deren Führer Abdullah Öcalan darauf ein? Davon hängt auch die Zukunft der Stadt Kobane im Norden Syriens ab.