International

14.07.2016

«Aber mich haben sie nicht gebrochen»

Das Armenviertel Vila Autódromo steht der Spekulation rund um den Olympiapark in Rio de Janeiro im Weg. Viele BewohnerInnen gaben dem Druck nach und wurden umgesiedelt. Eine kleine Gruppe harrt bis heute aus.

14.07.2016

Wie Putin Russland zur gigantischen Harddisc macht

In Russland werden alle Telekomunternehmen verpflichtet, die Kommunikation der 143 Millionen BürgerInnen sechs Monate lang zu speichern. Wohlgemerkt: die Kommunikationsinhalte, nicht nur die Randdaten (die müssen sogar drei Jahre aufbewahrt werden).

14.07.2016

Das Ende der Farbenblindheit

Immer wieder werden in den USA unbewaffnete Schwarze von der Polizei erschossen, die Mörder gehen fast immer straffrei aus. Jetzt hat ein Schwarzer fünf weisse Polizisten getötet – und die Nation ist in Aufruhr. Das ist nicht nur heuchlerisch, sondern das hat mit Rassismus zu tun.

07.07.2016

Ein Mäzen von Putins Gnaden

Für Gott, den Zaren – und den Zerfall der Europäischen Union: Eine Begegnung mit dem russischen Oligarchen Konstantin Malofejew.

30.06.2016

Mit dem Frieden beginnt in Kolumbien die gefährliche Zeit

Nach vier Jahren des Verhandelns haben der linke Guerillakommandant Rodrigo Londoño alias «Timoschenko» für die Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens (Farc) und der rechte Präsident Juan Manuel Santos für Regierung und Armee in Havanna ein entsprechendes Abkommen unterzeichnet.

30.06.2016

Fluchtbewegungen

Für die Randregionen des Unvereinigten Königreichs bietet das Verlassen der EU neue Perspektiven. Nicht sofort, aber in absehbarer Zukunft.

30.06.2016

Bequeme Sozialdemokratie

Statt gegen die unsoziale Politik der EU lautstark Opposition zu betreiben, haben es sich die SozialdemokratInnen in Brüssel gemütlich gemacht – mit verheerenden Folgen.

30.06.2016

So schaffen wir ein progressives Europa

«Im und gegen den Staat» lautete einst ein linkes Motto. Dieses Prinzip sollten wir wiederbeleben, schreibt der ehemalige griechische Finanzminister.

30.06.2016

Für Vereinigte Staaten von Europa

Man kann Weltoffenheit nicht in die Menschen reinprügeln. Man kann niemanden zwingen, die EU zu lieben. Man muss aber fragen, warum das Gebilde so verhasst ist. Denn nicht der Brexit ist bedrohlich, sondern die Dynamik, die er auslöst. Die NeonationalistInnen Europas triumphieren.

23.06.2016

Die tödliche Bildungsreform

Der lange Streit um eine Bildungsreform der Regierung mündet im Bundesstaat Oaxaca in Schiessereien mit mindestens acht Toten. Das Blutbad erinnert an die Unruhen vor zehn Jahren.

23.06.2016

Wenn Ungehorsam Identität stiftet

Die aktuellen Proteste gegen die Arbeitsmarktreform leisten etwas enorm Wichtiges: Sie geben endlich eine linke Antwort auf die soziale Misere im Land. Eine kleine Geschichte des Widerstands.

16.06.2016

Alles äthiopische «Contras»-Propaganda?

Die Uno möchte die eritreische Regierung wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit anklagen. Zugleich will Europa die Zahl der Flüchtlinge drosseln – und deshalb die Beziehungen zu Asmara ausbauen.

16.06.2016

Kein Angriff auf die freie Welt

Der Anschlag von Orlando trifft die LGBT-Community direkt. Ihre Anliegen werden – auch in der Schweiz – ignoriert.

16.06.2016

Feld-Wald-Wiese am Alten Hafen

Unter den Anhängern des englischen Nationalteams gibt es kaum mehr organisierte Hooligans. Trotzdem gelten sie bis heute als legitimes Angriffsziel – wie rund um das Spiel gegen Russland. Anatomie eines gewalttätigen Wochenendes.

09.06.2016

Die Schlacht auf dem Versuchsfeld

Die politische Führung will China auch in der Biotechnologie zur Weltmacht machen – etwa durch den Erwerb des Basler Agrokonzerns Syngenta. In den USA wird dies als Bedrohung der «nationalen Sicherheit» wahrgenommen.

09.06.2016

Der fischige Deal der Credit Suisse

Die Credit Suisse hat staatlichen Unternehmen im notorisch korrupten Moçambique Hunderte von Millionen US-Dollar geliehen. Nun droht dem bitterarmen Land der Bankrott. Die BankmanagerInnen schweigen.

02.06.2016

«Er war genau so wie wir»

Ein palästinensischer Anwalt kämpft dafür, dass er seinen Sohn bestatten kann. Der war Grafiker und Pfadfinder. Bis er mit einer Waffe in diesen Bus stieg.

02.06.2016

Nie die Haare rot färben! Nie weisse Schuhe tragen!

Gewalt hat in El Salvador eine lange Geschichte. Dass so viel gemordet wird wie sonst nirgendwo, ist auch das Ergebnis von politischem Versagen und Repression. Ein Besuch in einem Quartier, wo sich sogar der Bäcker vor dem Zuckerkauf fürchtet.

02.06.2016

Nicht auf dem Radar

Zivilpersonen tun ihr Möglichstes, um Schiffbrüchigen zwischen Libyen und Europa Hilfe zukommen zu lassen. Die EU-Operation vor Ort ist zwar bestens ausgerüstet, hat aber andere Prioritäten.

26.05.2016

Linke Argumente für einen Brexit

Es gibt viele gute Gründe, aus der EU auszusteigen. Dennoch sollten die BritInnen am 23. Juni gegen den Brexit votieren: Die Konservativen könnten sonst ihre neoliberalen Fantasien noch besser ausleben.

26.05.2016

Plötzlich wieder Zuversicht

Österreich hat jetzt einen Grünen als Bundespräsidenten und einen linken, progressiven Bundeskanzler. Von einem «Naziland» zu sprechen, wäre da wohl verfehlt.