Nr. 08/2014 vom 20.02.2014

Medien und Rassismus

Ob und wie Medien Rassismus fördern – dieser Frage geht am Montag, 24. Februar 2014 ein Podium in der Buchhandlung im Volkshaus an der Stauffacherstrasse 60 in Zürich nach. Mitdiskutieren werden VertreterInnen der «Papierlosen Zeitung», die der letzten WOZ beigelegen hat, Gülcan Akkaya (Vizepräsidentin der Eidgenössischen Kommission gegen Rassismus), Thomas Ley (Blattmacher beim «Blick») sowie WOZ-Kulturredaktor Kaspar Surber. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr mit einem Kurzfilm und Erfahrungsberichten zur «Papierlosen Zeitung». Mehr Informationen finden Sie auf www.tinyurl.com/woz-rassismus und www.papierlosezeitung.ch.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch