Kultur/Wissen

13.08.2020

Lauter Streit um Stummfilme

Ein unbedarft programmiertes Filmfestival muss nach einer Intervention Schwarzer KünstlerInnen gründlich über die Bücher. Was ist da schiefgelaufen?

06.08.2020

War der Lockdown gar nicht so schlecht?

Für die beiden Sänger der Berner Band Jeans for Jesus hat Corona vieles offengelegt: wie fragil psychische Gesundheit sein kann, was Arbeit bedeutet – und dass sich ihre Band verändern sollte.

06.08.2020

Anliker und die anderen

Baze sei Spezisound, sagt der Berner Rapper über sich selber, aber eigentlich stimmt das nicht. Seit bald zwanzig Jahren klingt Baze immer wieder neu. Ein Treffen mit einem Grossen, der nie gross geworden ist.

16.07.2020

Ohne Streit keine Veränderung

Die Diskussion um historisches Unrecht und Gerechtigkeit ist wieder aufgeflammt. Manchmal schiesst der Disput um Worte, alte Statuen und Gewalt übers Ziel hinaus. Diese Unruhe gilt es auszuhalten.

16.07.2020

Heisse Sommernächte mit Schnegeln

Die Geschichte der Menschheit ist auch eine Geschichte der Bekämpfung tierischer Schädlinge. Ob diese echt sind oder eingebildet: eine kleine Rückschau – und eine Hommage an zwei angebliche Nützlinge, die grossen Egelschnecken.

09.07.2020

Subjektstatus? Verwirrend flüssig

Der britisch-jamaikanische Soziologe Stuart Hall gilt als Mitbegründer der «Cultural Studies». Seine postum erschienene Autobiografie über die ersten dreissig Jahre seines Lebens sticht direkt in die Debatten unserer Gegenwart.

02.07.2020

Fehlermehldung!

Das professionelle Korrektorat fällt bei vielen Medienkonzernen mehr und mehr der Sparwut zum Opfer. Besonders eifrig geht dabei die TX Group vor.

02.07.2020

Mit dem Maybach durch den Brennpunkt

Der deutsche Strassenrapper Haftbefehl ist das Scharnier zwischen Hip-Hop und Feuilleton. Auf seinem neuen Album wagt er sich in neues Gelände, mit Problemrucksack. Die Jugend ist derweil schon einen Schritt weiter.

25.06.2020

Ausgeschlafen in den Klassenkampf

Der Rapper Killer Mike ist der US-Aktivist der Stunde: Mit seinem Rapduo Run the Jewels hat er gerade ein weiteres kämpferisches Meisterwerk veröffentlicht, und in einer so witzigen wie klugen Netflix-Serie nimmt er sich die rassistische Gesellschaft zur Brust.

25.06.2020

Von Macht und Müll

Eine Mitarbeiter*in der Berliner «taz» schrieb eine polizeikritische Glosse – jetzt steht sie im Visier von Innenminister Horst Seehofer und anderer rechter Scharfmacher. Und ihre Redaktion? Zeigt sich teils alles andere als solidarisch.

25.06.2020

Die grosse Irrfahrt

In den Städten gerät das Auto in die Defensive, die Coronapandemie beschleunigt den Trend. Überraschend? Erstaunlich ist vielmehr, dass die Vorherrschaft des Automobilismus so lange angehalten hat: ziemlich genau hundert Jahre.

18.06.2020

Kleid überm Gewehr

Der US-amerikanische Rapper Young Thug hat mit seinen anarchischen Impulsen nicht nur den Hip-Hop aufgewühlt, sondern auch eine der ausdrucksstärksten Popstimmen entwickelt. Wer ist dieser nihilistische Expressionist?

18.06.2020

Die Geister, die sie riefen

Ein neues Buch porträtiert die «Neue Zürcher Zeitung» kritisch als kauzigen Männerbund. In unterhaltsamen Anekdoten wird aber auch manches weichgezeichnet – etwa der aktuelle Rechtskurs der Zeitung.

18.06.2020

Schützen wir die Polizei

Die «Arena» des Schweizer Fernsehens wollte ein Zeichen setzen und über Rassismus debattieren. Sie wurde zur Farce.

18.06.2020

Ich sehe was, was du nicht siehst, und es ist weiss

An den Figuren der Hausfrau und des Bergführers beschreibt Patricia Purtschert die Geschichte einer weissen Schweiz – und hilft damit, die aktuellen Debatten um Antirassismus und Feminismus zu verschränken.

11.06.2020

15 Sekunden Protest

Das soziale Netzwerk Tiktok will in erster Linie unterhalten. Jetzt ist die chinesische App zur Plattform für die Proteste in den USA geworden.

11.06.2020

Durchgetanzt wird ganz zuletzt

Auch nach dem Ende des Lockdowns leidet die Clubkultur besonders stark unter Massnahmen wegen Corona. Warum die Lockerungen die Situation für viele Schweizer Clubs sogar verschlimmern. Und wie Streaming und Day Dance ein grossflächiges Clubsterben abwenden sollen.

11.06.2020

«Als Zukunftsvision ist Streaming doch furchtbar!»

Die US-Musikerin Holly Herndon arbeitet fast nur am Computer und meist allein. Mit Konzerten im Netz kann sie trotzdem nichts anfangen. Und sie sorgt sich, dass nach der Pandemie nur weitermacht, wer sich die Auszeit leisten kann.