Kultur/Wissen

06.05.2021

«Ausländische Agenten»

Die Repression gegen die russische Opposition hat ein neues Niveau erreicht. Vor allem unabhängige Medien sind dem Regime ein Dorn im Auge.

06.05.2021

Damit die Mutter nicht ausweichen kann

Muss man die elterlichen Gefühle abspalten, um kreativ wirken zu können? Die Künstlerin Johanna Faust hat aus ihrer persönlichen Spurensuche ein ungemein sinnliches und verblüffend intimes Filmdebüt gewonnen.

29.04.2021

Halbe Sachen

Die Redaktionen von «Bund» und BZ, die zusammengelegt werden sollen, widersprechen der Schönfärberei der Tamedia-Chefs. Leider etwas spät.

29.04.2021

Die Zürcher K-Frage

Zum ersten Mal kommt es zu einer Kampfwahl ums Präsidium im Kunsthaus Zürich. Eine Stadtgeschichte über alte Ansprüche, einen unerwarteten Herausforderer und die Rolle der öffentlichen Hand.

22.04.2021

Original digital

Sogenannte Non-Fungible Tokens machen derzeit viel Wirbel: Beliebig reproduzierbare digitale Güter werden in Sammlerobjekte transformiert – und zu absurden Preisen verkauft.

15.04.2021

Die Software sagt, wer den Job bekommt

In immer mehr Bereichen fällen nicht länger Menschen aus Fleisch und Blut, sondern Algorithmen Entscheidungen. Der Einsatz sogenannter «Automated Decision Making»-Systeme ist aber alles andere als unproblematisch.

15.04.2021

Total authentisch im Wohnmobil

Was darf ein Dokumentarfilm? Wo sind ihm Grenzen gesetzt? In der Debatte um den deutschen Skandalfilm «Lovemobil» sind das die falschen Fragen.

15.04.2021

Jeder Abriss ist ein Irrtum

Im März sind Anne Lacaton und Jean-Philippe Vassal mit dem begehrten Pritzker-Architekturpreis ausgezeichnet worden. Statt mit teuren Materialien zu protzen, lassen sich die beiden von Gewächshäusern inspirieren. Sie bauen hell, verspielt, luftig – und bezahlbar.

15.04.2021

Nihilistischer Spieltrieb

Wer versteckt sich hinter Q, dem Kopf der Bewegung, deren Symbol beim Sturm auf das US-Kapitol omnipräsent war?

15.04.2021

Balthasar rettet die Welt

Die Polizeiuniform stand ihr erstaunlich gut, unlängst in der leider mässig lustigen Comedyserie «Advent, Advent». Den Jutesack trug sie dann wie eine Königin vor der Guillotine, als Partycrasher bei den Swiss Music Awards.

08.04.2021

In den Untiefen einer deutschen Debatte

Warum der Ruf nach einem Zusammendenken von historischen Verbrechen in Deutschland zu einer aufgeregten Diskussion über Antisemitismus und Israel führt. Und was das mit den Benin-Bronzen im Berliner Humboldt-Forum zu tun hat.

08.04.2021

Rettung von oben

In den USA investieren neben Hedgefonds auch Neureiche in traditionelle Medienunternehmen. Unter anderem der Schweizer Milliardär Hansjörg Wyss, der die «Chicago Tribune» kaufen will.

08.04.2021

Bitte etwas leiser da vorne!

Wem gehört die grosse Bühne der Empörung? Und wer bekommt trotz aller Bemühungen keinen Zugang? Solmaz Khorsand hat in ihrem Essay «Pathos» einige wertvolle Tipps für die Mehrheitsgesellschaft parat.

08.04.2021

Auf Message getrimmt

Goran Vulovic hat als Milchmaa nach acht Jahren wieder ein Rapalbum veröffentlicht. Auf «-muat» rappt er darüber, wie ihn die Medien damals zum «Vorzeigejugo» machten – und richtet klare Botschaften an die Balkandiaspora.

08.04.2021

Ist die Welt ein unzufriedener Ort?

Frauen sind hinter der Kamera und auf den Bildredaktionen in der Minderheit. Pia Zanetti erzählt, wie sie trotzdem immer alles gemacht hat, was ihr wichtig war – und wie sie an einer Vietnamdemonstration von der Polizei gepackt wurde.

01.04.2021

Satire kann unsere Gefühle verletzen

Wo hört der Humor auf, wo fängt die Zensur an? Das Comicfestival Fumetto versammelte internationale KarikaturistInnen zu einem Symposium über Satire und Meinungsfreiheit.

01.04.2021

Wer sucht, der findet nichts mehr

Eine neue digitale Plattform verbindet fast 500 wissenschaftliche Bibliotheken der Schweiz. Doch vier Monate nach dem Start sind Mängel noch immer nicht behoben. Die Verantwortlichen hingegen zeigen sich zufrieden.

01.04.2021

Der Diskurs der Dauerbeleidigten

Die «identitäre Linke» bedrohe die Demokratie, findet die französische Feministin Caroline Fourest – und wird dafür allseits gefeiert.

01.04.2021

Anarchie und Wildheit im Cyberspace

Da steht Marc Walder.

Aufrecht. Wie immer. Leute wie er sind Steher.

Liegen ist ihnen suspekt, weil – zu weit unten. Daher kommen sie.

Vom Leistungssport. Alle.

01.04.2021

Sapere aude, werter Herr Joffe!

Als woke gilt, wer sich gegen Rassismus, Sexismus und andere Formen der Erniedrigung, Ausgrenzung und Ausbeutung stellt. Falsch, findet Josef Joffe, Herausgeber der «Zeit»: Wer woke sei, attackiere «das Beste im Westen: Renaissance, Aufklärung, Liberalismus».

25.03.2021

Avantgarde für selbstbewusste Frauen

Ursula Rodel wurde vom Glamour Girl im besetzten Haus zur Modeschöpferin mit feministischem Anspruch. Dabei ging es ihr nie nur darum, die zwinglianische Arbeitswelt elegant zu kostümieren.

25.03.2021

Lexikon der Probleme

Garantiert nicht lösungsorientiert: Das Schein- und sechzig weitere Probleme, die uns zur Weissglut treiben.

25.03.2021

Wo würde Jesus einkaufen?

Yvan Sagnet hat Italiens ersten Streik migrantischer LandarbeiterInnen aus Afrika lanciert. Nun spielt er den Jesus im neuen Film von Milo Rau. Trotzdem zieht er den Aktivismus dem Schauspiel vor.

25.03.2021

Überall Fensterblatt in den Schaufenstern!

Ein Spielzeugladen ist kein schlechter Ort, um den Kulturzerfall zu beobachten. Und wenn man selten dort ist, bewegt sich dieser in Sprüngen: zum Beispiel hin zu Self-Care-Barbies.