Kultur/Wissen

17.05.2018

Und du glaubst, du bist high

Die grossen Erzählungen sind ins Serienformat abgewandert. Fürs Kino wäre jetzt die Chance, sich nochmals neu zu erfinden: als Ort von Abstraktion, Experiment, Spektakel.

17.05.2018

Relaunch mit Gretchenfrage

Die Zeitschrift des religiösen Sozialismus versucht, einen breiteren Pfad zu beschreiten. Zwischen religiösem Engagement und Kapitalismuskritik will sie noch aktueller vermitteln.

17.05.2018

Fotografie in der Identitätskrise

«Glück» lautet das Thema der diesjährigen Bieler Fototage. Ein weites Feld, das die Programmverantwortlichen mutwillig gleich noch viel weiter gesteckt haben. Oder anders gesagt: Bei zahlreichen Exponaten bleibt der Bezug zum Thema unklar.

17.05.2018

Gift für den Patienten

Der Gesetzgeber soll sich vom Geschwafel über die künstliche Intelligenz nicht ins Boxhorn jagen lassen und lieber an der eigenen Agilität arbeiten.

10.05.2018

Adlige Revolutionärin

Sie ist die Dritte, die Unsichtbare im Marx-Engels-Bund. Ohne Jenny Marx gäbe es die grossen Werke ihres Ehemanns nicht so, wie wir sie heute kennen.

10.05.2018

Wer hat Angst vor dem schwarzen Mann?

Ein Film und viele Fragen: «Pre-Crime» fokussiert auf Technikkritik. Doch was wäre, wenn der wirkliche Skandal der mathematischen Berechnung künftiger TäterInnen nicht in den Algorithmen stecken würde, sondern in unser aller Vorurteilen?

10.05.2018

Alles für 4.50 Franken

Nach der SDA die Publicitas: Tamedia weidet das nächste verlegerische «Gemeinschaftswerk» aus.

03.05.2018

Gespenster der Moderne

Frankensteins Monster und Karl Marx kamen vor 200 Jahren auf die Welt. Seither wird diese doppelt heimgesucht.

03.05.2018

Der Himmelsvogel fliegt weiter

Immer pünktlich auf dem Höhepunkt löste Claudius Scholer seine Bands jeweils auf. So ging Sky Bird fast vergessen, obwohl er zu den herausragenden Rockmusikern der Schweiz zählte. Eine persönliche Erinnerung.

03.05.2018

Was vom Trip übrig bleibt

LSD wirkt auch in enorm kleinen Dosen – phänomenal, finden die meisten, die das sogenannte Microdosing probiert haben. Wie es sich anfühlt, wenn eine der stärksten Drogen der Welt gebändigt wird. Ein Selbstversuch.

03.05.2018

Haltung statt Gesinnung

Es gibt gute linke und gute rechte JournalistInnen und gute und schlechte Geschichten. Denn Journalismus ist der Versuch, sich der Wahrheit transparent und aus verschiedenen Perspektiven zu nähern.

26.04.2018

Stürzen wir uns in die Utopie!

Leben wir sexuell so frei wie nie zuvor? Oder sind wir verklemmter, als wir uns einbilden? Schlägt die Übersexualisierung bereits in eine neue Prüderie um?

26.04.2018

Retten wir den Sex!

Sex war einst Freiheit, Lebensfreude und ein Aufbruch in eine bessere Welt. Aber die überzogene Politisierung der Sexualität bringt uns neuerdings immer weiter weg vom Begehren. Wollen wir das wirklich?

26.04.2018

Katholische Zeichenmagie

In Greta Gerwigs Coming-of-Age-Film findet «Lady Bird» heraus, dass ihr «dry humping», also der masturbatorische Trockensex mit Partner, mehr Spass macht als die enttäuschende Entjungferung durch das bourgeoise Intellektuellenkid Kyle (Shootingstar Timothée Chalamet).

19.04.2018

Sie spielt Schlappschwanz statt Hard Rock

Die Norwegerin Jenny Hval füttert ihren Avantgardepop mit Konzepten, überfordert uns bewusst und verschwindet hinter den eigenen Rätseln. Diese bringt sie jetzt ins Zürcher Schauspielhaus.

19.04.2018

Welt ohne Zufall

Zwei aktuelle Sachbücher widmen sich dem Phänomen der Verschwörungstheorien: Sie erscheinen als Ursache und Symptom von demokratisch zersplitterten Gesellschaften.

19.04.2018

Bezos statt Blocher

Jeff Bezos, der die «Washington Post» der langjährigen Verlegerfamilie abgekauft hat, gilt als unsympathisch. Aber er hat ein verlegerisches Modell, das auch den Journalismus retten könnte.

12.04.2018

Die fatale Inszenierung einer Lüge

Eine neue historische Analyse über Albert Speer zeigt, wie konsequent dieser seine Nazibiografie geschönt hatte. Und wie sträflich seine publizistischen Helfer jede Sorgfaltspflicht ignorierten.

12.04.2018

Vom Piktogramm zum Ikarus

Mit ihrem Kurzfilm «Airport» thematisiert Michaela Müller Ein- und Ausschlussmechanismen an Flughäfen. Sie feiert damit Erfolge rund um die Welt. Jetzt ist ihr Film am Fumetto zu sehen.

12.04.2018

Wanners neue Geduld

Eine Lobeshymne auf das Informationsportal «Watson», das nach Deutschland expandiert.

12.04.2018

Whisky und Hölderlin

Eine so persönliche wie vage Erinnerung an eine wilde Nacht im Puschlav mit dem am 5. April verstorbenen Free-Jazz-Pionier.

05.04.2018

Ins Gesicht geschrieben

Ein Blick zurück auf Slogans und andere Selbstdeklarationen, die Facebook und sein Gründer Mark Zuckerberg in die Welt posaunt haben, zeigt: Wir waren gewarnt.

05.04.2018

Das Ende der Ohnmacht

Nach der Ermüdung: Neue Allianzen zwischen ausserparteilichem Aktivismus und journalistischer Aufklärung lassen hoffen.