Kultur/Wissen

09.12.2021

Im Banne der Potenz

Effekthascherische Zuspitzungen unter dem Deckmantel «Philosophie»: Svenja Flasspöhler provoziert mit schiefen Gegensätzen und halbgaren Coronathesen. Nicht nur im Fernsehen, sondern auch in ihrem neuen Buch.

02.12.2021

Prost, Superreiche!

Alle Jahre wieder veröffentlicht die «Bilanz» ihre Liste der 300 reichsten Schweizer:innen. Das Heft lässt mehr Fragen offen, als es beantwortet.

02.12.2021

Der «Turm» aus der Milliardärsfamilie

Da hält Magdalena Martullo-Blocher inne. Und sieht über die Berge, die sie so liebt. Man könnte sie kaufen. Denkt sie nicht – sondern an all die Missverständnisse, die Ablehnung einiger Schweizerinnen. Die für die Vermehrung ihres Kapitals sorgen. Aber von vorne.

02.12.2021

«Wir müssen die Graustufen verstehen wollen»

Für Hansjakob Furrer gibt es in einer Pandemie kein Schwarzweiss. Der Klinikdirektor der Infektiologie am Inselspital Bern über Fluchtmutationen, präventive Medikamentenabgabe und die Effektivität von Impfstoffen.

02.12.2021

Gegen die Sitzordnung von 1789

Der französische Philosoph Bruno Latour plädiert in einem neuen Essay für eine Art planetare Care-Arbeit. Im Kern greift er damit die Idee des Fortschritts an – die kapitalistische wie die linke.

25.11.2021

«Pop Politics»

Beredtes Schweigen: Worüber Barack Obama und Bruce Springsteen in der papierenen Vintage-Ausgabe ihrer Podcasts nicht reden.

25.11.2021

Das haben Sie doch sicher nur mit Ökostrom gedreht?

Wenn man Filme macht, produziert man Dreck, sagt «Stürm»-Regisseur Oliver Rihs. Und er meint damit nicht den kurzen Porno, mit dem er einst an einen philosophischen Kongress eingeladen war.

25.11.2021

Zwischen Liebesdienst und Broterwerb

Von der selbstlosen Krankenschwester im 19. Jahrhundert zur engagierten Pflegefachfrau von heute: eine kleine Sozialgeschichte vor der Abstimmung über die Pflegeinitiative.

18.11.2021

Viertelgares Konzept

Eine Anti-woke-Universität im rechtskonservativen Texas gründen, um den Liberalismus zu retten? Eine irre Idee, die viel zu viel Publizität bekommt.

18.11.2021

Facebooks Flucht in die Zukunft

Mark Zuckerberg verspricht mit dem Metaverse ein schönes neues Internet mit mehr Gemeinschaft und Austausch. Hinter der bunten Fassade lauert eine neue Ära des totalen Überwachungskapitalismus.

11.11.2021

Unter Weissen

In einer neuen Serie schildert Ex-Footballstar und Black-Lives-Matter-Ikone Colin Kaepernick seine Jahre auf der Highschool.

11.11.2021

«Der Liberalismus enthält die Option der Gewaltherrschaft»

Der Historiker Ishay Landa interessiert sich für die Verbindungslinien zwischen Liberalismus und Faschismus. Er analysiert die Mythen des Liberalismus, die rechtspopulistische Wende einiger seiner Anhänger und entwirft linke Antworten.

04.11.2021

Der Ausweg in die entertainte Einsamkeit

Da springt Reed Hastings. Na ja, springen. Wie ein «mathematisch denkender Softwareingenieur» (O-Ton Reed) halt so springt. Innerlich, stückweit.

04.11.2021

Sie wissen, was sie tun

Die rücksichtslosen Geschäftspraktiken und Abwiegeleien sind zigfach belegt: Wie viel brauchts noch, bis Facebook echte Konsequenzen zieht?

28.10.2021

Sie schwärmt aus

Auf ihrem ersten Album seit sechs Jahren legt Evelinn Trouble lauter falsche Fährten. Das geht fiebrig in alle Richtungen. Klingt aber auch so verspielt wie seit ihrem Debüt nicht mehr.

28.10.2021

Obacht, Desinformation!

Das neue Jahrbuch «Qualität der Medien» widmet sich unter anderem der Verbreitung von irreführenden Nachrichten in der Schweiz. Man muss aber aufmerksam lesen, was da genau untersucht wurde.

28.10.2021

Ganz, ganz anders als wir

Gegenwärtig sind Kunst und Literatur voll mit Pilzen, Pflanzen und Tieren. Oft ist die Vermenschlichung nicht weit. Der englische Pilzspezialist Merlin Sheldrake macht es umgekehrt: Er anerkennt, wie radikal fremd sein Forschungsgegenstand ist – und findet gerade darin eine Verbindung zur Welt.

21.10.2021

Rundum toxisch

Ein Artikel in der «New York Times» brachte den Chefredaktor der deutschen «Bild»-Zeitung zu Fall. Am aggressiven Rechtskurs des Springer-Konzerns wird das nichts ändern.

21.10.2021

Nachhilfe für Jungliberale

Jetzt heisst es tapfer sein, denn hier folgt der freisinnigste Leitartikel, der je in dieser Zeitung erschienen ist. Aber so ist das heute, alles muss man selber machen. Auch die Nachhilfe für Bürgerliche, wenn diese in ihren Kernkompetenzen versagen.

21.10.2021

Abrieb in der Fabrik

In den 41 Jahren seit ihrer Besetzung ist die Rote Fabrik professioneller und gemässigter geworden. Nun offenbaren interne Konflikte die strukturellen Schwächen des selbstverwalteten Betriebs. Von aussen droht zudem die Aufwertung des Quartiers.

14.10.2021

Kleingeistige Kritik

Gekannt hat ihn im deutschsprachigen Raum kaum jemand: den neuen Literaturnobelpreisträger Abdulrazak Gurnah. Das sagt mehr über den hiesigen Buchmarkt aus als über die Qualität seiner Werke.

14.10.2021

Selbst die Geister tragen Jeans

Korakrit Arunanondchais raumfüllendes «Gemälde» und seine Videoinstallationen erzählen von materiellen und spirituellen Transformationen, von postkolonialer Unterdrückung und subversiven Geistern. Ein überbordender Trip.

14.10.2021

«Das ist ein feministischer Akt der Selbstbefähigung»

Noch immer haben Frauen im Literaturbetrieb einen schweren Stand. Nicht nur darum haben Jil Erdmann und Katrin Sutter eigene Verlage gegründet. Ein Gespräch über das Büchermachen in einer Tieflohnbranche, cholerische Männer und die Notwendigkeit, so viele Perspektiven wie möglich zuzulassen.