Kultur/Wissen

12.12.2019

Angst im Namen der Kunst

An vielen Theatern gehören psychischer und sexueller Missbrauch zum Alltag – nicht nur auf, sondern auch hinter der Bühne. Wie lässt sich dieses System aushebeln? Eine neue Studie und ein Krimi wissen Antwort.

05.12.2019

T wie Testosteron?

Tamedia wird zur TX Group und organisiert sich neu. Für die vielen Tageszeitungen, die das Unternehmen herausgibt, bedeutet das vermutlich nichts Gutes.

05.12.2019

Würden Sie lieber hierbleiben?

Warum die mexikanische Autorin Aura Xilonen bei einem Sommernachtsspaziergang in der Schweiz Traurigkeit verspürt, und weshalb sie einen Roman mit einem Migranten als Titelhelden geschrieben hat.

05.12.2019

Die Tyrannei des Autors

Andächtig vor Steinpilzen und Kriegsverbrechern: Vor der Verleihung des Nobelpreises an Peter Handke geistert auch wieder die Frage nach der Trennung von Werk und Autor herum. Die Frage führt in die Irre.

28.11.2019

Datensammeln in der Smart City

Fakten statt Polemik: Eine Ausstellung im Zürcher Stadthaus handelt von der Privatsphäre. Was verstehen wir heute darunter, was wurde früher darunter verstanden? Und: Wie verschiebt die Digitalisierung die Grenzen des Privaten?

28.11.2019

Ist er schlicht zu gut?

Er steht für schönen, mutigen Offensivfussball und ist der erfolgreichste Schweizer Fussballnationaltrainer aller Zeiten. Doch Deutschschweizer Zeitungen wollen, dass es mit Vladimir Petkovic aufhört. Warum eigentlich?

21.11.2019

Türkische TV-Offensive

Erdogans Propaganda zielt immer wieder über die Landesgrenze hinaus. Der öffentlich-rechtliche Sender TRT will bald mit einem deutschen Ableger auf Sendung gehen.

21.11.2019

Die beste Rapper

Die New Yorkerin Young M.A prägt einen neuen Typus von RapperIn. Ihre sexuelle Identität verkörpert sie so unaufgeregt, dass man sich ertappt fühlt.

21.11.2019

Zürichs Tresor für Kunst und Krieg

Der Neubau des Kunsthauses mit der Sammlung von Emil Georg Bührle soll Zürich noch mehr internationales Renommee bringen. Der feierlichen Eröffnung steht fast nichts mehr im Weg. Wäre da nicht eine laufende historische Untersuchung zu Waffenproduzent Bührle.

14.11.2019

Soul auf Diät

Ihre Inszenierung ist makellos, ihre Selbstkontrolle unglaublich – trotzdem ist «Magdalene» von FKA Twigs ein Album voller Trostlieder gegen die Selbstoptimierung.

14.11.2019

Wenn die Montage zur Demontage wird

Mischa Hedinger entschlüsselt in seinem Dokumentarfilm «African Mirror» über den Fotografen und Filmer René Gardi den weissen Blick.

07.11.2019

Der Traum als Schlafkissen

Gefangen in der Raubtiergrube, und dann nehmen die Löwen Witterung auf: Was will uns ein solcher Traum sagen? Sechs DeuterInnen und eine Künstlerin gehen auf Traumstation.

07.11.2019

Die Legende vom heiligen Bruno

Der Spielfilm über Bruno Manser kommt eigentlich zur richtigen Zeit – aber so, wie er seine Titelfigur zum Messias der Indigenen stilisiert, ist er von vorgestern.

07.11.2019

Ein Faber im Gegenwind

Wer ist eigentlich Faber? Den Zürcher Musiker Julian Pollina, der auf diesen Namen hört, scheint diese Frage am meisten zu verwirren. Das hören wir auch auf dem neuen Faber-Album «I Fucking Love My Life».

31.10.2019

Hört nicht auf die Vorstandsvorsitzenden!

Geprägt von der Erfahrung des Frauenstreiks: Ein neues Manifest will den Feminismus wieder auf einen klar linken, internationalen Kurs bringen. Liberale feministische Ansätze hätten versagt.

31.10.2019

«Die Brutalität des Ostens wird immer mehr wegmoderiert»

Die DDR war nicht der sichere Käfig, als der sie heute gesehen wird: Die Autorin Ines Geipel schlüsselt das Klima der Angst über ihre eigene Familie auf. Die Ohnmacht von damals werde heute wiederbelebt – über eine regressive Opferpolitik.

24.10.2019

Wo sich die Dämonen tummeln

«Two Hands» von Big Thief ist die leiseste wütende Platte des Jahres – und eine der schönsten überhaupt.

24.10.2019

«Seien Sie kein Narr!»

Manchmal muss man da hinschauen, wo es wehtut. Etwa auf Donald Trumps Tweets. Ein Servicetext für Abstinente.

24.10.2019

«Wir Feministinnen sollten viel mehr streiten»

Mit ihrem Femporn-Rap ist Reyhan Sahin aka Lady Bitch Ray Mitte der nuller Jahre bekannt geworden. Nun hat sie das Buch «Yalla, Feminismus!» geschrieben. Ein Gespräch über Sexismus im Hip-Hop und in der Wissenschaft, die Fallstricke der sogenannten Kopftuchdebatte und über die Wut als Motor.

17.10.2019

Eine Bombe, eine Wucht

Vor einem Jahr war Aljona Sawranenko noch Kindergärtnerin in der ukrainischen Provinz. Inzwischen ist die 28-Jährige die Musiksensation des Landes. Ein Treffen.

17.10.2019

Die grosse Freiheit bei den «Barbaren»

Ein Buch schreibt die Frühgeschichte der Staatenbildung neu: Damals profitierte vor allem die Oberschicht, während die Bevölkerung stets versucht war, zu staatslosen NomadInnen zu werden.

17.10.2019

Die Seele verständlich machen

Gute Nachricht für Polen: Eine regierungskritische polnische Autorin erhält den Literaturnobelpreis. Aber nur vier Tage später gewinnt die rechtskonservative Partei PiS die Parlamentswahlen.