Kultur/Wissen

02.07.2020

Fehlermehldung!

Das professionelle Korrektorat fällt bei vielen Medienkonzernen mehr und mehr der Sparwut zum Opfer. Besonders eifrig geht dabei die TX Group vor.

02.07.2020

Mit dem Maybach durch den Brennpunkt

Der deutsche Strassenrapper Haftbefehl ist das Scharnier zwischen Hip-Hop und Feuilleton. Auf seinem neuen Album wagt er sich in neues Gelände, mit Problemrucksack. Die Jugend ist derweil schon einen Schritt weiter.

25.06.2020

Ausgeschlafen in den Klassenkampf

Der Rapper Killer Mike ist der US-Aktivist der Stunde: Mit seinem Rapduo Run the Jewels hat er gerade ein weiteres kämpferisches Meisterwerk veröffentlicht, und in einer so witzigen wie klugen Netflix-Serie nimmt er sich die rassistische Gesellschaft zur Brust.

25.06.2020

Von Macht und Müll

Eine Mitarbeiter*in der Berliner «taz» schrieb eine polizeikritische Glosse – jetzt steht sie im Visier von Innenminister Horst Seehofer und anderer rechter Scharfmacher. Und ihre Redaktion? Zeigt sich teils alles andere als solidarisch.

25.06.2020

Die grosse Irrfahrt

In den Städten gerät das Auto in die Defensive, die Coronapandemie beschleunigt den Trend. Überraschend? Erstaunlich ist vielmehr, dass die Vorherrschaft des Automobilismus so lange angehalten hat: ziemlich genau hundert Jahre.

18.06.2020

Kleid überm Gewehr

Der US-amerikanische Rapper Young Thug hat mit seinen anarchischen Impulsen nicht nur den Hip-Hop aufgewühlt, sondern auch eine der ausdrucksstärksten Popstimmen entwickelt. Wer ist dieser nihilistische Expressionist?

18.06.2020

Die Geister, die sie riefen

Ein neues Buch porträtiert die «Neue Zürcher Zeitung» kritisch als kauzigen Männerbund. In unterhaltsamen Anekdoten wird aber auch manches weichgezeichnet – etwa der aktuelle Rechtskurs der Zeitung.

18.06.2020

Schützen wir die Polizei

Die «Arena» des Schweizer Fernsehens wollte ein Zeichen setzen und über Rassismus debattieren. Sie wurde zur Farce.

18.06.2020

Ich sehe was, was du nicht siehst, und es ist weiss

An den Figuren der Hausfrau und des Bergführers beschreibt Patricia Purtschert die Geschichte einer weissen Schweiz – und hilft damit, die aktuellen Debatten um Antirassismus und Feminismus zu verschränken.

11.06.2020

15 Sekunden Protest

Das soziale Netzwerk Tiktok will in erster Linie unterhalten. Jetzt ist die chinesische App zur Plattform für die Proteste in den USA geworden.

11.06.2020

Durchgetanzt wird ganz zuletzt

Auch nach dem Ende des Lockdowns leidet die Clubkultur besonders stark unter Massnahmen wegen Corona. Warum die Lockerungen die Situation für viele Schweizer Clubs sogar verschlimmern. Und wie Streaming und Day Dance ein grossflächiges Clubsterben abwenden sollen.

11.06.2020

«Als Zukunftsvision ist Streaming doch furchtbar!»

Die US-Musikerin Holly Herndon arbeitet fast nur am Computer und meist allein. Mit Konzerten im Netz kann sie trotzdem nichts anfangen. Und sie sorgt sich, dass nach der Pandemie nur weitermacht, wer sich die Auszeit leisten kann.

04.06.2020

«Die Macht des einen Prozents gerät unter Druck»

Für den Grossteil der Menschheit war der Kapitalismus schon immer eine Katastrophe: Der Soziologe Jason W. Moore spricht über Klimaflüchtlinge im 4. Jahrhundert, den Immobilienmarkt bei ansteigendem Meeresspiegel und die Erfindung der Wildnis.

04.06.2020

Feuilleton am Limit

Noch ein Coronatrend in den Medien: Kadermänner, die der Kultur die Leviten lesen. Das fällt auf sie selbst zurück.

28.05.2020

Punk ist tot

Die Achtzigerbewegung feiert ihren 40. Geburtstag. Statt Nostalgie wären ein paar kritische Fragen angebracht. Eine Polemik.

28.05.2020

Die Revolte im leblosen Gehäuse

Die Achtzigerbewegung in Zürich war weit mehr als ein Kampf um mehr Freiräume für Jugendliche. Sie war eine Kampfansage an die gesellschaftlichen Verhältnisse. Der Staat reagierte dementsprechend hart.

28.05.2020

«Irgendwo eine Schwäche? Draufgehauen, bis es blutet!»

Hatte die Bewegung ein Frauenproblem? Und ist die Klimajugend heute zu brav und vernünftig? Anja Nora Schulthess hat als Kind der Achtziger ein Buch über die Generation ihrer Eltern geschrieben – hier spricht sie mit Zeitzeugin Suzanne Zahnd über 1980 und die Folgen.

28.05.2020

Mit den Knochen ihrer toten Hündin

Nach acht Jahren hat Fiona Apple endlich ein neues Album veröffentlicht: «Fetch the Bolt Cutters» ist ein unglaublich komplexes Werk und wird zu Recht von der Kritik gefeiert.

28.05.2020

Der bessere Schmerz

Ein staatlicher Sender in Polen hat versucht, ein kritisches Lied über den Regierungsparteichef zu verbannen – und damit einen Aufschrei ausgelöst.

28.05.2020

Achtung, fertig, Tamedia!

Der eine grosse Zürcher Medienkonzern hat sich ein eigenes Filmfestival gekauft, der andere betreibt neuerdings ein eigenes Fernsehen, da kann sich der dritte natürlich nicht lumpen lassen: Die TX Group, formerly known as Tamedia, trumpft jetzt immerhin mit einem eigenen Kinofilm auf.

21.05.2020

Im schwarzen Coronaloch

Die 42. Solothurner Literaturtage finden im Netz statt. Kann das funktionieren? Und was bedeutet es für die AutorInnen?

21.05.2020

Perfekt inszenierte Leere

Die neue, selbstherrliche Netflix-Doku über Michelle Obama umschifft jede relevante politische Aussage. Angesichts von Donald Trump ist das eine obszöne Unterlassung.