Schweiz

17.08.2017

Permanente Demontageversuche

Seit der Gründung vor siebzig Jahren bekämpfen freisinnige ExponentInnen eine starke AHV und damit die sozialpolitische Konkordanz. Sie blieben bei der Bevölkerung chancenlos. Der persönliche Mitarbeiter von Ruth Dreifuss erinnert sich.

10.08.2017

Wer braucht schon die Polizei?

Seit dem Hamburger G20-Gipfel ist erneut eine Debatte um das staatliche Gewaltmonopol entbrannt. Derweil erproben AktivistInnen in den USA schon länger Alternativen zur Kriminalitätsbekämpfung.

10.08.2017

Von Sozialdetektiven, glücklichen Gemeinden und einer letzten Hose

Jahrelang wurden SozialdetektivInnen als Wundermittel gegen Missbrauch gefeiert. Tatsächlich ist die Jagd auf Versicherte und SozialhilfeempfängerInnen vor allem ein Nullsummenspiel. Und nun urteilen auch Gerichte: Für Observationen fehlt die rechtliche Grundlage.

10.08.2017

Reden wir über Europa!

Am 8. und 9. September veranstaltet die WOZ in Zürich einen Europakongress. Worum geht es? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

10.08.2017

Tamedia plant ein Massaker

Tamedia bereitet den radikalen Umbau ihrer Tageszeitungen vor. Ende August entscheidet der Verwaltungsrat über ein konkretes Abbauprojekt, sagen Insider. Die Belegschaften – besonders in Bern – sind schwer verunsichert.

03.08.2017

Ausschaffhausen

Stefan Gärtner über die neue Boulevardhauptstadt der Schweiz

03.08.2017

Wie haben Sie es mit der Gewalt?

Die Diskussionen um die G20-Proteste treiben den Berner Rapper Tommy Vercetti zur Weissglut. Die Forderung an die Linke, sich von Gewalt zu distanzieren, findet er zynisch.

03.08.2017

Ein umstrittener Gast

Zum Jubiläum der Oktoberrevolution soll über ihr Erbe debattiert werden. Im Vorfeld gibt eine Einladung zu reden.

03.08.2017

Der lange Herbst der Patriarchen

Die Delegierten der Tessiner FDP haben entschieden: Sie setzen nur einen Kandidaten auf ihr Bundesratsticket. Einen Mann, Ignazio Cassis.

13.07.2017

Ein Kanton schafft sich selbst ab

Der Kanton Schwyz hat sich in den vergangenen Jahrzehnten radikal gewandelt – nur nicht zum Guten. Ein Schwyzer rechnet mit seinem Kanton ab.

13.07.2017

Die kubanische Plantage der Familie Escher

Alfred Escher und das Blutgeld: der Historiker Hans Fässler über die vielfältigen Verbindungen der liberalen Schweiz zur Sklaverei und ihre Mühe, sich damit auseinanderzusetzen.

13.07.2017

50 000 Euro aus dem Nichts

Das Sponsoring eines Kandidaten in Nordrhein-Westfalen belegt exemplarisch, dass die Schweizer Werbeagentur Goal AG mit der AfD zusammenarbeitet. Es droht eine Parteispendenaffäre.

13.07.2017

«Die Betroffenen dürfen nicht instrumentalisiert werden»

Guido Fluri war als Kind selbst Opfer fürsorgerischer Zwangsmassnahmen. Heute kämpft der erfolgreiche Unternehmer für einen starken Kindes- und Erwachsenenschutz – und gegen die politische Stimmungsmache auf Kosten der Betroffenen.

06.07.2017

Ein unerbittlicher Christ

Emotionslos treibt der Berner Regierungsrat Pierre Alain Schnegg Sparmassnahmen gegen die Ärmsten voran. Der SVP-Politiker ist ein Mann der Widersprüche.

06.07.2017

Aufruf zum Ungehorsam

«Renitente» Basler Fussballfans sollen neuerdings bei der Polizei zu sogenannten Gefährderansprachen antraben. Ohne Gesetzesgrundlage.

06.07.2017

Plötzlich Terrorschüler

Ein Siebzehnjähriger verursachte an einer Schaffhauser Schule zunehmend Probleme. Eine sinnvolle Lösung war bereits aufgegleist, als Akteure aus Politik und Medien den Fall für ihre Zwecke auszuschlachten begannen – mit fatalen Folgen für den Schüler.

29.06.2017

Milliarden in den Untergrund

Die Armee baut elektronische Schaltzentralen in die Berge. Die geheimen – und nun in einem Buch enttarnten – Standorte sind Teil eines Programms, das 3,8 Milliarden Franken kosten soll.

29.06.2017

Die AHV nützt den Jungen

Ich muss kurz persönlich werden, liebe Jungfreisinnige, geschätzter Arbeitgeberverband, sehr geehrte UBS. Ich bin 37 Jahre alt und gehöre gemäss dem Bundesamt für Sozialversicherungen zu den Jahrgängen, die am meisten für die Altersreform 2020 bezahlen werden.

22.06.2017

«Ich habe versucht zu leben»

Opfer von Menschenhandel, die in der Schweiz Asyl beantragen, erhalten hierzulande kaum Schutz. Selbst dann, wenn sie als Opfer erkannt werden, droht ihnen die Ausschaffung. Zwei Beispiele.

22.06.2017

Rechter als die eigenen WählerInnen

Martin Bäumle tritt zehn Jahre nach der Gründung der Grünliberalen Partei auf August als Parteichef ab. Die Partei will sich nun einen progressiveren Anstrich geben. Ihr Wohlfühlprogramm zieht vor allem bei urbanen, gut ausgebildeten Jungen.

22.06.2017

Univers Chantunal

In Chur degradiert der SP-Regierungsrat den Direktor des Kunstmuseums. Dann sistiert er den Entscheid.

22.06.2017

Wieso Burkhalter fehlen wird

Nein, Didier Burkhalter ist kein Linker. Aber der FDP-Bundesrat ist ein echter Liberaler.