Schweiz : Nr. 15/2024 vom 11.04.2024




Was weiter geschah: Zurich beugt sich

Der Versicherungsriese Zurich will keine Öl- und Gasprojekte mehr versichern. Die Ankündigung dürfte in Zusammenhang mit einer Klimakampagne stehen.


Am rechten Rand: SVP radikal

Von den eifrigen Jungen bis zur Nebelmaschine in Herrliberg: SVP-Exponent:innen zerreden die Verbindungen zur rechtsextremen Szene.



(Lesbar mit Abo) Gesundheitswesen: Die nächste Grossbaustelle

Der Kanton Freiburg konnte Medikamente deutlich günstiger beschaffen. Der Ständerat verunmöglicht dies nun, was symptomatisch ist fürs von Lobbyinteressen geprägte Bundesparlament.



Schweiz : Nr. 14/2024 vom 04.04.2024



(Lesbar mit Abo) Europainitiative: EU-Turbos im Seitenwagen

Sie soll die Zusammenarbeit mit der EU in der Verfassung verankern, für Schwung im Dossier sorgen – und gleichzeitig als Rückversicherung dienen: Am Dienstag lancierte die Europaallianz ihre Initiative.



Sicherheitspolitik: In Reih und Glied mit der Nato

In Genf wird die Nato ein «Verbindungsbüro» eröffnen – ausgerechnet im Haus des Friedens. Und der Bundesrat weigert sich weiter, den Atomwaffenverbotsvertrag zu ratifizieren. Beides zeigt, wie weit die Annäherung an das Bündnis schon gediehen ist.

Armeechef Thomas Süssli mit Rob Bauer und Vertretern der Armeen verschiedener Nato-Partnerstaaten

Genderverbote: Wer hat Angst vor Sternchen?

In der Stadt Zürich sowie in den Kantonen Basel-Landschaft und Schwyz wollen autoritäre Kreise Sprachverbote erlassen. Wieso das vielleicht auch ein gutes Zeichen ist.


Wie wir leben werden (1): Mit Enten und Hermelinen als Helfer

Wie kann sich ein Bauernhof auf Hitze, Dürre und Starkregen vorbereiten? In Meilen am Zürichsee setzt Landwirt Lukas van Puijenbroek auf ein vielfältiges Ökosystem aus Wassergräben, Äckern, Hecken und Bäumen.

Portraitfoto von Lukas van Puijenbroek



WOZ-Newsletter