Schweiz

28.05.2020

Noch ist das Fenster offen

Bald wird alles wieder so sein, wie es immer war. Das erzählen uns die Lockerungsmassnahmen in der Coronakrise. Milliarden wurden freigesetzt, um Firmen und Angestellte zu unterstützen. Die Politik, egal ob Bundesrat oder Parlament, spritzt überall Beton ins Mauerwerk, wo es zu bröckeln beginnt.

28.05.2020

Selbstinszenierung, Skandal, Versagen

Die Bundesanwaltschaft diente hundert Jahre vor allem der Verfolgung der Linken – bis zur Fichenaffäre. Doch auch danach gab es immer wieder Skandale, bis und mit jenem um den noch amtierenden Michael Lauber. Eine Geschichte des Scheiterns.

28.05.2020

Die Lehren aus Pandemrix

Vor etwas mehr als zehn Jahren hielt die Schweinegrippe die Welt in Atem. Damals wurden schnell Impfstoffe eingesetzt. Einer davon, Pandemrix, taugte nicht viel. Was dabei passierte – und worauf im Hinblick auf einen allfälligen Covid-19-Impfstoff zu achten ist.

21.05.2020

Ärger über die Lex FC Basel

Der Profisport wird mit neuen Millionenkrediten unterstützt. Doch der Deal wird selbst von den Klubs kritisiert. Was ist schiefgelaufen?

21.05.2020

Herzerwärmende Verschwörungstheorien

Alec Gagneux ist Pazifist, engagierte sich für Ecopop und Vollgeld und glaubt an die Kraft der Sonne. Jetzt ist er Initiant der «Mahnwachen» gegen die Coronamassnahmen in Bern. Was sagt er dazu, dass dort auch Rechtsextreme auftauchen?

21.05.2020

Ruag-Munition bei den Preppern

Jedes Jahr traf sich die internationale Polizeielite, darunter auch Schweizer Sondereinheiten, in Deutschland zum Wettkampf. Firmen wie die Ruag priesen vor Ort ihre neusten Produkte an. Dann stellte sich heraus, dass der Betreiber des privaten Schiessplatzes enge Kontakte zu einer rechten Gruppe hatte, gegen die wegen Terrorverdachts ermittelt wird.

21.05.2020

Wo bleibt das Kindeswohl?

Seit Monaten versucht ein afghanischer Vater, seinen minderjährigen Sohn vom Flüchtlingslager Moria auf Lesbos zu sich zu holen. Erfolglos. Der Bund will, dass die griechischen Behörden das Kind zuerst registrieren. Doch das scheint unmöglich zu sein.

21.05.2020

Dem Gegenentwurf droht die Räumung

Lange dienten die Baracken als Schlafstätten für Saisonniers, dann als Unterkunft für Asylsuchende. Vergangenen Oktober zogen schliesslich BesetzerInnen ein, die sich für die Geschichte des Areals interessieren. In diesen Tagen will die Stadt Zürich das Juch-Areal räumen.

14.05.2020

Tatort Besinnungsraum

Recherchen zeigen: Im Basler Bundesasylzentrum Bässlergut kommt es immer wieder zu Gewalt. Die Behörden wiegeln ab. Doch brisanter als die einzelnen Fälle ist die Systematik.

14.05.2020

Die Erde soll niemals nackt sein

Kohlenstoff zirkuliert dauernd zwischen Atmosphäre, Boden und Lebewesen. Wenn der Boden an Kohlenstoff zulegt, nimmt das CO2 in der Luft ab. Liegt der Schlüssel für die Rettung des Klimas im Boden?

14.05.2020

Schlechte Noten am Samstagabend

Die Coronakrise zwingt die Schulen, online zu unterrichten. Kantilehrer Philippe Wampfler beschäftigt sich seit Jahren mit digitalen Fragen. Ein Gespräch über kleine Fortschritte, grosse Techfirmen und neue Freiräume.

07.05.2020

Zögern, zaudern, zuwarten

Fast zwei Monate hat es gedauert, bis sich das Parlament aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit zurückmeldete. Diesen Montag war es so weit: In den Berner Expohallen traf sich die Legislative zu ihrer ausserordentlichen Coronasession.

07.05.2020

Kein Platz für Klimapolitik

Viele Flugzeuge der Swiss werden aller Voraussicht nach noch länger am Boden bleiben. Statt über eine Schrumpfung nachzudenken, lässt sich der private Konzern vom Staat finanzieren. Die Mehrheit im Parlament stimmt kritiklos zu.

07.05.2020

«Kein Problem, ich bin da!»

Amine Diare Conde steht hinter der Aktion «Essen für alle». Seit bald zwei Monaten sammelt er Spenden und verteilt Essen an Sans-Papiers, Obdachlose und alle anderen, die es im Lockdown brauchen. Dabei hat er selbst kein Bleiberecht in der Schweiz.

07.05.2020

Zwischen Solidarität und Selbstzweck

Wie wichtig ist unsere Privatsphäre? Was bedeutet Freiwilligkeit? Und wie können wir solidarisch sein? Die Einführung von Contact-Tracing-Apps wirft grosse Fragen auf. Die DigitalethikerInnen Dorothea Baur und Johan Rochel sind sich dabei nicht immer einig.

07.05.2020

Der achte, der neunte, der zehnte Mai

Zum 75. Mal jährt sich am 8. Mai die Kapitulation der deutschen Wehrmacht vor den Alliierten. Was hat dieser «Tag der Befreiung» für eine Geschichte, und was hat diese Geschichte mit der Schweiz zu tun?

07.05.2020

Endlich Teil der Krise

Der Schweizer Pharmamulti Novartis propagiert ein vermutlich nutzloses Medikament gegen Covid-19. Das Mittel wird an Spitälern kritisch betrachtet. Der Aktivismus dürfte sich für den Konzern trotzdem lohnen.

30.04.2020

Wie freiwillig ist freiwillig?

Manchen Zwangsmassnahmen weht zum Glück noch ein rauer Wind entgegen. Das musste jüngst CVP-Ständerätin Andrea Gmür erleben, als sie ein Obligatorium für sogenannte Contact-Tracing-Apps forderte.

30.04.2020

Zerstörtes Gleichgewicht

Ich erschrecke, als ich Facebook öffne. Ein neues Gedicht und ein neues Selfie sind zwar da, aber der Ausdruck in den Augen beunruhigt mich.

30.04.2020

Ausgeknipst per Whatsapp

Einen Tag vor dem Lockdown brach die Legislative ihre laufende Frühjahrssession ab – und nahm sich damit selbst aus dem Spiel. Wie konnte es so weit kommen?

30.04.2020

Die Rechten lassen das Gewerbe hängen

Brechen die Mieten den geschlossenen Betrieben das Genick? Dramatisch ist die Lage besonders im Gastgewerbe. Die Immobilienlobby signalisiert zwar ein Entgegenkommen, eine Notverordnung bleibt aber nötig.

30.04.2020

Im Lockdown sind sie vergessen gegangen

Die Situation vieler Kitas ist prekär: Das Personal kann sich kaum vor einer Corona-Ansteckung schützen, zugleich sind viele Einrichtungen in ihrer Existenz bedroht. Der Bund betrachtet sich als nicht zuständig.

30.04.2020

Ein Staat für die Vermögenden

Macht man die Rechnung, wird klar: Die Kapitalbesitzenden profitieren überdurchschnittlich viel von den 60 Milliarden Franken Coronahilfe des Bundesrats. Bezahlen sollen die Rechnung aber am Schluss andere.

30.04.2020

Tiefer geht nimmer

Selbstständige, deren Betriebe zwangsgeschlossen wurden, werden mit Tagessätzen nach Erwerbsersatzordnung entschädigt. Anders als im Militärdienst gibt es aber keinen Mindestsatz – deshalb soll die Inhaberin einer Buchhandlung mit 1.60 Franken pro Tag auskommen.

30.04.2020

Kleine Fluchten für die Gäste

Am schlimmsten war der Freitag, der 13. März. Ich bin nicht abergläubisch, aber dieses Datum hat sich mir eingebrannt.

30.04.2020

Der Überfall fürs Hochzeitskleid

In seinem neuen Buch erzählt Stefan Keller die Geschichte der Arbeit im Kanton Thurgau. Zum Beispiel vom harten Leben der DienstbotInnen, die unter überlangen Arbeitszeiten und Bevormundung litten – und manchmal rabiat wurden. Ein Vorabdruck.

23.04.2020

Deutschland im Augenwinkel

In sieben Tagen von Kreuzlingen bis Basel ist nicht nur das neue Zollregime erlebbar, sondern auch, wie der Lockdown das Leben der Menschen entlang des Rheins verändert. Eine Reise mit einer zurzeit umstrittenen Kulturtechnik: dem Wandern.

23.04.2020

Mitten in die Paranoia

Superreiche bunkern Schweizer Gold, Passhändler wittern in der Krise eine Chance – und ein Privatjetunternehmer sammelt in der Welt gestrandete SchweizerInnen ein. Szenen aus der Coronawelt der Privilegierten.

23.04.2020

Ihre Angst, unsere Arbeit

Vor Angst klappern ihnen die Zähne. «Sind Sie wahnsinnig, Frau Alleva?», fragte gleich zu Beginn der Coronakrise der «Tages-Anzeiger» die Gewerkschaftschefin, bloss weil sie auch für Bauarbeiter Hygienemassnahmen forderte.

23.04.2020

Wie sicher? Wie freiwillig?

Ein Covid-Impfstoff brächte Entspannung. Allerdings würden ihn alle gleichzeitig haben wollen. Ein Berner Start-up arbeitet an einer Lösung, die günstig und in der ganzen Welt produziert werden könnte.

23.04.2020

Autokorso oder Cyberdemo?

Das Versammlungsrecht ist ausgehebelt, für den 1. Mai sind offiziell nur ein paar Streams geplant, die niemanden stören werden. Sollen wir jetzt zur grossen Onlinedemo aufrufen, oder hat die Linke sowieso gerade andere Probleme?