International

13.06.2019

Der Schreck von IT-Riesen und AfD

Eine Begegnung mit der Bürgerrechtlerin und Autorin Katharina Nocun, die für Datenschutz kämpft – und seit Jahren von Rechtsextremen bedroht wird.

13.06.2019

Von neuem bedroht

Ein spanisches Gericht rollt den Fall der baskischen Aktivistin Nekane Txapartegi wieder auf. Die Schweiz leistet erneut Rechtshilfe.

13.06.2019

Der alte weisse Mann ist System

Die Frauen- und die LGBTIQ-Bewegung sind so stark wie schon lange nicht mehr. Leider gilt das auch fürs Patriarchat.

06.06.2019

«Rebellisch regieren» hat nicht funktioniert

Die linken Stadtregierungen in Spanien scheitern an ihren Ansprüchen – und verlieren nun fast überall ihre Mehrheiten. Die Gründe dafür sind von Stadt zu Stadt verschieden.

30.05.2019

Europa allein ist nicht die Antwort

Die EU-BürgerInnen haben gewählt – und die beste Nachricht ist, dass sie es massenhaft taten: Mit knapp über fünfzig Prozent lag die Beteiligung so hoch wie seit zwanzig Jahren nicht mehr.

23.05.2019

Die Schutztruppe der rosa Klinik

Vor der einzigen Abtreibungsklinik im Bundesstaat Mississippi demonstrieren jeden Werktag Dutzende christliche FundamentalistInnen, schüchtern Patientinnen ein und bedrohen Angestellte. Doch es gibt auch Freiwillige, die sich ihnen tagtäglich entgegenstellen.

16.05.2019

Eine Kampfansage an den Journalismus

Auf die Verhaftung von Julian Assange reagierten viele Medienhäuser mit Genugtuung. Ein Fehler: Auch wenn der Wikileaks-Gründer eine problematische Figur ist, gibt es gerade für JournalistInnen gewichtige Gründe, ihn zu verteidigen.

16.05.2019

Die Hälse der ChristdemokratInnen

Rundherum wird vom Aufstieg der äusseren Rechten gewarnt. Doch entscheidend für die Zukunft der Europäischen Union ist vielmehr, was die Christ- und die SozialdemokratInnen tun.

09.05.2019

Salvinis Spion

Eigentlich war es Pietro Gallos Job, auf einem Seenotrettungsschiff für Sicherheit zu sorgen. Dann machte er eine merkwürdige Beobachtung und informierte den heutigen Innenminister. Nun drohen zehn SeenotretterInnen zwanzig Jahre Haft.

02.05.2019

«Im zweiten Monat beginnt der Körper wegzuschmelzen»

In der Türkei protestieren rund 3000 Gefangene mit einem Hungerstreik gegen die Isolationshaft. Der Journalist Nedim Türfent ist einer von ihnen. Alle zwei Wochen schickt er einen Brief aus dem türkischen Hochsicherheitsgefängnis ins Baselbiet.

02.05.2019

Alte Wunden reissen auf

Die Bombenattentate vom Ostersonntag führen in Sri Lanka zu grosser Unsicherheit mit neuen Konfliktlinien. Die muslimische Minderheit lebt seither in Angst vor Racheakten. Profitieren dürften die nationalistischen Scharfmacher um den Expräsidenten.

02.05.2019

Auf dem falschen Trottoir

Die tödliche Rivalität zwischen Jugendgangs aus verschiedenen Londoner Stadtteilen hat ungeahnte Ausmasse angenommen. Oft genügt die falsche Postleitzahl, um erstochen oder abgeknallt zu werden.

25.04.2019

Wenn Suppe verteilen als Hooliganismus gilt

Ende Juni finden in Minsk die Europaspiele statt. Oppositionelle befürchten Massenverhaftungen und Repression. Es wäre nicht das erste Mal. Zu Besuch bei jenen, die dem autoritären Staat ein Dorn im Auge sind.

18.04.2019

Sommerfest fürs Klima

Tausende AktivistInnen haben diese Woche die «Klimarebellion» ausgerufen. Ihre Bewegung ist in den letzten Monaten erstaunlich schnell gewachsen – und mittlerweile nicht mehr zu übersehen. Ein Augenschein im Zentrum der britischen Hauptstadt.

18.04.2019

Assanges falsches Versprechen

Durch seine Enthüllungen ist Wikileaks-Gründer Julian Assange zur zentralen Schnittstelle der Gegenöffentlichkeit geworden. Wie schon bei den «Pentagon Papers» in den siebziger Jahren spielt die Technik dabei eine entscheidende Rolle.

11.04.2019

Der Balkan als Projektion

Rassistische Memes, nationalistische Mythen und krude Verschwörungstheorien: In der Ideologie der neuen Rechten wird Südosteuropa zum Übergangsraum, in dem sich die Zukunft des Abendlands entscheidet.

11.04.2019

Per Enteignung ins Glück

Zehntausende haben am Wochenende gegen explodierende Mieten und die Verdrängung ärmerer Menschen aus den Grossstädten protestiert – vor allem in Deutschland, wo die Wohnungssituation vielerorts prekär ist, aber auch in europäischen Metropolen wie Barcelona, Lissabon oder Amsterdam.

11.04.2019

Die grosse Kriminalisierung

Wer Geflüchtete aus dem Mittelmeer rettet, ihnen über die Grenze hilft oder sich gegen Ausschaffungen stellt, ist in Europa von drakonischen Strafen bedroht. Dahinter steckt eine perfide Strategie.

04.04.2019

Wessen Freiheit eigentlich?

In der Debatte um die Reform des europäischen Urheberrechts heisst es ständig, die Freiheit des Internets sei in Gefahr. In Wirklichkeit geht es nur um die Freiheit der Techgiganten, mit fremdem Eigentum Geld zu verdienen.

04.04.2019

Der reaktionäre Windstoss

Das weltweit grösste Treffen radikaler AbtreibungsgegnerInnen, das am Wochenende in Verona stattfand, war eine Machtdemonstration kurz vor der EU-Wahl. Doch der rechten Internationalen stellten sich Zehntausende Menschen entgegen.