International

09.08.2018

«Die #MeToo-Bewegung war nicht der Anfang»

Die chilenische Frauenrechtlerin Claudia Dides im Gespräch über die Erfolge der Frauenbewegung in Lateinamerika, die Rolle der katholischen Kirche und illegale Abtreibungen.

09.08.2018

«Hallo Alice»

Die AfD bestreitet seit langem, etwas mit einem millionenschweren Unterstützungsverein zu tun zu haben. Doch Dokumente, die der WOZ und der «Zeit» vorliegen, zeigen: In der Startphase bestanden enge Verbindungen.

19.07.2018

Selbstvergewisserung in Übersee

Die «technische Zusammenarbeit» sollte die Schweiz nach dem Zweiten Weltkrieg aus der internationalen Isolation führen. In Ländern wie Nepal oder Ruanda fand sie vorzügliche Projektionsflächen für ihre Selbstdarstellung.

19.07.2018

«Nun stehen wir mit unseren Fragen alleine da»

Nach mehr als fünf Jahren fiel vergangene Woche das Urteil im NSU-Prozess. Für die Angehörigen der Opfer, die Überlebenden des Neonaziterrors und ihre UnterstützerInnen war der Tag nur eine weitere Station im Kampf um Anerkennung.

12.07.2018

Mythenmaschine Fussball

Wenn das WM-Gekicke wieder mal kaum auszuhalten ist, dann erwacht sie: die Sehnsucht nach einer Alternative. Eine kleine Geschichte des linken Fussballs.

12.07.2018

Die Stadt als Kampfzone

War der massive Polizeieinsatz in Hamburg Vorbote einer neuen Sicherheitspolitik? Oder Ausdruck einer Auseinandersetzung, die in den europäischen Ballungsgebieten längst stattfindet? Ein paar rückblickende Gedanken zu den Ereignissen im Juli 2017.

05.07.2018

Die utopische Kraft der Städte

Während sich die europäischen Staaten immer weiter gegen Geflüchtete abschotten, wollen viele Städte Menschen direkt aufnehmen. Wird es konkret, stehen sie jedoch schnell vor hohen Hürden.

05.07.2018

Die Schäferhunde bellen wieder

Flüchtlinge waren keine gekommen, so mussten sie eben gespielt werden. In Spielfeld an der österreichischen Südgrenze, wo kürzlich die Übung «Pro Borders» stattfand.

21.06.2018

Posieren für die Autokraten

Sport und Spektakel: PolitikerInnen nutzen populäre Grossereignisse wie Fussballweltmeisterschaften immer wieder zur Selbstinszenierung – und können dabei auf willfährige AthletInnen zählen.

21.06.2018

Von links aufgerollt

Bei den Kongresswahlen im Herbst hoffen die DemokratInnen auf einen Aufschwung. Dabei kämpft eine junge Generation gegen das Parteiestablishment und will die Partei nach links ziehen. Eine Reise durch Pennsylvania im Wahlkampf.

14.06.2018

Legal hier leben: Unmöglich. Bei Rückkehr: Knast

Oppositionelle ÄthiopierInnen in der Schweiz sind bedroht. Eine geheime Vereinbarung zwischen der EU und Äthiopien werde zwar nicht angewendet, Ausschaffungen seien aber trotzdem möglich, heisst es beim Bund.

14.06.2018

Autoritarismus im Trikot

Während in den Stadien der Ball rollt, liegt der inhaftierte ukrainische Regisseur Oleh Senzow im Sterben. Auch sonst ist die Liste der Menschenrechtsverletzungen lang.

14.06.2018

Schuften auf Italiens Plantagen

Innenminister Matteo Salvini war gerade einmal zwei Tage im Amt, als er «das Ende des süssen Lebens» für «illegale» MigrantInnen in Italien ankündigte. Wenige Stunden später fielen auf dem Gelände einer stillgelegten Fabrik in Kalabrien Schüsse.

07.06.2018

Solidarische Delikte in den Alpen

Die einen unterstützen Geflüchtete auf dem beschwerlichen Weg durch die Berge, die anderen sind gekommen, um Grenzschutz zu spielen. Die staatliche Repression trifft aber nur die HelferInnen. Was geht in den französischen Alpen vor sich?

07.06.2018

Empörung und Mitwissen

Eine neue Woche, ein neuer Eklat: Diesmal war es eine Rede des AfD-Parteichefs, die am vergangenen Wochenende in Deutschland und darüber hinaus die Gemüter erregte.

31.05.2018

Der Kater mitten im Palmölrausch

Palmöl wird als Entwicklungsmotor Indonesiens gehypt. Doch bringt das Öl dem Land tatsächlich den erhofften Wohlstand? Eine Reise durch Indonesiens Palmölschatzkammer – kurz vor der Unterzeichnung des umstrittenen Freihandelsabkommens mit der Schweiz.

31.05.2018

Irlands stille Revolution

Zwei Drittel der IrInnen stimmen für eine Liberalisierung des Abtreibungsrechts. Das Ergebnis ist auch ein deutliches Zeichen gegen den drohenden Backlash in Europa.

31.05.2018

Einseitiger Ermittlungseifer

Über hundert PolizistInnen waren im Einsatz, als am frühen Dienstagmorgen im aargauischen Bremgarten eine Wohnung und das dortige autonome Kulturzentrum durchsucht wurden. Mehrere Computer sollen dabei beschlagnahmt worden sein.