International

12.09.2019

Der Robin Hood von Paris

Anwalt, Autor, Aktivist: Nach Wikileaks-Gründer Julian Assange vertritt Juan Branco nun auch die Gelbwestenbewegung vor Gericht. Eine Begegnung mit dem Bourgeois, der auszog, die Mächtigen das Fürchten zu lehren.

05.09.2019

Mit dem Brecheisen für den Austritt

Die aussergewöhnlichen Vorgänge im britischen Unterhaus haben eine vorgezogene Parlamentswahl ein grosses Stück näher gebracht. Doch die Strategie birgt Gefahren: für Premier Boris Johnson wie auch für die Opposition.

29.08.2019

Ein Spiel um Leben und Not

An der bosnisch-kroatischen Grenze campieren mehrere Hundert Geflüchtete auf einer ehemaligen Müllkippe mitten im Wald. In Sichtweite: die EU – und alles, was sie verspricht.

29.08.2019

Exarchias «Säuberung» hat begonnen

Spezialeinheiten, Hubschrauber, Drohnen: Die griechische Polizei hat am Montag mit einem massiven Aufgebot das autonome Viertel Exarchia in Athen gestürmt. Die Einheiten räumten beim Einsatz vier besetzte Gebäude, von denen drei Geflüchtete beherbergt hatten.

22.08.2019

«In der SPD ist mir zu viel Weltschmerz drin»

Wieso die deutsche Sozialdemokratie sowohl in einem Hamsterrad als auch in einer Parklücke steckt, was die GenossInnen in der Schweiz besser machen und wieso er weiterhin angetrunken S-Bahn fährt, erzählt der SPD-Shootingstar Kevin Kühnert.

15.08.2019

Im Wilden Westen der Gegenwart

Stammeskultur gegen Mozzarellaproduzenten: Wo die Mura- Indigenen noch vor kurzer Zeit Gürteltiere jagten, zertrampeln jetzt Büffel die einstigen Urwaldböden. Die Landkonflikte vor Ort spitzen sich unter dem neuen brasilianischen Präsidenten drastisch zu.

15.08.2019

Kein Plan, keine Ideen

Neun Monate nach Jair Bolsonaros Amtsantritt sind selbst seine AnhängerInnen ernüchtert. Vor allem in Wirtschaftsfragen versagt die Regierung.

08.08.2019

Müssen Sie im Sommer vor den Touristen fliehen?

Der italienische Autor Marco d’Eramo beleuchtet in seinem Buch «Die Welt im Selfie» unser touristisches Zeitalter. Ein Gespräch über die Veränderungen in seiner Heimatstadt Rom und darüber, warum der 71-Jährige wenig Verständnis für «Tourists, go home!»-Proteste hat.

18.07.2019

Putins europäisches Netzwerk

Salvini, Le Pen oder die AfD: Warum Europas RechtsnationalistInnen das russische Regime umgarnen, und welche Interessen der Kreml hat. Ein Gespräch mit dem Politikwissenschaftler Anton Shekhovtsov.

04.07.2019

«Blackstone kreist wie eine Drohne über der Welt»

Uno-Sonderberichterstatterin Leilani Farha ist Hauptdarstellerin im Dokumentarfilm «Push», der die Geschäfte globaler Immobilienkonzerne durchleuchtet. Farhas Mission: das System ändern.

04.07.2019

Bankrott der Hinterzimmer

Der Sondergipfel zur Besetzung der höchsten EU-Ämter war ein grotesker Akt der Restauration. Die Auseinandersetzung um die Zukunft der EU hat damit aber erst begonnen.

04.07.2019

Die Menschen hinter Rackete

Am Schluss war aus Lampedusa doch noch Erfreuliches zu vernehmen. Am Ende, nach einer riesigen Solidaritätswelle, nach europaweiten Demos, tausendfach geteilten Aufrufen und Geldsammlungen prominenter Köpfe, kam Carola Rackete frei.

27.06.2019

Der Mord an Lübcke und die «Generation Terror»

Anfang Juni erschoss mutmasslich ein Neonazi den Kasseler Regierungspräsidenten. Der CDU-Politiker war seit Herbst 2015 im Visier von RassistInnen. Die Radikalisierung der deutschen Rechtsextremen begann jedoch schon Anfang der neunziger Jahre.

20.06.2019

Angewandte «Corbynomics»

Die meisten britischen Gemeinden sind klamm. Im nordenglischen Preston wird dagegen ein Wirtschaftsmodell erprobt, das auf lokale Betriebe setzt – und damit landesweit Aufsehen erregt.

20.06.2019

«Was haben wir denn schon erreicht?»

Hunderttausende sind in Hongkong auf die Strasse gegangen, um gegen ein geplantes Auslieferungsgesetz zu protestieren. Der Aktivist Fok Ling-fung erläutert, warum er sich an den Demonstrationen beteiligt hat – und warum er den jüngsten Zugeständnissen der Regierungschefin Carrie Lam nicht traut.

13.06.2019

Der Schreck von IT-Riesen und AfD

Eine Begegnung mit der Bürgerrechtlerin und Autorin Katharina Nocun, die für Datenschutz kämpft – und seit Jahren von Rechtsextremen bedroht wird.

13.06.2019

Von neuem bedroht

Ein spanisches Gericht rollt den Fall der baskischen Aktivistin Nekane Txapartegi wieder auf. Die Schweiz leistet erneut Rechtshilfe.

13.06.2019

Der alte weisse Mann ist System

Die Frauen- und die LGBTIQ-Bewegung sind so stark wie schon lange nicht mehr. Leider gilt das auch fürs Patriarchat.

06.06.2019

«Rebellisch regieren» hat nicht funktioniert

Die linken Stadtregierungen in Spanien scheitern an ihren Ansprüchen – und verlieren nun fast überall ihre Mehrheiten. Die Gründe dafür sind von Stadt zu Stadt verschieden.

30.05.2019

Europa allein ist nicht die Antwort

Die EU-BürgerInnen haben gewählt – und die beste Nachricht ist, dass sie es massenhaft taten: Mit knapp über fünfzig Prozent lag die Beteiligung so hoch wie seit zwanzig Jahren nicht mehr.