International : Nr. 08/2024 vom 22.02.2024




(Lesbar mit Abo) Spanien: Warten auf den Regen

Katalonien durchlebt die historisch schlimmste Dürre. Mehr Entsalzungsanlagen sollen den unstillbaren Durst von Landwirtschaft, Industrie und Tourismus löschen.

Ruinen des ehemaligen katalonischen Dörfchen Sant Romà de Sau sind im ausgetrockneten Stausee ersichtlich

(Lesbar mit Abo) Ukraine: «Der Krieg vergisst dich nicht»

Nach bald zehn Jahren Krieg hat ein grosser Teil der Bevölkerung der Ukraine Kampferfahrung. Und viele Veteran:innen haben Schwierigkeiten, sich wieder an den Alltag abseits der umkämpften Gebiete anzupassen.

Portraitfoto von Nina Karpenko

(Lesbar mit Abo) Konzernverantwortung : Die Ampel steht auf Gelb

Das Lieferkettengesetz der EU schien unter Dach und Fach – doch wegen der deutschen FDP hat sich dessen Verabschiedung zur Zitterpartie gewandelt. Viel steht auf dem Spiel, auch mit Blick auf die Schweiz.



International : Nr. 07/2024 vom 15.02.2024

Israel / Palästina : Zeug:innen unter Beschuss

Während die ganze Welt zuschaut, berichten lokale Journalist:innen unter Einsatz ihres Lebens aus Gaza. Der Fall eines im Dezember verstorbenen Kameramanns sorgte für grosse Aufmerksamkeit.

Al-Jazeera-Reporter Wael Dahdouh bei einem Begräbnis


(Lesbar mit Abo) Taiwan: Die USA und das doppelte China

Taiwan spielt für die USA eine zentrale Rolle in ihrer Eindämmungspolitik gegenüber der Volksrepublik China – wie schon einmal vor mehr als sechzig Jahren. Allerdings unter veränderten Vorzeichen.

US-amerikanischer Hauptmann instruiert 1957 taiwanische Soldaten am Mörser

(Lesbar mit Abo) Kosovo: Keine Einheit und Brüderlichkeit in Sicht

Die Beziehung zwischen dem Kosovo und Serbien ist so angespannt wie lange nicht mehr. Kurz vor dem Unabhängigkeitstag erzählen ein Theatermacher und eine Anwältin von den Fortschritten und den Rückschlägen ihres Landes.


(Lesbar mit Abo) UNRWA: Fürsprecherin in Bedrängnis

Die israelische Kampagne gegen das Uno-Hilfswerk für Palästinaflüchtlinge schadet der geschundenen Zivilbevölkerung im Gazastreifen.


Senegal: Verschobene Wahlen, verschobene Zukunft

Die alten Eliten machen keinen Platz – und so sind es vor allem die jüngeren Generationen, die im Senegal gegen die Aufschiebung der Präsidentschaftswahl aufbegehren.

Daouda Ndoye, Bühnenbildner und Schauspieler


(Lesbar mit Abo) Bern–Teheran per Velo: «Noch heute kriege ich Gänsehaut»

Gerade ist «Hoffen bleibt erlaubt» erschienen, das Buch über die umweltpolitische Veloreise des freien WOZ-Mitarbeiters Florian Wüstholz mit dem Berner Fotografen Martin Bichsel. Dieser Auszug berichtet von Begegnungen mit Aktivist:innen in der Türkei.

Fahrzeuge auf einer Strasse inmitten eines Sandsturms in der iranischen Provinz Lorestan