Nr. 27/2014 vom 03.07.2014

Rysers Rückkehr

Drei Jahre war er weg. Nun ist er zurück. Der mehrfach ausgezeichnete Reporter Daniel Ryser verstärkt ab sofort unsere Inlandredaktion. Ab 2005 arbeitete Ryser bereits einmal als Redaktor bei der WOZ. 2011 wechselte er zum Magazin des «Tages-Anzeigers». Ryser ist Autor mehrerer Bücher, unter anderem über die Zürcher Hooliganszene, die deutsche Punkband Slime und über eine Postlieferung der !Mediengruppe Bitnik an den Wikileaks-Gründer Julian Assange. In der aktuellen Ausgabe schreibt er über die Zürcher Ausnüchterungszellen (vgl. «Ein Glas zuviel lindert das Defizit»). Wir freuen uns sehr, dass wir ihn wieder bei uns begrüssen können. Willkommen zurück!

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch