Nr. 10/2016 vom 10.03.2016

WOZ-Reise nach Marseille

Vom 21. bis 28. Mai 2016 besuchen wir mit unseren LeserInnen die französische Hafenstadt Marseille. Auf dieser Reise begegnen Sie Menschen, die sich mit den aktuellen Problemen der Migration beschäftigen. Und Sie erfahren von HistorikerInnen, was während des Zweiten Weltkriegs passierte. Zudem unternehmen Sie Stadtspaziergänge und Ausflüge und finden neben dem reichen Programm auch Zeit für anregende Gespräche mit Gleichgesinnten.

Alle Informationen zu dieser WOZ-Reise finden Sie auf unserer Reisewebsite www.woz.ch/wozunterwegs/2016/marseille. Es sind noch wenige Plätze frei. Zögern Sie nicht, und melden Sie sich an! Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Anmeldeschluss ist der 24. März. Wir freuen uns auf Sie.

Hanimann moderiert

Zum Leben und Wirken des Schweizer Whistleblowers Rudolf Elmer ist eben erst ein Buch des WOZ-Redaktors Carlos Hanimann erschienen («Elmer schert aus. Ein wahrer Krimi zum Bankgeheimnis», Echtzeit Verlag), jetzt kommt von Werner «Swiss» Schweizer auch ein Film zum Thema in die Kinos. «Offshore – Elmer und das Bankgeheimnis» startet offiziell am 17. März; an zwei der insgesamt sieben Vorpremieren moderiert Hanimann ein Gespräch mit Regisseur Schweizer und Protagonist Elmer: am Montag, 14. März, im «Le Paris» in Zürich (12.15 Uhr), am Freitag, 18. März, im «Kinok» in St. Gallen (19 Uhr).

Mehr zum Buch auf www.woz.ch/shop/buecher; mehr zum Film (und zu allen Vorpremieren) auf www.dschointventschr.ch.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch