Nr. 42/2016 vom 20.10.2016

Palästina / Israel

Die Fotos in der Ausstellung von Active Stills greifen Themen wie die israelische Besatzung und den palästinensisch-israelischen Widerstand auf, konzentrieren sich aber auch auf soziale Bewegungen in Israel, die sich für die Rechte von Flüchtlingen, Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender und Frauen einsetzen. Das Kollektiv besteht aus israelischen, palästinensischen und internationalen FotografInnen. Die Bilder werden nun vom 22. bis zum 31. Oktober 2016 an verschiedenen Orten in Bern, Basel und Zürich gezeigt.

www.medicointernational.ch

Datenschutz

Die Luzerner Grünen laden ein zu einem «Big-Data-Palaver» zum Thema «digitale Souveränität und Bequemlichkeit».

Luzern Staatsarchiv, Schützenstrasse 9, Mo, 24. Oktober 2016, 18 Uhr.

Ernährung

Die Kontrolle über Boden, Wasser, Saatgut und Ernten durch wenige Akteure nimmt weltweit zu. Fausta Borsani und Thomas Gröbly haben im Buch «Zwischen Fairtrade und Profit» Analysen von Fachleuten versammelt. Behandelt werden etwa die Themen «Ernährungssouveränität», «KleinbäuerInnen» und «der neue Agroinvestitionsboom». Die HerausgeberInnen und Tobias Meier von Helvetas präsentieren nun diese Analysen.

Zürich Stadtgärtnerei, Sackzelg 25–27, Do, 27. Oktober 2016, 19 Uhr. Anschliessend Apéro.

Demokratie

Demokratie ist ein gesellschaftliches Prinzip, das die Würde und das Selbstbestimmungsrecht der Menschen zum Inhalt hat sowie gleiche Rechte und Freiheit für alle Menschen gewährleistet. Ist dieses Prinzip tatsächlich das Fundament der Demokratie in der Schweiz? Darüber diskutieren die Soziologin Sarah Schilliger, Avji Sirmoglu von Planet 13 (einem Selbsthilfeprojekt Armutsbetroffener) und René Rhinow, Altständerat der FDP.

Basel Leonhardskirchplatz 11, Do, 27. Oktober 2016, 19 Uhr.

Migration

Christoph Frei, Titularprofessor für Politikwissenschaft, hält im Rahmen der Kinderuni der Universität St. Gallen das Referat «Kinder auf der Flucht: Warum Karim und Samira nach Europa kommen».

St. Gallen Universität, Raum HSG 09–010 (Audimax), Mi, 16. November 2016, 15–15.45 Uhr. Gratis, jedoch Anmeldung notwendig: www.kinderuni.unisg.ch, kinderuni@unisg.ch, 071 224 22 25. Weitere Termine der Kinderuni: 2. / 9. / 24. November 2016.

Wie können sich LiteratInnen beispielsweise für Flüchtlinge einsetzen? Die Schriftstellerin Dana Grigorcea hat eine Lesereihe organisiert, bei der die Eintrittsgelder an die private Hilfsorganisation schwizerchrüz.ch (in Griechenland unter dem Namen swisscross.help bekannt) gespendet werden, die in griechischen Flüchtlingscamps Soforthilfe leistet. An den nächsten Abenden lesen Franz Hohler und Jan Cornelius (27. Oktober 2016) sowie Klaus Merz, Dragica Rajcic und Laura Vogt (24. November 2016). Ausserdem mit dabei: Ariela und Thomas Sarbacher mit szenischen Lesungen.

Zürich Réunion, Müllerstrasse 57, jeweils 19 Uhr.

Emine Braun vom Stadtzürcher Sozialdepartement hält den Vortrag «Arbeitssuche und beruflicher Einstieg im Umfeld binationaler Paare» mit Tipps zu Stellensuche, Anerkennung von Diplomen, Aus- und Weiterbildung und zu unterstützenden Angeboten in der Stadt Zürich.

Zürich Berufsinformationszentrum, Konradstrasse 51, Do, 27. Oktober 2016, 19 Uhr. Flüsterübersetzungen Englisch und Spanisch (auf Anfrage auch andere Sprachen: cristina.buettikofer@zuerich.ch, 044 412 37 37).

Kolumbien

Luz E. Romero vom kolumbianischen Anwaltskollektiv Colectivo Mujeres al Derecho (Colemad), das sich für Landrechte und einen nachhaltigen Frieden einsetzt, und Ricardo Esquivia, Geschäftsleiter von Sembrando Paz, einer Organisation, die im Friedensprozess engagiert ist, berichten von der Situation in Kolumbien nach fünfzig Jahren Bürgerkrieg.

Zürich AKI, Katholische Hochschulgemeinde, Hirschengraben 86, Mo, 24. Oktober 2016, 18.30 Uhr. Luzern Romerohaus, Kreuzbuchstrasse 44, Di, 25. Oktober 2016, 19 Uhr. Bern Käfigturm, Marktgasse 67, Do, 27. Oktober 2016, 19 Uhr. Basel Unternehmen Mitte, Gerbergasse 30, Di, 1. November 2016. Spanisch mit Simultanübersetzung.

Behinderung

Körperlich behinderte Zwillinge, die in einem Zürcher Primarschulhaus integrativ unterrichtet werden, geben im Dokumentarfilm «Julian und Marius» Einblick in ihren Schulalltag. Wo liegen die Chancen, wo die Grenzen?

Brugg Kino Odeon, Bahnhofplatz 11, Mi, 26. Oktober 2016, 18 Uhr.

Geld

Alternativen zur gegenwärtigen Geldwirtschaft diskutieren Serge Gaillard, Direktor der eidgenössischen Finanzverwaltung, und Volkswirtschafter Reinhold Harringer von der Monetative, einem Verein, der eine grundlegende Reform des Geldsystems fordert.

Zürich Miller’s, Seefeldstrasse 225, Di, 25. Oktober 2016, 10 Uhr.

Kurdistan

Beim Basler Olla común kochen Frauen und Männer aus verschiedenen Ländern ein heimatliches Essen zugunsten eines sozialen Projekts; nächstes Mal für Projekte in der Stadt Van im kurdischen Südosten der Türkei. Nezahat Ergünes, ehemalige Bürgermeisterin und Projektpartnerin, wird anwesend sein und informieren.

Basel Soup & Chill, Solothurnerstrasse 8, Sa, 22. Oktober 2016, Essen ab 12 Uhr, Infos ab ca. 13 Uhr.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch