Nr. 42/2017 vom 19.10.2017

Hallo, Laura!

Laura Cassani, unsere neue Stagiaire im Ressort Schweiz, ist gleich mit einem fulminanten Essay gestartet: «Bezahlbarer Wohnraum in der Stadt Zürich wird zum Grossteil von Genossenschaften zur Verfügung gestellt. Das ist ein Problem» (siehe WOZ Nr. 37/2017). Sie studierte in Zürich Kulturwissenschaften, in Hamburg Stadtentwicklung und schrieb eine Masterarbeit über gemeinschaftliches Wohnen. Ihre ersten journalistischen Erfahrungen machte sie bei der «Zürcher Studierendenzeitung». Im letzten halben Jahr arbeitete sie für das Bundeshaus-Radio, eine Audioagentur, die Lokalradios mit News aus Bern beliefert. Laura Cassani weiss also bereits, wie es im Herzen der Macht aussieht. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch