Nr. 02/2019 vom 10.01.2019

Waffenschmieden

Seit März 2015 interveniert eine Militärallianz unter der Führung Saudi-Arabiens im Bürgerkrieg im Jemen. Die Waffen, die dabei eingesetzt werden, stammen teilweise auch aus der Schweiz. Die 27-jährige St. Galler Fotografin und Künstlerin Claudia S. Bühler hat dazu während anderthalb Jahren intensiv recherchiert. Daraus ist das Projekt «it’s not science fiction» entstanden. Darin zeigt Bühler die Standorte der Fabriken, in denen in Deutschland und in der Schweiz Waffen hergestellt werden, die einen Bezug zum Krieg im Jemen haben. Die Fotografien werden von Informationen und Dokumenten begleitet, die die Verwicklung der Firmen in den Krieg aufzeigen. Die WOZ präsentiert in den nächsten Nummern auf der letzten Seite unter dem Titel «Waffen für den Krieg im Jemen» Fotos aus dieser Arbeit.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch