Nr. 50/2019 vom 12.12.2019

Rojava

Rojava und der Angriff der Türkei auf Syrien: Was steht mit der Bedrohung der Selbstverwaltung auf dem Spiel, und wie kann zumindest ein Teil der Autonomie Nord- und Ostsyriens bewahrt werden? Dazu spricht der Politikwissenschaftler Thomas Schmidinger von der Universität Wien.

Bern Ristorante Mappamondo (Saal), Länggassstrasse 44, Mo, 16. Dezember 2019, 19.30 Uhr.

Zu den Menschenrechtsverletzungen in der Türkei und Rojava gibt es eine Podiumsdiskussion mit Osman Baydemir (türkisch-kurdischer Menschenrechtler und ehemaliger Abgeordneter des türkischen Parlaments), Maja Hess (Präsidentin der Hilfsorganisation Medico International Schweiz) und Anita Streule (Länderverantwortliche Amnesty International Schweiz).

Zürich Kirchgemeindehaus, Stauffacherstrasse 10, Fr, 13. Dezember 2019, 17.30 Uhr.

Die Geschwister Toth und Pianist Marco Scilironi spielen an einer Solidaritätsveranstaltung für medizinische Hilfe in Rojava. Die Kollekte geht an den Kurdischen Roten Halbmond.

Zürich Reformierte Citykirche Offener St. Jakob, Stauffacher, Fr, 13. Dezember 2019, 20 Uhr.

Wasser

Zum Thema «Wasserqualität und die Rolle der Schweiz in globalen Wasserfragen» gibt es Vorträge und ein Publikumsgespräch, danach wird der Dokumentarfilm «Wem gehört das Wasser?» gezeigt. Es sprechen die Hydrologin Marianne Milano, Franklin Frederick (brasilianischer Schriftsteller und Umweltaktivist) sowie Christian Jentzsch (Regisseur «Wem gehört das Wasser?»).

Bern Universität, Hochschulstrasse 4, Raum 105, Mo, 16. Dezember 2019, 18.30 Uhr.

Sans-Papiers

Die Anlaufstelle für Sans-Papiers Basel ruft zur Demonstration für internationale Solidarität auf.

Basel Messeplatz, Sa, 14. Dezember 2019, 14.30 Uhr.

Wef

Zum Auftakt des 50. Weltwirtschaftsforums (Wef) wird vom 19. bis zum 21. Januar 2020 zu einer dreitägigen Winterwanderung von Landquart nach Davos aufgerufen. Dazu gibt es zwei Informations- und Netzwerkabende.

Basel Gewerkschaftshaus, Rebgasse 1, Mo, 16. Dezember 2019, 18.30 Uhr.

Lausanne Universität, Géopolis, Raum 2121, Di, 17. Dezember 2019, 19.15 Uhr.

Der Dokumentarfilm «Das Forum» gewährt einen Einblick hinter die Kulissen des Weltwirtschaftsforums und hinterfragt kritisch, wie diese Plattform von der Weltelite genutzt oder missbraucht wird. Nach dem Film gibt es eine Diskussion mit Regisseur Marcus Vetter und Iris Menn, Direktorin von Greenpeace Schweiz.

Zürich Kino Kosmos, Lagerstrasse 104, So, 15. Dezember 2019, 11 Uhr.

Armut

Städte sind auch Orte der Ungleichheit, in denen die materielle Kluft zwischen Reich und Arm oftmals grösser ist als in den Agglomerationen oder auf dem Land. In Basel ist die Ungleichheit besonders gross. Es spricht dazu der Soziologe Peter Streckeisen.

Basel Planet 13, Klybeckstrasse 60, Mo, 16. Dezember 2019, 19 Uhr.

Palästina

Pia Tschupp war 2018 während dreier Monate als Menschenrechtsbeobachterin in Palästina/Israel im Einsatz. Sie berichtet von ihren Erfahrungen. Dazu gibt es musikalische Improvisationen des Palästinensers Tony Majdalani.

Zürich Café Palestine im Quartierzentrum Aussersihl (Bäckeranlage), Hohlstrasse 67, So, 15. Dezember 2019, 18 Uhr.

Diversitäten

In der Veranstaltungsreihe «ManiFEST» sprechen zum Thema «Radikale Vielheit» der Lyriker, Autor und Politikwissenschaftler Max Czollek sowie die Kulturschaffende Miriam Walther Kohn. Beide legen ein Manifest vor.

Zürich Theater Neumarkt, Saal, Neumarkt 5, Mi, 18. Dezember 2019, 20 Uhr.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch