Nr. 29/2020 vom 16.07.2020

Waffenkarte

Schweizer Karten gibt es schon viele – mit dieser Ausgabe stellt die WOZ aber eine ganz besondere ins Internet: Auf www.rüstungsreport.ch können Sie sich quer durch die Schweiz klicken und siebzig Rüstungsfirmen virtuell besuchen. Dass diese Infokarte technisch möglich wurde, ist unserem Programmierer Lorenz Schori und unserem Gestalter Marcel Bamert zu verdanken. Von Bamert stammen übrigens auch die doppelbödigen Bauernmalereien in dieser Ausgabe. Über die vielfältigen Talente unserer Produktionsabteilung staunen wir manchmal selbst.

Das neue «wobei»

Die Banane, ist sie noch zu retten? Dieser WOZ liegt das neuste «wobei» bei, das sich unter anderem dieser Frage widmet. Franziska Meister und Toni Keppeler beschäftigen sich mit historischen und biologischen Aspekten dieser Frucht, von der jeder Mensch in der Schweiz jährlich durchschnittlich 11,5 Kilogramm isst. Das wären dann insgesamt 100 000 Tonnen Bananen, die jedes Jahr die Schweizer Grenze überqueren – und nicht bloss 100 Tonnen, wie im «wobei» steht. Leider haben wir diesen Fehler erst bemerkt, als das Heft bereits gedruckt war. Trotzdem wünschen wir gute Lektüre!

Kurze WOZ-Pause

Der umfangreiche Rüstungsreport mit dazugehörender Website. Dazu die detailreiche Beleuchtung diverser Bananenaspekte im «wobei»: Wir hoffen, dass das genug Lesestoff bietet, um Sie, liebe LeserInnen, über unsere alljährliche sommerliche Erholungspause zu bringen. Erholen auch Sie sich gut! Die nächste WOZ erscheint am 6. August 2020.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch