Nr. 37/2020 vom 10.09.2020

Erbsen picken mit Howald

Sie nennen sich ErbsenpickerInnen: Im Zürcher Wehntal spannen ProduzentInnen und KonsumentInnen seit drei Jahren zusammen und bewirtschaften ein Feld bei Sünikon. Solidarische Landwirtschaft heisst das Konzept, die ErbsenpickerInnen berichten darüber am Freitag, 11. September 2020, im Bistro Philosophe an der Regensbergstrasse 26 in Dielsdorf. Zunächst gibt Liliane Roth einen Einblick in die Praxis, dann geht WOZ-Autor Stefan Howald auf die historische Entwicklung des Konzepts und den aktuellen Stand dieser genossenschaftlichen Bewegung in der Schweiz ein. Der Anlass beginnt um 20 Uhr; mehr dazu auf www.philosophe.ch.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch