Nr. 38/2020 vom 17.09.2020

«Kein Tag wie heute»

In der Rubrik «Diesseits von Gut und Böse» unten auf dieser Seite finden Sie vorübergehend keine aktuellen Kolumnen. Karin Hoffsten ist eine Weile verhindert, hat den entstehenden Leerraum jedoch vorsorglich gefüllt. Unter «Kein Tag wie heute» zeigt sie eine kleine persönliche Auswahl dessen, was am WOZ-Erscheinungstag in Raum und Zeit auch noch passierte. Sie findet: Jeder Tag hat einen eigenen Charakter.

Surber im Stream

Fünfzig Jahre nachdem die Schweiz die fremdenfeindliche Schwarzenbach-Initiative abgelehnt hat, stimmt sie am 27. September über die SVP-«Begrenzungsinitiative» ab. Eine gute Gelegenheit, zu diskutieren, wie solche Abstimmungen betroffenen Menschen zusetzen, sie aber auch politisieren. «Das war der Moment, als ich auf die Barrikaden gestiegen bin – und ich bin noch nicht runter»: Unter diesem Titel laden die Migrationsdozentur des Historischen Instituts der Universität Bern und das Walter-Benjamin-Kolleg zu einem öffentlichen Livestreaming. Moderiert von WOZ-Redaktor Kaspar Surber, diskutieren die Schriftstellerin Melinda Nadj Abonji, der SP-Politiker Arber Bullakaj, der Antirassismusaktivist Mohamed Wa Baile und die Historikerin Francesca Falk. Das Streaming findet am 22. September 2020 um 20 Uhr auf dem Youtube-Kanal des Walter-Benjamin-Kollegs statt: www.youtube.com/watch?v=YCtYBA_augk.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch