Nr. 34/2021 vom 26.08.2021

Palestine Arts Filmfestival

Am Hummus und Popcorn, dem dritten Palestine Arts Filmfestival, werden während vier Tagen Filme gezeigt, die von und mit PalästinenserInnen in ganz Palästina und in der Diaspora geschaffen wurden. Ziel von Palestine Arts ist es, einem breiten Publikum palästinensische Kunst und palästinensische Realitäten näherzubringen. Menschenrechte, Demokratie und Diversität stehen dabei im Zentrum. Wegen Corona ist die maximale Saalauslastung noch immer beschränkt – deshalb den Vorverkauf nutzen.

Zürich Arthouse Uto, Kalkbreitestrasse 3, Do–So, 26.–29. August 2021. Programm und Vorverkauf unter www.palestine-arts.ch.

Ja heisst Ja

Amnesty International fordert, dass Sex ohne Zustimmung auch im Gesetz als Vergewaltigung gilt. Eine grosse Aktion unter dem Slogan «#LetsTalkAboutYes» in Bern – während einer wichtigen Sitzung der Rechtskommission – soll der Forderung Nachdruck verleihen.

Bern Waisenhausplatz, Di, 31. August 2021, 15–19 Uhr.

Flüchtlinge und Bildung

Die Petition «Bildung und Arbeit für geflüchtete Menschen ermöglichen!» fordert den Abbau von Barrieren für geflüchtete und benachteiligte Menschen auf allen Ebenen des Schweizer Bildungssystems. Es geht in der Kampagne darum, den Zugang zu Lehrstellen und weiterführenden allgemeinbildenden Schulen ebenso zu ermöglichen wie zu Hochschulen und Weiterbildung. Es spricht Johannes Gruber, VPOD-Fachsekretär Bildung und Migration.

Basel Planet 13, Klybeckstrasse 60, Mo, 30. August 2021, 19 Uhr.

Suffizienz

Die übermässige Belastung des Planeten, der Klimawandel und das Artensterben gefährden unsere Lebensgrundlagen. Rein technologiebasierte Strategien allein scheinen bisher keine Besserung zu bringen, Energie- und Ressourcenverbrauch wachsen mit der Wirtschaft. Wie schaffen wir den Schritt von einer auf fossilen Ressourcen fussenden Welt des Überflusses hin zu einer suffizienten, zukunftsfähigen Welt? Und was könnte und sollte die Politik tun? Podium mit Corinne Moser (Econcept), Franziska Barmettler (Kantonsrätin GLP) und Marcel Hänggi (Umweltjournalist und Buchautor).

Zürich Kosmos, Lagerstrasse 104, Di, 31. August 2021, 20 Uhr.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch