Hausmitteilungen :

Nr.  1 –

Notizen einer Revolution

Wo steht die Revolution im Iran? Nach Monaten des Protests und der blutigen Repression mag der Aufstand der Iraner:innen gegen die Islamische Republik allmählich von hiesigen Bildschirmen und Titelseiten verschwunden sein, aber ihr Kampf geht weiter. In unserer neuen Serie schreiben die Autorinnen Solmaz Khorsand und Niloofar Rasooli abwechselnd und persönlich über die Facetten eines unfertigen Umsturzes. Lesen Sie in der ersten Folge auf Seite 11 über die Mechanismen der westlichen Aufmerksamkeitsökonomie und weshalb Solmaz Khorsand in der iranischen Diaspora auch problematische Protestformen ausmacht.

Türkisch fürs Wallis

So richtig in der Populärkultur ankommen – auch WOZler:innen träumen manchmal davon. Etwas mehr Reichweite statt immer nur Qualitätsrankings gewinnen, das wäre doch schön. Einer hat es klammheimlich geschafft: unser Digitalredaktor Uğur Gültekin, auch als Moderator, Videoproduzent und Musiker Urabi unterwegs. Haben Sie den Schluss der neuen «Tschugger»-Staffel schon gesehen? Gerade sind die ÖV-Banausen Bax und Pirmin in den Sonnenuntergang gefahren und haben darüber spekuliert, wie viele Stunden es wohl mit dem Zug nach «Bärä» zur toughen Frau Brotz dauert. Dann kommt Urabis Song: «Problem yok», kein Problem, Bax! Von Visp nach Bern geht es nicht einmal eine Stunde.