Diesseits von Gut und Böse : Kreativer Widerstand

Nr. 38 -

Eigentlich könnte man den jährlichen «Marsch fürs Läbe» getrost unter Folklore abhaken, von jenen gepflegt, die ihrem Herrgott gerne ein Wohlgefallen sind. Nun ist den Marschierenden aber nicht das Leben als solches, sondern vor allem das ungeborene heilig, über dessen Lebendigkeitsgrad Philosophie, Religion, Medizin und Juristerei weltweit uneinig sind.

Um diesen Artikel zu lesen, haben Sie drei Möglichkeiten:

Jetzt die WOZ abonnieren Login (für Abonnent:innen) App laden und Einzelausgabe kaufen