Memories (Ausstellung bis 19. Oktober)

Eine Fotoausstellung zu Erinnerungsorten, Spuren und Vergänglichkeit

Die Ausstellung «Memories» zeigt aktuelle fotografische Arbeiten. Unter dem Titel «Was bleibt» setzt sich die Künstlerin Serap Vitarelli mit der Vergänglichkeit auseinander. WOZ-Fotograf Florian Bachmann fotografiert in seiner Werkserie «Lieux de Mémoire» geschichtsträchtige Orte der Schweiz. «Gestern – heute» von Susanne Scherer zeigt neue Ortsbilder, die Archivaufnahmen gegenübergestellt.

4. Juli bis 19. Oktober 2024

Vernissage: 4. Juli, 18 Uhr
Finissage: 19. Oktober, 16 Uhr

Öffnungszeiten jeweils samstags von 14 bis 17 Uhr
(Ausser 27. Juli / 3. August / 10. August)

Das Publikum ist eingeladen, eigene Erinnerungen in die Ausstellung einzubringen.