Nr. 13/2019 vom 28.03.2019

Von Alice Galizia

Einsen und Nullen

Einsame Schuhpaare trippeln durch den Ausstellungsraum, Luftkörper aus Plastikfolie blasen sich auf und fallen wieder in sich zusammen – gesteuert über Sensoren, die die BesucherInnen selber bedienen können. Und Schaukelstühle lassen durch das Darinweilen und -wippen Töne erklingen. Am Digalog Art Festival in der Lokremise in Wil probieren KünstlerInnen aus, was digitale Techniken in einem analogen Kontext so alles können. Diskutiert wird das Ganze an einem Podium, und abends erklingt die Ausstellung in Musik – digital und analog.

digalog art festival in: Wil SG Lokremise, Fr–So, 29.–31. März 2019. digalog.ch

Casten und schmachten

Was macht die Boyband zur Boyband? Sind es die einfachen Songs, die Projektionsmöglichkeit für bedingungslose Teenagerverliebtheit, die Inszenierung zwischen Vorbild und Badboy? Wie wird hier Männlichkeit dargestellt? Woher kommt die Faszination, oder anders gefragt: Warum werden wir die Backstreet Boys für immer lieben? Das Kunstprojekt «Project Boyband: Chic» setzt sich mit diesen Fragen auseinander. Im Bieler Offspace Lokal-int zeigen sie nun ihre zweite Videoperformance zum Song «Isotonisch», inklusive Liveauftritt der Band. Die nennt sich übrigens wohl zu Recht «semifiktional»: Die Songs sind so eingängig, dass es einen nicht wunderte, würden sie bald im Radio auf und ab gespielt. Es geht eben auch ohne Casting.

«Project Boyband: Chic» in: Biel Lokal-int, Hugistrasse 3, Do, 28. März 2019, 19.30 Uhr. www.lokal-int.ch

Lesen und lesen

Auch diesen Frühling gibt es wieder viel Literatur zu erleben: am Wortlaut-Festival in St. Gallen etwa. Da zeigt ein kleines, feines Programm, was alles Literatur sein kann. Nebst ganz klassischen Lesungen gibt es hier auch Kabarett, Musik, Comics, Spoken Word, einen literarischen Stadtspaziergang und eine Ausstellung von malenden AutorInnen. «Die Eltern» erzählen von Kindergeburtstag und Gebärsaal, Matto Kämpf und Sibylle Aeberli spielen ihr Kulturjournalismus-Roadmovie «Tante Leguan» live, und die Wiener Comiczeichnerin Ulli Lust stellt ihr neues Buch, «Wie ich versuchte, ein guter Mensch zu sein», vor.  

Wortlaut Literaturfestival in: St. Gallen verschiedene Orte, Do–So, 28.–31. März 2019. www.wortlaut.ch

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch