Nr. 47/2011 vom 24.11.2011

Die schöne WOZ

Beim diesjährigen European Newspaper Award 12+1 wurde die WOZ erneut ausgezeichnet. Sie erhielt den Preis in der Kategorie «Sonderseiten» für die Gestaltung einer Geschichte von Franz Hohler (WOZ Nr. 25/11) und den Preis in der Kategorie «Beilagen» für die Bildungsbeilage zu WOZ Nr. 38/11. Wir gratulieren vor allem unserer Gestalterin Helen Ebert und unserem Gestalter Marcel Bamert sowie Lika Nüssli, der Illustratorin des Hohler-Textes.

Die neue Stimme

Am WOZ-Telefon begrüsst Sie seit drei Monaten häufig Valentin Kaelin, der bei uns ein einjähriges Praktikum absolviert, um die Berufsmatur abschliessen zu können. Valentin hat sich sehr gut in alle anstehenden Aufgaben eingearbeitet und hilft Ihnen gern freundlich und kompetent weiter, wenn Sie Fragen haben. Nach der nun bestandenen Probezeit freuen wir uns auf die weitere Zusammenarbeit mit ihm!

Ein Grundeinkommen

«Das bedingungslose Grundeinkommen (BGE): Chance oder Falle?»: Am Montag, 28. November, diskutieren ab 19.30 Uhr im Zürcher Volkshaus in einer Denknetz-Veranstaltung Katharina Prelicz-Huber (Nationalrätin Grüne Partei, Initiative Grundeinkommen), Daniel Straub (Agentur [zum] Grundeinkommen), Bernard Kündig (Industriesoziologe und Autor eines BGE-Modells) sowie Beat Ringger (Sekretär des Denknetzes) diese Frage. Die Moderation übernimmt WOZ-Redaktor Stefan Howald.

Die WOZ hören

Hätten die Sirenen damals WOZ-Hörtexte zum Besten gegeben, dann hätte Odysseus sicherlich die Wachspfropfen wieder herausgenommen. Klar, es wäre der sichere Tod gewesen, aber der Besieger des Zyklopen wäre äusserst gut informiert gestorben. In dieser Woche auf www.woz.ch/hoertext:

  •  Pragmatische Brückenbauerin: Wird Regula Rytz neue Parteipräsidentin der Grünen?
  • Wirtschaften zum Glück: Die Geschichte dreier selbstverwalteter Beizen

Die Texte werden gelesen und zur 
Verfügung gestellt von der Schweizerischen Bibliothek für Blinde, Seh- und Lesebehinderte. www.sbs-online.ch

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch