Hausmitteilung :

Nr.  16 –

Susan Boos und die AKWs

Die Schweizer Atomaufsicht Ensi verkündet bei jeder Gelegenheit, die Schweizer AKWs seien sicher. Die Liste der Mängel und Probleme wird allerdings seit Fukushima immer länger. Kann die Atomaufsicht die Sicherheit der Schweizer Bevölkerung gewährleisten? Die Schweizerische Energiestiftung (SES) lädt am Dienstag, 24. April, um 9.15 Uhr zu einer Veranstaltung in die Pädagogische Hochschule Zürich. Nach Referaten von Susan Boos (Energiefachjournalistin und WOZ-Redaktionsleiterin) und Anne Eckhardt (Präsidentin des Ensi-Rats) diskutieren Walter Wildi (ehemaliger Präsident der Kommission für die Sicherheit von Atomanlagen, KSA), Marcos Buser (Kommission für nukleare Sicherheit, KNS) und Geri Müller (Nationalrat der Grünen und SES-Stiftungsratspräsident).

Susan Boos ist zudem Gast am 19. Forum Medizin und Umwelt, das am Donnerstag, 26. April, ab 9.45 Uhr im Landhaus Solothurn stattfindet. Dort hält sie um 11 Uhr den Vortrag «Der Super-GAU im Alltag – von Tschernobyl bis Fukushima». Das detaillierte Programm des Forums finden Sie auf tinyurl.com/fmu-19 .