Nr. 44/2012 vom 01.11.2012

AHV/IV

Der VPOD Ostschweiz und Avenirsocial laden ein zu ihrer Veranstaltungsreihe «Parteilichkeit in der sozialen Arbeit». Zum Auftakt heisst es: «Wer nichts hat, dem wird genommen, und wer hat, dem wird gegeben. Steuern auf IV-Renten sind auch eine Frage der Steuergerechtigkeit.» Denn reicht die IV oder die AHV nicht, um den Lebensbedarf zu decken, werden auf Antrag Ergänzungsleistungen ausbezahlt – Betroffene müssen trotzdem auf ihre IV- oder AHV-Renten Steuern bezahlen.
St. Gallen Palace, Blumenbergplatz, 
Di, 6. November 2012, 20.15 Uhr.

Arbeit und Wertewandel

Die FAU (Fokus Arbeit Umfeld) lädt ein zur diesjährigen öffentlichen Tagung zum Thema «Arbeit und Wertewandel im Fokus». Nach einem Inputreferat von Martina Hubacher, Kostudienleiterin der Vertiefungsstudie zur Studie «Wertewandel in der Schweiz 2030», diskutieren Personen, die in ihrer Arbeitsbiografie mit einem Wandel konfrontiert waren: Heinz Buttauer (Polizist), Galina Gladkova-Hoffmann (MAS Kulturmanagement), Barbara Josef (Mediensprecherin Microsoft Schweiz), Nicole Schultz Schibler (Pfarrerin) und Gody Trachsel (Drucktechnologe).
Zürich Zürcher Hochschule der Künste, Ausstellungsstrasse 60, Do, 8. November 2012, Inputreferat 14 Uhr, anschliessend Diskussion, 
zirka 17 Uhr Netzwerkapéro. Schnelle Anmeldung erwünscht bei fautag@fau.ch oder via 
044 454 70 29 (Fax). Die Teilnahme ist kostenlos.

Argentinien

Seit über zwanzig Jahren wehren sich die bäuerlichen und indigenen Gemeinschaften der argentinischen Region Santiago del Estero gegen Landraub und Entrechtung. Sie sind eine Macht mit fünf kraftvollen Stimmen: fünf bäuerliche Radiostationen, die den unzensierten Austausch von Botschaften und Aufrufen ermöglichen. Viviana Urionas aktueller Dokumentarfilm «Sachamanta» erzählt von der wichtigen Rolle freier Radios in Argentinien für den Kampf der Indigenen gegen Landraub und Unterdrückung.
Basel Internetcafé Planet 13, Klybeckstrasse 60, 
Fr, 2. November 2012, 20.30 Uhr 
(«Sachamanta», Dauer: 50 Min.).

Kolumbien

«Gemeinschaften kommen unter die Räder der Bergbaulokomotive» heisst ein Themenabend über multinationale Bergbaukonzerne und die Rolle der Schweiz in Kolumbien. Teilnehmen werden Mauricio Sanchez (Kleinbauern- und Goldschürfervereinigung Aheramigua), die Menschenrechtsaktivistin Marcela Castellanos (Anwaltskollektiv Luis Carlos Pérez) und Inty Wayna Chikanqana (Regionaler Indigenenrat des Departamento de Cauca, des Departamentos mit dem höchsten Anteil indianischer Bevölkerung).
Luzern RomeroHaus, Kreuzbuchstrasse 44, 
Di, 6. November 2012, 19.30 Uhr.

Landwirtschaft

Die Mission 21 lädt ein zur Führung im Missions- und Permakulturgarten und zur anschliessenden Podiumsdiskussion «Urban Agriculture – Rückeroberung der Stadt durch die Landwirtschaft?». Nach einem Inputreferat von Monika Jäggi (Geografin und freie Journalistin) diskutieren Maya Graf (Bäuerin und Nationalrätin Grüne Partei), Emanuel Trüb (Leiter Stadtgärtnerei Basel), Isidor Wallimann (Präsident Urban Agriculture Basel) und Armin Zimmermann (Agronom und Programmverantwortlicher Sudan Mission 21) über die Rolle der Landwirtschaft in der Stadt – sowohl hier in der Schweiz als auch in Entwicklungsländern.
Basel Mission 21, Missionsstrasse 21, 
Fr, 2. November 2012, 18.30 Uhr (Führung), 19.30 Uhr (Podium). www.mission-21.org/agenda/agenda

MuslimInnen

In der Wanderausstellung «… denn die Menschen sind alle Geschwister» geben zwanzig Musliminnen und Muslime aus dem Kanton Bern Einblick in ihren Alltag und sprechen über ihre Sorgen, Hoffnungen und ihren Glauben. Die Porträtierten machen sichtbar, wie vielfältig der Islam bei uns gelebt wird. Nun wird die Ausstellung in Burgdorf zu sehen sein. Eröffnet wird sie mit einem Oud-Konzert (arabische Laute) von Nehad El-Sayed, und im Rahmenprogramm wird der Film «Der Imam und der Pastor» von Alan Channer gezeigt.
Burgdorf Quartierzentrum Gyriträff, Gyrischachenstrasse 27. 
Vernissage: Fr, 2. November 2012, 20 Uhr. 
Film: Mi, 7. November 2012, 19.30 Uhr. www.refbejuso.ch

Radio LoRa

Radio LoRa, Zürichs alternatives Lokalradio, lädt ein zur Benefizveranstaltung. Um 18.30 Uhr ist Modeschau mit Outfits von A. A. Jungle Queen Designs. Auf der Bühne stehen ab 20 Uhr Nicole Johänntgen (Saxofon), Dorota Piotrowska an den Drums und Ingrid Hagel (Violine und Stimme), Cecilia Ugarte (Songwriterin aus Chile), Nils van der Waerden (politischer Liedermacher am Klavier), Ibrahim Adnam (syrisch-kurdischer Sänger) und ab 24 Uhr Ali Salvioni (poetischer Punk). Mit dem Erlös soll die technische Infrastruktur von Radio LoRa erneuert werden.
Zürich Kanzlei, Kanzleistrasse 56, Do, 8. November 2012. Der Konzertanlass wird live übertragen auf Radio LoRa 97,5 MHz.

Rohstoffhandel

Der ehemalige Zuger Nationalrat Jo Lang, Vizepräsident der Grünen Schweiz, referiert zum Thema «Rohstoffhandel und Ausbeutung der Dritten Welt». Ausserdem stellt Fabian Molina, Kopräsident der Juso Kanton Zürich, die Volksinitiative für ein Verbot der Nahrungsmittelspekulation vor.
Hedingen Chilehuus, Oberdorfstrasse 1, 
Fr, 2. November 2012, 20 Uhr, Apéro ab 19 Uhr.

Sexuelle Ausbeutung

Castagna, die Beratungsstelle für sexuell ausgebeutete Kinder, weibliche Jugendliche und in der Kindheit ausgebeutete Frauen, besteht nun seit zwanzig Jahren. Aus diesem Anlass gibt das Trio Pinto, bestehend aus Julia Muñoz-Toledo (Violine), Urs Hofstetter (Klarinette) und Franziska Gallati (Klavier), zwei Benefizkonzerte. Ausserdem hält Luise Reddemann (Fachärztin für Psychosomatik, Psychoanalytikerin und Autorin zahlreicher Bücher) den Vortrag «Sinn im Leben finden trotz traumatischer Erfahrungen – geht das?».
Konzerte: Winterthur Kongress- und Kirchgemeindehaus (Grüner Saal), Liebestrasse 3, 
Fr, 2. November 2012, 19.30 Uhr, Zürich Schulhaus Hirschengraben (Aula), Hirschengraben 46, 
Fr, 23. November 2012, 19.30 Uhr, anschliessend Apéro. Vortrag Reddemann: Zürich Volkshaus (blauer Saal), Stauffacherstrasse 60, Di. 13. November 2012, 20 Uhr.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch