Nr. 05/2014 vom 30.01.2014

Fussball mit Jan Jirát

«Flutlicht» ist der Titel des ersten Schweizer Filmfestivals, «das den Ball aufnimmt», wie es im Programmheft einleitend heisst. Zu sehen sind vom Freitag, 31. Januar, bis Sonntag, 2. Februar 2014, in der Bar du Nord im Badischen Bahnhof Basel vierzehn Spiel-, Dok- und Kurzfilme zum Thema Fussball. Genauso wichtig sind aber die Diskussionen, die mit Gästen aus der Film- und Sportwelt geplant sind. Moderiert werden diese Gespräche von WOZ-Inlandredaktor Jan Jirát, der sich nicht nur mit Fussball auskennt – in dieser WOZ schreibt er im «Thema» über die Fans des Tessiner Eishockeyklubs Ambrì-Piotta. Weitere Informationen zum Basler Fussballfilmfestival finden Sie in der Kultour dieser Ausgabe sowie auf www.flutlichtfestival.ch.

Dominik Gross

Anfang letzten Dezember erschien die schwarze WOZ-Geheimnummer. In der Titelgeschichte observierte Dominik Gross zusammen mit Jan Jirát den Schweizer Geheimdienstchef Markus Seiler. Doch Gross liess für die WOZ nicht nur Drohnen steigen, er verstärkte bis Ende 2013 das Ressort Schweiz vorübergehend auch in anderen Belangen. Seit Anfang Januar schreibt er nun hauptsächlich für «Das Magazin», greift aber auch für die WOZ gelegentlich wieder in die Tasten; in dieser Ausgabe interviewt er Rajagopal P.  V. anlässlich des Filmstarts von «Millions Can Walk» von Christoph Schaub. Am Freitag, 31. Januar 2014, moderiert Gross im Basler Kultkino nach der Filmpremiere ein Gespräch mit Rajagopal und Schaub. Alles Gute, Dominik – und bis bald!

Russland, Zumach, Berger

«Politik am Stehtisch» heisst die Reihe, die Journalist Andreas Zumach am Zürcher Theater Winkelwiese organisiert. Am nächsten «Stehtisch»-Abend am Dienstag, 4. Februar 2014, diskutiert er ab 20.30 Uhr unter dem Titel «Brot und Spiele für Putins Russland?» mit Roman Berger, dem ehemaligen Russlandkorrespondenten des «Tages-Anzeigers», über die anstehenden Olympischen Spiele in Sotschi, aber auch über die russische Innen- und Aussenpolitik und die Rolle der Opposition. Sowohl Zumach wie Berger schreiben regelmässig für die WOZ. Mehr zum Russland-«Stehtisch» erfahren Sie in der Politour dieser Ausgabe und auf www.tinyurl.com/woz-zumach-berger.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch