Nr. 10/2014 vom 06.03.2014

Kultur und Kampf

Die traditionelle 8.-März-Demo des Frauenbündnisses Zürich steht dieses Jahr unter dem Motto «Care-Arbeit kollektivieren – Kapitalismus entsorgen» (vgl. «Mehr Arbeit, weniger Geld und noch weniger Zeit»).

Zürich Hechtplatz, Sa, 8. März 2014, 
Besammlung um 13.30 Uhr.

Die PdA Bern organisiert einen Angela-Davis-Filmabend über die kämpferische schwarze Feministin: «Portrait of a Revolutionary» (1972) und «Angela Davis, der Kampf geht weiter» (2010).

Bern Brasserie Lorraine, Quartiergasse 17,
 Fr, 7. März 2014, 20 Uhr.

Der Frauenraum in der Reitschule lädt zur Frauendisco mit Madame Léa.

Bern Reitschule, Frauenraum, Fr, 7. März 2014, 
22 Uhr bis sehr spät.

Das Bieler Filmpodium zeigt zwei Filme zum Frauentag: «De la cuisine au parlement» von Stéphane Goël folgt den Schweizer Frauenkämpfen im 20. Jahrhundert. Werner «Swiss» Schweizer erzählt in «Verliebte Feinde» von der turbulenten Liebe des Ehepaars Iris und Peter von Roten.

Biel Filmpodium, Sa, 8. März 2014, 17 Uhr: 
«De la cuisine au parlement». 18.45 Uhr: 
Apéro und Suppe. 20 Uhr: «Verliebte Feinde», 
der Regisseur ist anwesend.

Als Auftakt zum Frauentag liest die deutsch-französische Autorin Florence Hervé aus ihrem Buch über die französische Frühsozialistin und Feministin Flora Tristan.

Basel Schmiedenhof, Rümlinsplatz 4, 
Do, 6. März 2014, 19.30 Uhr.

«Tanz in den 8. März»: Ein Aktionstag für Frauen, Transmenschen und Queers.

Basel Badhüsli, Elsässerstrasse 2, Fr, 7. März 2014, 14–19 Uhr: Workshops, Film und Lesung. 19 Uhr: Volksküche. Hirscheneck, 22 Uhr: Konzerte. www.8maerz-bs.ch

«Starkes Land. Faire Löhne»: Um die Mindestlohninitiative aus Frauensicht geht es am Frauezmorge des Basler Gewerkschaftsbunds. Mit SP-Nationalrätin Silvia Schenker und Doris Bianchi vom SGB.

Basel Aktienmühle, Gärtnerstrasse 46, 
Sa, 8. März 2014, 10.30 Uhr. www.8maerz-bs.ch

«Wünsch dir was»: am Nachmittag Frauenfest mit Speis, Trank und Kinderhütedienst, am Abend Konzert mit den grossartigen Reines Prochaines.

Basel Union, Sa, 8. März 2014, 15–19 Uhr Fest, 
21 Uhr Konzert. www.8maerz-bs.ch

Die Politische Frauengruppe PFG lädt zur Frauenbar mit dem Duo Doubletime.

St. Gallen Frauenbar beim Bärinnenplatz, 
15–17 Uhr.

Bis 1981 sperrten Schweizer Behörden Menschen wegen «liederlichen Lebenswandels» in Anstalten. Frauen waren meist wegen sexueller «Vergehen» betroffen: Sex ausserhalb der Ehe, uneheliche Kinder. Die Politische Frauengruppe (PFG) hat die Historikerin Tanja Rietmann für ein Referat eingeladen. Anschliessend Frauenfest mit DJ Katharina.

St. Gallen Raum für Literatur in der Hauptpost, St. Leonhardstrasse 40, Sa, 8. März 2014, 18 Uhr Buffet, 19.30 Uhr Referat, 22 Uhr Fest.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch