Diesseits von Gut und Böse : Rechnen im Mai

Nr.  18 –

Erfahrungsgemäss folgt dem 1. Mai ein Wonnemonat, der allerdings in seiner blühenden Schönheit für einsame Naturen auch zur Last werden kann. Dank einer Medienmitteilung weiss ich jetzt: Die Lösung liegt im Internet und heisst Casual Dating.

Aber das Glück ist nicht allen hold: «Am aktivsten sind die Frauen aus Basel: Sie rufen die meisten Männerprofile auf (146 pro Monat). Doch am beliebtesten sind Nutzerinnen aus Luzern und freuen sich über die meisten Zuschriften – im Schnitt 74 Stück pro Monat.» 72 Frauen gehen demgemäss leer aus, vermutlich die bedauernswerten Baslerinnen, aber Statistik war mir schon immer ein Rätsel. Zudem scheinen Schweizer Nutzerinnen Mühe mit dem Wörtchen «casual» zu haben, denn sie «suchen in erste Linie ein dauerhaftes Abenteuer».

Latin Lovers und Blonde haben übrigens Pech: «Der potenzielle Traumlover der Schweizerin ist 6 Jahre älter, 11 cm grösser, hat braune Haare, blaue Augen und eine normale Figur. Für ihn würden sie im Schnitt maximal 82 km weit fahren.» Eine Zürcherin kommt also nur knapp über Niederbipp hinaus.

Das ist nichts für Sie? Sie sind mehr der sachliche Typ? Dann rechnen wir jetzt wieder ein bisschen zusammen und basteln uns am 18. Mai unsern persönlichen Wonnemonat: Der Gegenwert von 22 Gripen würde nämlich reichen, um mehr als 20 833 Erwerbstätigen zehn Jahre lang im Monat 4000 Franken auszuzahlen.