Nr. 22/2014 vom 29.05.2014

Das Günter-Amendt-Buch

Günter Amendt, der am 8. Juni 75 Jahre alt geworden wäre, hat mit seinen Texten, die auch in der WOZ publiziert wurden, die Diskussion über Drogenpolitik in Deutschland und in der Schweiz massgeblich geprägt. Im Rotpunktverlag erscheint nun «Legalisieren!», ein Sammelband mit Texten von Amendt, der einen breiten Überblick über seine nach wie vor hochaktuellen Positionen bietet. An der Buchvernissage, die am Mittwoch, 4. Juni 2014, um 19.30 Uhr im Zürcher «Kanzlei Club» (Kanzleistrasse 56) stattfindet, diskutiert Herausgeber Andreas Loebell mit dem Historiker Jakob Tanner und dem Soziologen Sandro Cattacin (Leiter «Cannabis Social Clubs»-Projekt, Genf). Die Moderation übernimmt WOZ-Redaktorin Franziska Meister.

Das Buch kann auch im WOZ-Shop gekauft werden.

Festspielforschung

Festspiele, Veranstaltungen, die für einen ganz bestimmten (Jubiläums-)Anlass konzipiert wurden und an der sich mehrheitlich LaiInnen beteiligen, gelten unter manchen TheaterhistorikerInnen als einzige genuin schweizerische Theaterform. Im späten 19. Jahrhundert erlebte sie hierzulande eine Blüte. In den dreissiger und vierziger Jahren kam es im Zusammenhang mit der «Geistigen Landesverteidigung» zu einem zweiten Festspielboom.

Der Theaterwissenschaftler Tobias Hoffmann, der einen Teil seiner Arbeitszeit im WOZ-Korrektorat verbringt, arbeitet 
im Rahmen eines Nationalfondsprojekts an einer Studie, die der Geschichte des Schweizer Festspiels in den letzten 25 Jahren nachgeht. Am Berner Wirtschaftskolloquium vom 4. Juni 2014, das von 17.15 bis 19.30 Uhr 
im Raum C35 des Fachbereichs Wirtschaft der Berner Fachhochschule (Morgartenstrasse 2c) stattfindet, präsentiert Hoffmann Zwischenergebnisse seiner Studie, die darauf hinweisen, dass sich die Form des Festspiels jenseits der patriotischen Fixierung eine grosse Vitalität bewahrt hat. Der Eintritt ist frei.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch