Hausmitteilungen :

Nr. 6 -

Die Welt am Donnerstag

Bis anhin stösst die von der Autonomen Schule Zürich gemeinsam mit der WOZ organisierte Gesprächsreihe «Die Welt am Donnerstag» auf grosse Resonanz. Am Erscheinungstag dieser WOZ geht es nun ab 20 Uhr in der Autonomen Schule (Bachmattstrasse 59, Zürich Altstetten) um die Frage «Welche Prostitution wollen wir?» mit Referentin Rebecca Angelini (Fachstelle für Frauenhandel und Frauenmigration, Fiz).

Am nächsten Donnerstag, 12. Februar 2015 – selber Ort, gleiche Zeit – befassen sich der Historiker Damir Skenderovic und WOZ-Redaktor Kaspar Surber unter dem Titel «Zukunft statt Herkunft» mit der Frage, ob der Rechtspopulismus eine migrantische Gesellschaft verhindert oder ob er vielmehr Ausdruck davon ist, dass eine solche gerade im Entstehen begriffen ist. Der Eintritt ist jeweils frei, Spenden sind willkommen und gehen an die Autonome Schule.

Mehr Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie auf www.woz.ch/vortragsreihe/die-welt-am-donnerstag.

Hasler, Lenz, Pörtner!

Am Mittwoch, 11. Februar 2015, findet im Zürcher Bogen F die Buchvernissage der WOZ-Büchlein «Fussball und andere Randsportarten» – mit den gesammelten Kolumnen von Etrit Hasler und Pedro Lenz – und «100 Mal 100 Wörter» – mit Stephan Pörtners Hundert-Wörter-Geschichten – statt. Der Eintritt ist frei, ab 18.30 Uhr offeriert die WOZ einen Apéro (mit Suppe!), die Lesung der drei Autoren beginnt um 20 Uhr. Reservieren Sie Ihren Platz bitte bis Dienstag, 10. Februar 2015, mit einem E-Mail an werbung@woz.ch. Wir freuen uns auf einen heiteren Abend mit Ihnen!