Nr. 08/2016 vom 25.02.2016

Wuhrer in Konstanz

Immer mehr Menschen flüchten nach Europa, weil sie in ihrer Heimat nicht mehr sicher sind. Doch nicht nur Kriege sind dafür verantwortlich, sondern auch der Freihandel. Dieser soll mit dem transatlantischen Abkommen TTIP und dem Dienstleistungsabkommen Tisa, die gegenwärtig hinter verschlossenen Türen verhandelt werden, ausgebaut werden – und wird wohl durch neue internationale Standards auch Entwicklungs- und Schwellenländer weiter benachteiligen. Über diese Zusammenhänge spricht Ulrike Herrmann am Dienstag, 1. März 2016, um 19.30 Uhr unter dem Titel «Freihandel und Fluchtursachen» an der Volkshochschule Konstanz (Katzgasse 7). Herrmann ist Wirtschaftsredaktorin der deutschen Tageszeitung «taz». Die Moderation des Anlasses, der vom Konstanzer Bündnis gegen TTIP mitorganisiert wird, übernimmt WOZ-Autor Pit Wuhrer.

Mehr Informationen finden Sie auf www.konstanz-gegen-ttip.de.

Mit der WOZ zum Fiff

Kämpferische Frauen, im Leben oder im Ring, reisen durch die ganze Geschichte des Kinos. Das ist, was die 30. Ausgabe des Festival International de Films de Fribourg (Fiff) verspricht. Vom 11. bis zum 19. März 2016 werden dort insgesamt 126 Filme aus 62 Ländern gezeigt. Falls Sie die dort herrschende einzigartige Stimmung erleben möchten, melden Sie sich bis am 3. März 2016 per E-Mail an tickets@woz.ch, und gewinnen Sie 2 × 2 Tageskarten.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch