Nr. 22/2016 vom 02.06.2016

Zentralamerika

Diesen Monat besucht eine Delegation von MenschenrechtsverteidigerInnen aus Guatemala und Honduras die Schweiz. Aus verschiedenen Perspektiven analysieren die Gäste die Herausforderungen im Kampf gegen die Straflosigkeit bei Menschenrechtsverletzungen.

Bern Kirchgemeindehaus Paulus, Freiestrasse 20, Mi, 8. Juni 2016, 19.30 Uhr. Übersetzung gewährleistet, Eintritt frei.

Geschlechterfragen

Den Zürcher Frauenstadtrundgang gibts seit 25 Jahren. Ein neuer Rundgang zum Jubiläumsjahr widmet sich Dada, Kunst und Geschlecht. Unter geschlechterhistorischer Perspektive wird gezeigt, wie Dada und nachfolgende künstlerische und feministische Bewegungen in den letzten hundert Jahren den öffentlichen Raum als geschlechterpolitisches Terrain einnahmen.

Zürich ab Gruppentreff Hauptbahnhof, Sa, 4. Juni 2016, 16.15 Uhr. Kosten: 15/20 Franken.

Islam

Am Mösli-Bildungstag mit dem Titel «Islam who? Von, über und mit welchem Islam sprechen wir?» referiert Medienprofessor Patrik Ettinger über die Berichterstattung über Muslime. Die Sozialwissenschafterin Miryam Eser Davolio stellt in ihrem Referat zur dschihadistischen Radikalisierung Befunde aus ihrer Studie vor, und Lilo Roost Vischer, Koordinatorin für Religionsfragen bei der Kantons- und Stadtentwicklung Basel-Stadt, berichtet von ihrer Arbeit.

Stallikon Möslihaus, ab Gamlikon oder Bergstation Adliswil-Felsenegg-Bahn nur mit ÖV und zu Fuss erreichbar, siehe www.moeslihaus.ch/lage. Sa, 18. Juni 2016, 11–17 Uhr. Anmeldung bis 10. Juni 2016: Barbara Hobi 044 201 08 77 (Beantworter) oder Basil Dietlicher: basil@rotefalken.ch. Kosten: 20/30 Franken inkl. Mittagessen, Kaffee, Tee und Kuchen.

Asyl / Migration

Vom 15. bis 24. Juli findet im griechischen Thessaloniki ein No-Border-Camp statt. Ziel sind sowohl Vernetzung und Debatte als auch direkte Aktionen gegen das Grenzregime und die Unterstützung der lokalen Kämpfe. Um Interessierte zusammenzubringen, findet eine Informationsveranstaltung statt.

Zürich Punto d’Incontro, Josefstrasse 102, Sa, 4. Juni 2016, 20 Uhr.

Die IG Binational lädt ein zum Vortrag «Integration als Allheilmittel für die Schwierigkeiten des Zusammenlebens und Sprachbeherrschung als Schlüssel?» von Nadia Baghdadi, Dozentin für Soziale Arbeit an der Fachhochschule St. Gallen.

Zürich GZ Wipkingen, Kafi Tintenfisch, Breitensteinstrasse 19a, Mi, 8. Juni 2016, 19.30 Uhr.

Olla común erinnert an eine Tradition in lateinamerikanischen Ländern: Um wenigstens eine warme Mahlzeit pro Tag geniessen zu können, tragen BewohnerInnen der Elendsquartiere das Wenige zusammen, was sie an Lebensmitteln auftreiben können, kochen und essen es dann miteinander. Bei der Basler Olla común kochen diesmal Asylsuchende aus der Region Basel; gesammelt wird für das Begegnungsprojekt gastschafftfreund (https://www.facebook.com/gastschafftfreund/?fref=ts).

Basel Soup & Chill, Solothurnerstrasse 8, Sa, 4. Juni 2016, 12 bis ca. 15 Uhr.

Freihandel

21 Staaten, darunter die EU als Staatenbund, die USA und die Schweiz, verhandeln das neue Freihandelsabkommen Tisa. Öffentliche Dienstleistungen wie etwa das Gesundheitswesen sollen verstärkt der Privatisierung zugänglich gemacht werden. Das Tisa soll sich nach den Interessen der Industriestaaten richten, die anderen Länder werden dann faktisch dazu gezwungen, deren Regeln zu übernehmen. Mit einem Stadtrundgang soll dagegen protestiert werden.

Zürich ab Kunsthaus, Fr, 3. Juni 2016, 19 Uhr.

Gotthard

Der Historiker Jakob Tanner, der Autor Adolf Muschg und die Politologin Regula Stämpfli halten an einem inoffiziellen Festakt zur Eröffnung des Gotthardbasistunnels Festreden – über Gastarbeiter, den Mythos der Gotthardschweiz und auch über eine Politik der Abschottung, historische Schuld und politische Verantwortung.

Bern Konzert Theater, Kubus, Waisenhausplatz, Sa, 4. Juni 2016, 19.30 Uhr.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch