Nr. 27/2016 vom 07.07.2016

Antirassismus

Das antirassistische Fussballturnier und Festival «Kick ohne Grenzen» beginnt am Freitag ab 18 Uhr mit Barbetrieb, Musik von den DJs Aymen und Soufiane und den Dokumentarfilmen «Va pensiero. Storie ambulanti» (19 Uhr) über rassistische Überfälle auf Flüchtlinge in Italien und «Foot et Immigration. 100 Ans d’Histoire commune» über Fussball und Migration (22 Uhr). Danach wird Mohamed Ba, der Hauptprotagonist des Films «Va pensiero», von seinen Erfahrungen erzählen. Tags darauf treten 36 Teams gegeneinander an, um ein Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung zu setzen. Es gibt Essensstände und eine Kinderecke.

Winterthur Aufwärmphase: Fr, 8. Juli 2016, Kraftfeld-Bar, Lagerplatz 18, Sulzer-Areal, ab 18 Uhr. DJs ab 22 Uhr. Filme: Kino Cameo, Lagerplatz 19, ab 19 Uhr. Turnier: Sa, 9. Juli 2016, Stadion Schützenwiese, ab 9 Uhr, Finalspiel ca. 17.15 Uhr. Anschliessend SiegerInnenehrung.

Ernährung

Was steckt hinter den Schlagwörtern «saisonal», «regional», «fair», «biologisch», «pflanzlich» und «ohne Foodwaste»? Und wie kann man dies auch mit kleinem Budget im Alltag umsetzen? Dazu hält die Soziologin Madlen Portmann den Vortrag «4seasons: Eine nachhaltige Ernährung – was heisst das?».

Basel Internetcafé Planet 13, Klybeckstrasse 60, Mo, 18. Juli 2016, 19 Uhr.

Flucht / Migration

Das Shedhalle-Projekt «Die ganze Welt in Zürich» suchte seit Sommer 2015 nach Möglichkeiten konkreter Interventionen in der Migrationspolitik. Nun gibt die Ausstellung «#urbancitizenship. Stadt und Demokratie» Einblicke in die Umsetzung des Projekts.

Zürich Shedhalle, Seestrasse 395, bis 25. September 2016.

Fokus heisst eine Gruppierung, die sich zum Ziel gesetzt hat, das Bewusstsein für zeitgenössische soziale Themen zu schärfen. Die Fotografien ihres ersten Projekts zeigen Fluchtwege durch den Balkan. Das öffentliche Interesse ist primär auf spezifische Orte wie die griechischen Inseln oder die ungarische Grenze fokussiert. Auch wenn an diesen Brennpunkten die Situation oft extrem ist, hören die Probleme, denen die Flüchtlinge begegnen, nicht einfach auf, wenn sie diese Orte verlassen haben.

Zürich Photobastei, Sihlquai 125, bis 10. Juli 2016.

Rohstoffe

Die Verfügbarkeit nicht erneuerbarer mineralischer Rohstoffe scheint selbstverständlich, und der Verbrauch nimmt stetig zu. Die Ausstellung «BodenSchätzeWerte» informiert über Entstehung, Abbau und Nutzung solcher Rohstoffe. Was können wir tun, damit Rohstoffe wirtschaftlich, umweltfreundlich und sozialverträglich gewonnen und so effizient wie möglich genutzt werden können? An den nächsten Führungen wird es um die Rohstoffe im Handy gehen.

Zürich ETH-Zentrum, Raum NO C60, Sonneggstrasse 5. Einführungen So, 12–12.30 Uhr. Ausstellung geöffnet Mo–Fr, 9–17 Uhr, So, 10–16 Uhr, verlängert bis 20. November 2016. Handyführungen: So, 10. und 24. Juli 2016, jeweils 11/13/15 Uhr. www.focusterra.ethz.ch

Syngenta

Multiwatch Basel zeichnet in seinem «Schwarzbuch Syngenta. Dem Basler Agromulti auf der Spur» auf, wie der Konzern wirkt (siehe WOZ Nr. 17/16). Er steht für Pestizide, die Patentierung von Pflanzen und für gentechnisch verändertes Saatgut. Ueli Gähler von Multiwatch wird das Buch präsentieren und einen Vortrag halten.

Basel Internetcafé Planet 13, Klybeckstrasse 60, Mo, 11. Juli 2016, 19 Uhr.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch