Hausmitteilungen :

Nr.  14 –

Meister und die Panthers

«All Power to the People», so lautete der Titel des WOZ-Artikels von Franziska Meister, in dem sie im vergangenen Oktober die Gründung der Black Panther Party 1966 im kalifornischen Oakland würdigte (siehe WOZ Nr. 42/2016 ). Zur «wohl radikalsten schwarzen Protestorganisation des 20. Jahrhunderts» hat die WOZ-Wissensredaktorin nun ein Buch veröffentlicht: «Racism and Resistance. How the Black Panthers Challenged White Supremacy» zeigt, wie die Panthers strukturellen Rassismus in den USA aufdeckten und dabei auf originelle und subversive Weise die weisse Vorherrschaft herausforderten. Das Buch ist bei Transcript erschienen, mehr dazu finden Sie auf www.transcript-verlag.de/978-3-8376-3857-8/racism-and-resistance.

Evergreen für die WOZ

Der Art Directors Club Switzerland verlieh am vergangenen Samstag die begehrten ADC-Würfel. Mit diesen Preisen werden diejenigen Werbearbeiten belohnt, die letztes Jahr besonders gefallen haben. Aber nicht nur: Den sogenannten «Evergreen»-Würfel gibts nicht für einen einzelnen kreativen Einfall, sondern für kreative Konstanz über mindestens drei Jahre. Und diesen speziellen Würfel durfte nun unsere langjährige Werbeagentur Leo Burnett Schweiz (ehemals Spillmann/Felser/Leo Burnett) für ihre WOZ-Werbekampagne in Empfang nehmen. Einen vergnüglichen Überblick über die Höhepunkte vergangener WOZ-Sujets, -Clips und -Aktionen bietet der Film, mit dem sich Leo Burnett für den Würfel beworben hat und der auf Youtube zu finden ist: www.youtube.com/watch?v=eziQRs_jmWg. Übrigens: Die WOZ-Werbung mit dem Claim «Leisten Sie sich eine eigene Meinung» gibt es nicht erst seit drei, sondern schon seit fast vierzehn Jahren.