Nr. 37/2020 vom 10.09.2020

Nicht sexistisch

«Ein Traum der Welt: Beisst doch ins Gras!», WOZ Nr. 35/2020

Auch wenn es im Artikel eigentlich um etwas ganz anderes geht: Ausgerechnet in der Zeitung mit dem Binnen-I wird irrtümlicherweise den Wörtern «dämlich» und «herrlich» eine sexistische Konnotation unterstellt. Das Adjektiv «dämlich» geht auf das Verb «dämeln» (sich kindisch benehmen, verwirrt sein) zurück, während der Ausdruck «herrlich» seinen Ursprung im althochdeutschen Adjektiv «hehr» (grauhaarig) hat. Von «Dame» und «Herr» also keine Spur. Nachzulesen in: Bastian Sick: «Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod», Folge 5.

Raffael Steudler, per E-Mail

Armutszeugnis

«Zwangspsychiatrie: Gewalt kann keine Heilung bringen», WOZ Nr. 36/2020

Danke für den Bericht über die Zwangspsychiatrie! Was dieser Brian alles erlebt hat, ist ein Armutszeugnis für unsere ach so humane Schweiz. Es stimmt mich wütend, dass es dies auch in der heutigen Zeit immer noch gibt! Man muss sich nicht wundern, dass dieser Mann ausflippt, um sich schlägt et cetera. Wenn niemand zuhört, dann ist dies die einzige Art, um Hilfe zu rufen. Traurig, dass er immer noch in Verwahrung sitzt! Sein Hass wird immer grösser, und ich verstehe ihn! Ich hoffe, er bekommt endlich Gerechtigkeit!

Myriam Schmutz, per E-Mail

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch