Im Affekt : Brücken bauen mit ungeimpften Gorillas

Nr.  48 –

Na, heut schon metaphorisiert? Stimmt schon: Die Welt wäre einiges trister, hätte der Mensch keine Metaphern, mit denen er sie verzaubern oder erhellen könnte. Aber wenn stets die immer gleichen trüben Sprachbilder in die Schlacht geschmissen werden, wünschte man sich schon mal ein Moratorium. Oder was soll das mit dieser Spaltung der Gesellschaft, die zuletzt bei jeder Gelegenheit beschworen wurde? Die Gesellschaft sei offenbar «eine Art Holzscheit», fand dazu der Kunstwissenschaftler Jörg Scheller jüngst auf Twitter. Da gibts nur eins, wie die passionierte Holzhackerin weiss: stapeln! Und zack, schon fügt sich die gespaltene Gesellschaft zur stabilen Scheiterbeige.

Aber schön wärs, denn aus ihrer Gruft ruft prompt die alternativlos untote Margaret Thatcher dazwischen: «There is no such thing as society!» Und tja, ob gespalten oder nicht: Was nicht ist, kann man auch nicht spalten. Praktisch, oder?

Das mit der Gesellschaft ist auch dem Friedensforscher Daniele Ganser irgendwie zu soziologisch, er umarmt lieber die «Menschheitsfamilie». Die Familie der Menschheit, das sind bekanntlich die Menschenaffen, aber das ist halt viel zu wörtlich gedacht. «Alle gehören zur Menschheitsfamilie», verkündet Ganser also auf Werbeplakaten. «Sowohl Ungeimpfte, als auch Geimpfte!» Gilt das also auch für ungeimpfte Gorillas? Und wenn die Menschheit eine grosse Familie ist, wo sieht der Friedensforscher sich selbst am Familientisch? Ist er der harmoniesüchtige Cousin, der immer alle umarmen will? Oder doch der salbadernde Onkel, der allen auf den Geist geht mit seinen Predigten?

«Lasst uns wieder Brücken bauen», predigt Ganser auf seinen Plakaten. Hat er offenbar bei «Arena»-Moderator Sandro Brotz abgekupfert. Wieso eigentlich will plötzlich jeder ein Ingenieur sein? Und keiner denkt daran, dass so eine Brücke auch ausschliesst, nämlich die, die unten im Tal wohnen. Und dass man von einer Brücke auch sehr tief fallen kann.

Steile These: Brückenbauen spaltet die Menschheitsfamilie. Diskutieren Sie weiter am Familientisch!