Nr. 16/2009 vom 16.04.2009

Klauen Sie Melanie Winiger den Zeigefinger!

Die WOZ sucht die schönsten Fingerabdrücke, machen Sie mit!

Fingerabdrücke überführen Kriminelle und machen die Welt sicher - angeblich. Deshalb sollen die BürgerInnen der Schweiz neu mit biometrischen Reisepässen ausgerüstet werden, in denen auch Zeigefingerabdrücke gespeichert sind. Am 17. Mai stimmen wir darüber ab.

Doch vorher laden wir unsere LeserInnen ein, Abdrücke zu sammeln, aus denen sich Attrappen basteln lassen. Wie das funktioniert und was man mit den ergatterten Abdrücken alles anstellen könnte, erfahren Sie auf den nächsten Seiten.

Gefragt sind die Abdrücke berühmter Menschen aus dem Bundeshaus, den Polizeicorps oder aus Bankpräsidien, aber auch mit Cervelatprominenz können Sie bei uns punkten. Die perfektesten und prominentesten Abdrücke werden ausgezeichnet. Schicken Sie eine Laserkopie des Abdrucks und die dazugehörige Fingerkuppenattrappe mit Ihrer Adresse und Telefonnummer an: WOZ, Die Wochenzeitung, Abteilung Daktyloskopie, Postfach, 8031 Zürich.

1. Preis: Ein unverkennbar individuelles Porträt des Gewinners / der Gewinnerin, in Szene gesetzt vom jungen WOZ-Fotografen Florian Bachmann.

2. Preis: Ein Kilogramm bestes Bündner Fleisch aus dem Heimatkanton der Justizministerin.

3. bis 5. Preis: Je ein spezieller USB-Stick, der anonymes Surfen im Internet ermöglicht.

Teilnahmebedingungen: Mitmachen können alle (ausser WOZ-Mitglieder und deren Angehörige). Die TeilnehmerInnen überlassen die Rechte der WOZ für eine einmalige Publikation der eingesandten Arbeiten in der WOZ und auf der WOZ-Website. Eine Weiterverwertung, insbesondere zu deliktischen Zwecken, ist nicht vorgesehen. Die eingesandten Prints und Attrappen werden dem kantonalzürcherischen Datenschützer Bruno Baeriswyl geschickt. Nach Einsendeschluss eingereichte Arbeiten werden nicht mehr berücksichtigt. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Einsendeschluss: 17. Mai 2009.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch