Nr. 09/2014 vom 27.02.2014

Kommentarschlachten

Von Stephan Pörtner

Erschöpft von tagelangen, heftig geführten Kommentarschlachten auf den einschlägigen sozialen Medienplattformen und ihren trillernden Nebenschauplätzen, sank Kornblum müde in sein durchgesessenes Sofa und fragte sich, ob es sich denn wirklich lohnte, seine ganze Energie in Debatten zu verpuffen, die sich meist um Themen drehten, die ihn umso weniger angingen, als er kaum noch Zeit fand, das Haus zu verlassen und somit in der Welt, in der all diese Fragen eine Rolle spielten, nur noch sehr bedingt zu Hause war. So trat er unverdrahtet hinaus ins Freie und fiel, von der Sonne geblendet, in den Strassengraben, wo das wahre Leben pochte.

Stephan Pörtner ist Krimiautor («Köbi der Held», «Stirb, schöner Engel») und lebt in Zürich. Im Juni ist sein neuer Krimi «Mordgarten» erschienen, der in der Siedlung einer Wohnbaugenossenschaft spielt und unter www.woz.ch/shop/buecher erhältlich ist. Für die WOZ schreibt er Geschichten, die aus exakt 100 Wörtern bestehen. www.stpoertner.ch

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 88-385775-2
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH 75 0900 0000 8838 5775 2
Verwendungszweck Spende woz.ch