Wunsch-WOZ-Nachlese : «Ein wahres Geschenk»

Nr.  2 –

Nachlese zur Wunsch-WOZ (Nr. 51/2014 ), 
der Sondernummer mit Wunschtexten 
unserer LeserInnen.

Erst jetzt komme ich dazu, eure WunschWOZ zu durchforsten. Bei der Ankündigung war ich sehr skeptisch, was das soll und was wohl daraus werden kann. Für diese Skepsis möchte ich heute fast schon um Entschuldigung bitten … Das Resultat ist überwältigend! Ein wahres Weihnachtsgeschenk, grandios!
Andreas Marin, Liestal

Danke für die COOLE Wunsch-WOZ! Sie macht mir solchen Spass beim Lesen, und ich hoffe (beziehungsweise vermute), ihr habt beim Recherchieren und Schreiben ebenso viel Freude gehabt. Die Themen sind ja sozusagen «strukturell nach dem Lustprinzip» zusammengewürfelt, die Welt wird unverfroren naiv befragt, doch das allermeiste interessiert mich, vieles davon sogar ausserordentlich, und ganz und gar nichts davon finde ich banal oder irrelevant. Das könnte von mir aus zu einem WOZ-Jahresendritual werden!
Anahita Krzyzanowski, per E-Mail

Liebe WOZ, du hast den Rekord aller Rekorde gebrochen! So lange habe ich noch nie an einer WOZ-Ausgabe gesessen, gelesen, geschmunzelt, mich gefreut! Das war neben vielen interessanten oder mich aufwühlenden Artikeln durchs Jahr ein umwerfender Höhepunkt!
Hanni Müller, Basel

Herzliche Gratulation zu dieser Idee. Sowohl die Fragen als auch die Texte waren sehr lesenswert. Besonders interessant fand ich die Artikel über Armut in der Schweiz, Flüchtlinge aus Syrien, Ägypten und die Gemeinwohlwirtschaft.
Hans Ruedi Schweizer, Hedingen

Ganze Ausgabe der @Wochenzeitung ist ein Lese- und Denkvergnügen.
Philippe Wampfler, via Twitter

Die @Wochenzeitung widmet der Trollin 
@WylerHedi eine ganze Seite.
Itamar Piller, via Twitter

Es ist gut mit dem Artikel in der WOZ wesswegen sie 1× etwas für das Volk bringt und nicht immer nur Linke Sachen.
Hedi Wyler