Nr. 32/2018 vom 09.08.2018

Neue Kolumnistinnen

Wach ich, oder träum ich? Liebe Leserin, lieber Leser, diese Frage stellen wohl auch Sie sich häufig im Strom der schlechten Nachrichten. Zur Abhilfe empfehlen wir unsere neuen Kolumnen von Michelle Steinbeck und Annette Hug. Unter dem Motto «Erwachet» stürzt sich Steinbeck in die apokalyptische Zukunft, die längst da ist. Und beschreibt, wie wir uns als hedonistische Cyborgs mit latent schlechtem Gewissen darin zurechtfinden. Annette Hugs Interesse wiederum gilt den Ländern und Kontinenten, die sich längst überlappen. Unter dem Titel «Ein Traum der Welt» sucht sie im mal beängstigenden, mal begeisternden Durcheinander nach dem utopischen Überschuss. Wir freuen uns sehr auf die Beiträge der beiden Schriftstellerinnen, die sich im Wochentakt auf der letzten Seite abwechseln. Und falls Sie Stefan Gärtner suchen: Der ist noch in den Ferien, wechselt sich aber ab nächster Woche mit Ruedi Widmer auf Seite 12 ab.

Neue Rubrik

Firmen bauen Netze, errichten Serverfarmen. Andere programmieren Suchmaschinen, Sexroboter oder Rettungsdrohnen und wollen Geld verdienen. Was müssen wir bekämpfen, was befördern und was auch nur bestaunen? In der Rubrik #digi wühlen wir uns durch die News der digitalen Welt. Die erste Folge finden Sie nebenan. Und noch eine Neuerung: Weil die beliebte Rubrik «Diesseits von Gut und Böse» vier Wochen pausiert: ein Kurzkrimi, in dieser Spalte.

#MeTwo

Unter dem Hashtag #MeTwo berichten derzeit MigrantInnen über ihre Erfahrungen mit Diskriminierung. Wie es um die Gleichberechtigung in der Medienbranche steht, erzählen WOZ-Journalistin Anna Jikhareva und «Republik»-Redaktorin Solmaz Khorsand in einem Podcast, zu finden unter www.republik.ch/2018/08/08/schon-wieder-dieser-opferdiskurs oder über unseren Twitter-Account (@wochenzeitung).

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch