Nr. 21/2019 vom 23.05.2019

Zigeunerleben für Anfänger

Von Stephan Pörtner

Bohnenstedt, deutlich in der zweiten Lebenshälfte stehend, folgte aktuellen Trends wie dem wiedererstarkten Campieren in ehemals VW-Busse genannten Vans. Schon in der ersten Woche der Nebensaison schlug er sein Lager an einem schönen See in einer Randregion des Landes auf, unternahm Tagesausflüge und kochte abends auf dem Gaskocher Menüs, die ihm schon zu Hause nicht gelangen. Hier konnte er seine Unfähigkeit auf die rudimentäre Ausrüstung schieben und so sein Selbstbewusstsein festigen. Womit er nicht gerechnet hatte, war, dass drei Nächte auf der harten Schlafunterlage seine alten Knochen derart verschieben würden, dass er sogleich den ersten Wellnessurlaub seines Lebens antreten musste.

Stephan Pörtner ist Krimiautor («Köbi der Held», «Stirb, schöner Engel», «Mordgarten») und lebt in Zürich. Seine neue Gaunerkomödie, «Die Bank-Räuber», tourt aktuell mit Beat Schlatter in der Hauptrolle durch die Deutschschweiz: www.diebankraeuber.ch. Für die WOZ schreibt er Geschichten, die aus exakt 100 Wörtern bestehen. Eine Auswahl unter dem Titel «100 Mal 100 Wörter» sowie «Mordgarten» sind im WOZ-Shop www.woz.ch/shop als Buch erhältlich.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch