Nr. 46/2019 vom 14.11.2019

Von Valerio Meuli

Schräge Mixe

Dmitri Schostakowitschs patriotisch-epische «Kriegssinfonie» trifft auf Aerobictanz, zartes Ballett auf polnische Staatsoper: In Cezary Tomaszewskis Theaterstück «Cezary zieht in den Krieg» werden verschiedene Welten miteinander konfrontiert. Nationalstolz und patriotische Mythen sollen so hinterfragt werden. Es ist seine eigene Lebenserfahrung, die der polnische Regisseur und Choreograf auf die Bühne bringt und die auch die Schlüsselszene im Stück bildet: seine Musterung vor der Wehrpflichtkommission. Vier Schauspieler in Aerobicoutfits stellen sich dem militärischen Auswahlverfahren und denken über die Konzepte Männlichkeit, Militär und Staat nach. 

«Cezary zieht in den Krieg» in: Basel Kaserne, Fr, 15. November 2019, 20 Uhr, und Sa, 16. November 2019, 21 Uhr. www.kaserne-basel.ch

Neue Klänge

Willkommen in der Zukunft! Mit DJ-Sets, postpolitischem Performancetheater und digitaler Installationskunst. Dieses Wochenende findet das Backslash Festival in der Zürcher Gessnerallee statt. Und ein bisschen Nostalgie ist auch dabei: So soll die Ravekultur der Neunziger in ihrer eigentlichen, inkludierenden Form wiederentdeckt werden. Daneben gibt es am Festival verschiedene Workshops und Diskussionsrunden.

Backslash Festival in: Zürich Gessnerallee, Fr/Sa, 15./16. November 2019. www.gessnerallee.ch

Klare Fragen

1999 wurde der Kosovokrieg für beendet erklärt, Gräben zwischen dem Kosovo und Serbien bestehen dennoch bis heute. Wie blicken Kulturschaffende auf den Krieg und die heutige Situation? Wie blicken sie in die Zukunft? Im Sogar-Theater in Zürich werden diese Fragen diskutiert, unter anderem in einem Podiumsgespräch mit den Autorinnen Ardiana Shala und Ivona Brdanovic, dem «Tages-Anzeiger»-Journalisten Enver Robelli und der Kulturmanagerin Sara Mandic.

Nach dem Gespräch und kurzen Lesungen von AutorInnen aus Belgrad, Pristina, Lausanne, Zürich und Bern wird Matthieu Moerlens Dokumentarfilm «Kosovo Is Everywhere» gezeigt.

«The Word Literary Forum – ein Balkanabend» in: Zürich sogar theater, Sa, 16. November 2019, 17 Uhr. www.sogar.ch

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch