Franz Hohler

Klaus Wagenbach (1930–2021) : Ureinwohner des Geistes

Neben seinem politisch-kulturellen Interesse hat der Verleger Klaus Wagenbach den Nonsens als Ordnungskritik hochgehalten. Erinnerungen des Schriftstellers Franz Hohler.


Franz Hohler Unterwegs : Sieben Tage Teheran

Wenn ein Schweizer Autor an der internationalen Buchmesse in Teheran eine Lesung gibt: Notizen über Eindrücke, Beobachtungen und Begegnungen.


Eine Geschichte : Auf der anderen Seite hörte Hiltmann Äste knacken, ganz nahe zuerst, dann weiter weg. Indianer müsste man sein, dachte er, als er sich ächzend erhob und den Blutstreifen auf seinem rechten Handballen sah.

In der demilitarisierten Zone zwischen Nord-und Südkorea vernimmt ein Schweizer Leutnant ein nächtliches Brummen. Als er ihm nachgehen will, wagt er sich vielleicht etwas zu weit vor. Ein Vorabdruck aus Franz Hohlers neuem Erzählband, der im August im Luchterhand-Verlag erscheint.


Mit Franz Hohler in der Wüste : Auf Sand gebaut

Das höchste Gebäude der Welt, das grösste Shoppingcenter, selbst eine Skipiste haben sich die Scheichs in den Vereinigten Arabischen Emiraten bauen lassen. Ein Autor im Land der Superlative.


Bruno Manser : Chief Seattle, 21. Jahrhundert

Tausend Fotografien aus dem Nachlass des verschollenen Umweltaktivisten sind neu übers Internet erschlossen. Gedanken beim Betrachten einer Aufnahme von Penan-Häuptling Along Sega.


Eindrücke von einer Palästina-Reise : Produktion von Verzweiflung

Der Schweizer Schriftsteller Franz Hohler besuchte Mitte September Palästina. Für die WOZ schrieb er einen Reisebericht.