100 Wörter : Schmierfinken!

Nr. 45 -

Wer Zug fährt, sollte nicht vergessen, dass er keinerlei Anrecht auf schöne Aussicht hat. Ganz im Gegenteil! Der Schaffner ist befugt, die Fenster zuzuschmieren oder einen so lange mit Fragen zum allgemeinen Transportwesen zu behelligen, bis man nicht mehr weiss, wo einem der Kopf steht. Da können draussen lauschige Bergbäche fliessen, so lange sie wollen. Nichts gibt es zu sehen, auch wegen der Tunnels nicht. Aber zum Glück ist alles meist ganz anders. Als es mir das letzte Mal passierte, dass es draussen auf der ganzen Fahrt regnete, stellte ich am Zielbahnhof fest, dass ich Zeitung gelesen hatte. Diese Schmierfinken!


Stephan Pörtner ist Krimiautor («Köbi der Held») und lebt in Zürich. Für die WOZ schreibt er Geschichten, die aus exakt 100 Wörtern bestehen.