100 Wörter : Extremsportartfestival im Schnee

Nr.  9 –

Dank des permanenten Schneefalls, in den es rund eine halbe Stunde vor der Aufstehenszeit Kranichs regnete, war für diesen der Gang zum Briefkasten zu einem veritablen Extremsportartfestival mutiert. Das Herabschliddern der steinernen Stufen vor der Haustür in viel zu weiten Filzpantoffeln bildete die erste Disziplin, die, als jene dann unten angekommen im Schneematsch auf dem Weg zum Gartentor stecken blieben, in ein besocktes Hüpfen überging. Endlich beim Briefkasten angekommen erforderte das Herausfischen des Schlüssels Nerven wie Drahtseile und im Rückweg die Finken wieder zu treffen vollkommene Körperbeherrschung. Das Ausziehen der nassen Socken im Vestibül war dann nur das grandiose Finale.

Stephan Pörtner ist Krimiautor («Köbi der Held», «Stirb schöner Engel») und lebt in Zürich. Für die WOZ schreibt er Geschichten, die aus exakt 100 Wörtern bestehen.

Stephan Pörtner und Beat Schlatter präsentieren ihre «Literaturshow und Tanzmusik» am Freitag, 1. März, im rro Studio Barrique, Eyholz (Visp).