CD : Hintenrum in den Sack

Nr.  17 –

Das vierte Album der Wiener Band Kreisky heisst «Blick auf die Alpen». So schmuck, wie sich der Titel liest, ist er nicht gemeint: «Ich bewundere deine Leistung / was du alles gemacht und geschafft hast / und wen du kennst und mit wem du kannst / und die gute Luft in den Alpen». Ironie und Vieldeutigkeit, Alltagsgeschichten, Nörgeln und Granteln, düstere Visionen – Kreisky hören heisst texten lernen.

Benannt hat sich das 2005 gegründete Quartett nach dem ehemaligen österreichischen Bundeskanzler Bruno Kreisky. Der muskulöse Rockminimalismus, der auf dem Vorgängeralbum «Trouble» gepflegt wurde, hat nun Platz gemacht für mehr Musikalität. Keine schlechte Idee: Zwischen unordentlich quietschendem Artpunk und gemässigt theatralischem New Wave fühlten sich schon Pere Ubu pudelwohl. Herrlich hysterisch agiert dazu der Sänger, Texter und Orgelspieler Franz Adrian Wenzl. Der Mann mit dem arroganten Wiener Schmäh sagt: «Wir lassen vieles offen. Wenn der Text alles zu hundert Prozent durchkaut und man nicht selbst die letzten Puzzlesteine reindrücken muss, ist es für uns zu wenig.»

Um politisch motivierten Weltekel und Sprachkritik, um stuhlbeinhartes Augenzwinkern, auch um kryptischen Unsinn geht es. Um Besserwisserei indessen kaum. Böse Mächte im falschen Leben kann man schliesslich auch hintenrum sehr lustig in den Sack hauen: «Komm, zeig mir dein Kraftwerk / zeig mir deine Raffinerie / zeig mir deinen starken Staudamm / den unbegrenzten Horizont» heisst es in «Pipelines».

Erbarmen gibt es in Wenzls Texten kaum. Alle scheitern, irgendwie. Teenager leiden an den Ansprüchen der Eltern und an mangelndem Selbstbewusstsein, die Unterhaltungsindustrie erstickt an ihrem eigenen Stuss, die Frau im Reisebüro will in die Ferne, nach Afrika, sucht aber eigentlich was ganz anderes und findet schliesslich: «Rinderhälften zu Discounterpreisen». «Alpen gibt es überall», meint Wenzl und singt: «Die Erde ist ein Todesstern / und wer auf ihr lebt, muss sterben.» Wer könnte da widersprechen?

Kreisky: Blick auf die Alpen. Buback Tonträger /  Wohnzimmer Records / Indigo