Medientagebuch : Im Jahr des Pferdes

Nr.  17 –

Wolf Kantelhardt über den elektronischen Alltag in China

Plötzlich funktioniert in China Google-Mail nicht mehr. Nur ein einziges Mal schaffe ich es, mit der «HTML-Ansicht für langsame Verbindungen» bis «Posteingang» zu kommen, aber dann ist wieder Schluss. Auch Suchergebnisse von google.de werden nicht mehr angezeigt – bei google.com.hk geht es noch etwas besser, aber auch nicht wirklich gut. Für das Pferdereferat, das meine zehnjährige Tochter Verena vorbereiten will, braucht sie Fotos, aber maulesel.info lässt sich nicht mehr öffnen. Nach dem vergeblichen Versuch muss ich sogar den Browser neu starten. Vielleicht wegen der verdächtigen «.info»-Adresse?

Mit der eigenen Arbeit komme ich auch nicht voran. Eigentlich sollte ich das Deutschlandbesuchsprogramm für zwanzig MitarbeiterInnen verschiedener chinesischer Nichtregierungsorganisationen erstellen. Bayaertu vom Xiwuzhumuqinqi-Weidegebiet-Informationsservicecenter in der Inneren Mongolei wünscht zum Beispiel – aus gegebenem Anlass – ein Treffen mit Organisationen, die sich mit Bergbau beschäftigen.

Gerne würde ich deswegen einen Besuch in Garzweiler vorschlagen, dem grossen deutschen Tagebau, wo es bestimmt Sprecherinnen von Energiekonzernen, Vertreter von umgesiedelten DorfbewohnerInnen, Mitglieder der lokalen Sektion des Naturschutzbunds und Angestellte der Regionalregierung zu treffen sowie den zweitgrössten Schaufelradbagger der Welt in Aktion zu sehen gibt. Allerdings war ich noch nie dort. Der «google.com.hk»-Treffer …

garzweiler | Planet Germany

planetgermany.wordpress.com/tag/garzweiler Cached

I stopped off today on my way to Aachen to have a look at the open cast lignite mine at Garzweiler. Apparently there’s an official viewing …

… klingt sehr vielversprechend, führt jedoch zum völligen Zusammenbruch der Internetverbindung, sodass der Router kurz ausgeschaltet werden muss. Selber schuld: Alle mit Wordpress erstellten Websites sind – genauso wie jene mit Blogspot – gesperrt. Wie kann ich jetzt den Weg von Aachen nach Garzweiler herausbekommen? Google-Maps lässt sich nicht öffnen. Das chinesische Pendant map.baidu.com öffnet zwar unglaublich schnell – aber nur mit einem Plan von Beijing. Garzweiler gibt es in Beijing nicht. Aachen auch nicht. Das chinesische Wort für Deutschland, «deguo», führt zu den folgenden Treffern: die Deutsche Botschaft an der Dongzhimenwai-Strasse; das Lufthansa-Büro an der Liangmaqiao-Strasse; die Chinarepräsentanz von Deutz an der Jianguomenwai-Strasse; die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GIZ an der Maizidian-Strasse; eine etwas ominöse Organisation namens «deguo pijiu» (Deutsches Bier) an der Chaoyang-Nord-Strasse 107, 40–1.

So komme ich wirklich nicht voran! Aber wenigstens sind Verena und ich nicht die Einzigen, denen von den chinesischen Behörden die Alltagsarbeit schwer gemacht wird. Der staatliche chinesische Rundfunksender China Radio International musste sich zum Beispiel extra eine die Zensur umgehende Tunnelsoftware kaufen, um seine deutschsprachige «facebook.com/CRIGerman»-Seite auch von China aus aktualisieren zu können.

Und jetzt fällt mir ein: Vielleicht hat gerade dieser Sender wegen des «Jahres des Pferdes» ein paar Fotos für das Referat meiner Tochter auf der Website? Wenn ich ihr die ausdrucke, könnte sie mir dafür ihren deutschen Schulatlas mit nach Hause bringen.

Wolf Kantelhardt schreibt für die WOZ 
aus Beijing.