Nr. 01/2018 vom 05.01.2018

Beschwingt gegen die Wohnzimmermöblierung

Von Stephan Pörtner

Das Nachbestellen neuer Sonderauflagen in der Jugend gern gehörter Musikparodien erwies sich als kostspielige und bestenfalls halbwegs befriedigende Investition, weil die Verpackung der Gesamtwerksjubiläumsausgabe derart sperrig war, dass zu ihrer Aufbewahrung nur der Estrich infrage kam, und sich in derselben neben den bekannten Perlen auch ein Haufen Ausschuss befand, den nie zu hören ihm die adoleszente Erinnerung intakt bewahrt hätte, die sich, wie so oft im Leben, als deutlich überhöht entpuppte, wenn der Fehler gemacht wurde, sie dem Test der Zeit zu unterwerfen. Trotzdem entdeckte er aber einen bis dahin überhörten Pophit, der ihn beschwingt gegen die Wohnzimmermöblierung krachen liess.

Stephan Pörtner ist Krimiautor («Köbi der Held», «Stirb, schöner Engel», «Mordgarten») und lebt in Zürich. Für die WOZ schreibt er Geschichten, die aus exakt 100 Wörtern bestehen. Die WOZ hat eine Auswahl unter dem Titel «100 Mal 100 Wörter» als Buch herausgegeben, das unter www.woz.ch/shop/woz-buecher erhältlich ist. Sein Krimi «Mordgarten» ist unter www.woz.ch/shop/buecher zu haben.