Nr. 08/2020 vom 20.02.2020

Weltmeister im Quartier

Von Stephan Pörtner

Aufgrund gröberer Fehlkalkulationen bei der Lebensplanung wusste Schönkurbel bereits im Alter von vierzig Jahren, dass er es nicht mehr zu viel bringen würde. Zu seinem eigenen Erstaunen führte diese Einsicht nicht zu Verbitterung und Trunksucht, sondern zu einer Entspanntheit, um die ihn selbst bekennende Overachiever im Stillen beneideten, denn niemand konnte dermassen unambitioniert und dennoch gewissenhaft den ihm aufgebürdeten Aufgaben nachgehen wie Schönkurbel, der dazu erst noch grüne Pullover zu tragen verstand wie nur ganz wenige. Als er es dann wider Erwarten zum Vizeweltmeister im Batterierecycling brachte, war ihm der tiefe Respekt weiter Teile der Quartierbevölkerung für lange Zeit gewiss.

Stephan Pörtner ist Krimiautor («Köbi der Held», «Stirb, schöner Engel», «Mordgarten») und lebt in Zürich. Im September ist sein neuer Köbi-Krimi, «Pöschwies», im Bilgerverlag erschienen. Für die WOZ schreibt er Geschichten, die aus exakt 100 Wörtern bestehen. Eine Auswahl unter dem Titel «100 Mal 100 Wörter» sowie «Mordgarten» und «Pöschwies» sind im WOZ-Shop www.woz.ch/shop als Buch erhältlich.

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch