Nr. 41/2020 vom 08.10.2020

Zwischen Utopie und Dystopie

Von Dominic SchmidMail an AutorIn

Zeichnung: François Schuiten

Die Serie «Les Cités obscures» («Die geheimnisvollen Städte») von François Schuiten und Benoît Peeters gilt als Meisterwerk des belgischen Comics. Eine Ausstellung dazu, inklusive künstlerischer Echos, geht im coolen, nerdigen Maison d’Ailleurs in ihre letzen zwei Wochen.

«(Im)perfect Worlds» in: Yverdon Maison d’Ailleurs, täglich, ausser Mo, 11–18 Uhr. Noch bis am 25. Oktober 2020. www.ailleurs.ch

Wenn Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der WOZ etwas wert ist, können Sie uns gerne spontan finanziell unterstützen:

Überweisung

PC-Konto 87-39737-0
BIC POFICHBEXXX
IBAN CH04 0900 0000 8703 9737 0
Verwendungszweck Spende woz.ch