09.07.2017

Tschüss Hamburg!

Vom WOZ-ReporterInnenteam

Oben: «This is what democracy looks like» ruft die queerfeministische Sambatruppe an der «Welcome-to-hell»-Demo. Mitte: Die Köhlbrandbrücke zum Hamburger Hafen ist blockiert, die Aktion versteht sich als Angriff auf die Logistik des Kapitals. Unten: Die Polizei schikanierte bis zum Ende und wollte die Passagiere des Sonderzugs auf der Heimreise abfilmen. Das unermüdliche «Legal Team» wusste es zu verhindern. Fotos: Florian Bachmann

Der G20-Gipfel und die Proteste dagegen sind vorbei. Das WOZ-ReporterInnenteam – Raphael Albisser, Florian Bachmann, Anna Jikhareva, Kaspar Surber und Raul Zelik – ist gut nach Hause gekommen. (Nur einer hinkt ein bisschen, weil er einem brüsk wendenden Wasserwerfer ausweichen musste.) Wir bedanken uns bei allen LeserInnen für das Interesse, die vielen sehr positiven Reaktionen und auch für die erwartbare Kritik. Ein spezieller Dank gilt dem Medienzentrum FC/MC im St.Pauli-Stadion sowie dem ProWOZ-Recherchierfonds für die finanzielle Unterstützung.