Käsemarkt: Allein gegen die Milchlobby

Nr. 13 –

Der pensionierte Landwirt Maurus Gerber verklagt die Molkerei der Migros. Vordergründig geht es dabei um fehlende Zulagen. Doch tatsächlich steht die ganze Milchwirtschaft unter Anklage.

Maurus Gerber mit einem Kalb auf seinem früheren Hof in Sainte-Croix VD
«Niemand will sich mit der Milchindustrie anlegen», sagt Maurus Gerber auf seinem früheren Hof in Sainte-Croix VD – und tut es trotzdem.

Wer zu Maurus Gerber gelangen will, muss einen mühseligen Weg auf sich nehmen. Muss hinausfahren in den Waadtländer Jura, in vielen Kehren über aufgefaltetes Land auf den Balcon du Jura hinauf, bis in ein Städtchen namens Sainte-Croix. Es ist ein besonderer Ort, ein Mahnmal einer glorreichen industriellen Vergangenheit, als jeden Tag Busse aus dem französischen Pontarlier und Züge aus Yverdon ankamen, gefüllt mit Arbeiter:innen für die Fabriken der Stadt, für die Fertigung von Spieldosen, Schallplatten, Harfen oder Filmkameras. Ein Zentrum der Feinmechanik weitab der grossen Waren- und Menschenströme, das auf klingende Produkte setzte, die leider dem Fortschritt nicht standhielten.

Um diesen Artikel zu lesen, haben Sie drei Möglichkeiten:

Jetzt die WOZ abonnieren Login (für Abonnent:innen) App laden und Einzelausgabe kaufen